Baloise Bank SoBa

Attraktive Arbeitgeberin

Konsequente Mitarbeiterorientierung für nachhaltigen Unternehmenswert.

Zum Einstieg lässt sich die Personalpolitik der Bank mit einigen Fakten beschreiben. Als Gradmesser für die erfolgreiche Fokussierung sowohl auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch auf die Forderung nach Kontinuität in der Kundenberatung dient der Wert der durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit, welcher seit Jahren bei hohen 12 Jahren liegt. Die grosse Verbundenheit der Mitarbeitenden zu unserer Bank und zum Unternehmen Baloise resultiert in einem starken Kollektiv, wovon im Endeffekt unsere Kundinnen und Kunden profitieren.

Per Ende 2020 waren bei der Baloise Bank SoBa 386 Mitarbeitende (inklusive 9 Auszubildende) angestellt, was im Vergleich zum Vorjahr einer Erhöhung der Anzahl Stellen um 17 Personen entspricht. Die Aufteilung der beiden Geschlechter ist ausgeglichen: 51% aller Mitarbeitenden sind Männer und 49% sind Frauen. Mit einem durchschnittlichen Beschäftigungsgrad von 80% ist die Bank bestrebt, die Vereinbarkeit von Familie, Beruf, Ausbildung und Freizeit zu gewährleisten. Knapp 40% aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen aktuell das Angebot einer Teilzeitbeschäftigung.

Gezielte Förderung und Weiterentwicklung innerhalb des Konzerns

Auch, oder gerade vor allem in unsicheren Zeiten ist ein starkes Wir-Gefühl und eine angenehme Unternehmenskultur von unschätzbarem Wert. Die Baloise Bank SoBa als Teil der Baloise Gruppe ist tagtäglich bestrebt, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen ausgewogenen Mix an spannenden Jobprofilen, gesunder Work-Life-Balance und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Anja Aloisi ist seit 2017 Teil der Baloise Bank SoBa. Als Verantwortliche für das Marketing der Bank leitet sie ein Team, welches eine wichtige Schnittstellenfunktion zur Versicherung einnimmt. Im Verlaufe dieses Jahres steht für sie ein interner Wechsel zur Versicherung an, wo sie die Generalagentur Bern/Deutschfreiburg übernehmen wird. In dem nun folgenden Gespräch erzählt uns Anja Aloisi, wie der Kontakt zur Bank entstanden ist, auf was sie rückblickend stolz ist und wie sie in ihrer beruflichen Weiterentwicklung innerhalb des Konzerns begleitet wurde.

Liebe Anja, erzähl uns ein wenig, wie dich dein Weg zur Baloise Bank SoBa geführt hat?

Bereits mein gesamtes Berufsleben war ich im Vertriebsumfeld von Banken und Versicherungen tätig. In dieser Zeit konnte ich mir einen grossen Rucksack an Erfahrungen aneignen. Von der klassischen Kundenberatung über die Verkaufsführung bis hin zur Organisation und Durchführung von spezifischen Sales-Trainings – jederzeit konnte ich mich an der Schnittstelle zwischen Unternehmung und Kunde bewegen. Vor meiner jetzigen Tätigkeit bei der Bank war ich während 8 Jahren selbstständig im Consulting für Banken und Versicherungen tätig. Nach dem Verkauf an eine grössere Firma und einjähriger Übergangszeit habe ich aber gemerkt, dass ich mit den Werten und den vielen berufsbedingten Reisen zunehmend nicht mehr klarkam. Nach einer kurzen Auszeit kam für mich die Stelle bei der Baloise Bank SoBa wie gerufen.

Anja Aloisi
Anja Aloisi

Du hast deine Selbstständigkeit und den Wechsel zurück in ein Angestelltenverhältnis erwähnt, wie wurdest du als neue, von ausserhalb kommende Teamleiterin von der Bank und ihren Mitarbeitenden empfangen?

Ich habe den Prozess als äusserst positiv und angenehm wahrgenommen. Der Baloise bin ich dankbar, dass sie mir diesen Schritt zurück in ein Arbeitnehmerverhältnis ermöglicht hat. Die Offenheit und Herzlichkeit, mit welcher ich auf der Bank empfangen wurde, gaben mir enormen Aufwind in der Integrationszeit. In jedem Moment spürte ich den Willen meiner Kolleginnen und Kollegen, mich in meiner Einführungszeit zu unterstützen.

Jetzt steht für dich ja ein weiterer beruflicher Schritt an. Erzählst du uns etwas darüber?

Ich freue mich, dass ich ab Februar 2021 die Generalagentur Bern/Deutschfreiburg führen darf, bevor ich ab Ende 2022 die Leitung der Generalagentur Solothurn/Oberaargau übernehme. Dieser Schritt ist aus mehreren Gründen sehr speziell für mich. Einerseits bin ich wieder direkt im Vertrieb tätig, kann mich über einen Beratungserfolg freuen und nachhaltige Kundenbeziehungen aufbauen. Andererseits trete ich ab 2022 die Stelle in jenem Gebäude an, in welchem ich seit Jahren bereits für die Baloise tätig bin (Versicherung und Bank sind beide am Amthausplatz 4 in Solothurn einquartiert, Anm. der Redaktion). Ich sehe meine Aufgabe als Botschafterin für das Geschäftsmodell aus Bank, Versicherung und Asset Management und möchte unseren Kundinnen und Kunden so täglich die Vorteile der Zusammenarbeit «spür- und erlebbar» machen.

Du kommst vom Sales und kehrst nun wieder zurück: Was nimmst du von deiner Zeit bei der Baloise Bank SoBa mit und auf was bist du richtig stolz?

Da könnte ich einiges aufzählen. In erster Linie bin ich aber stolz auf die Entwicklung des Teams. Wir haben uns in diesen vergangenen 3 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und werden mittlerweile als Sparringpartner unseres Vertriebs wahrgenommen. So konnten wir unser Leadmanagement optimieren. Ausserdem durfte ich im vergangenen Jahr die Projektgruppe bei der Einführung der zielbasierten Anlageberatung «Baloise Life Advice Vermögen» unterstützen. Persönlich bin ich stolz auf das Netzwerk, welches ich mir über den gesamten Baloise-Konzern aufbauen konnte.

Zusammen mit der Baloise positioniert sich auch die Baloise Bank SoBa als attraktive Arbeitgeberin, die ihre Mitarbeitenden entwickelt. Wie hast du die Bank und die Baloise in diesem Kontext wahrgenommen?

Ich habe hierbei eine aktive Förderung erlebt. Die Baloise Bank SoBa hat keine Angst vor dem Verlust der Arbeitskraft. So wurden Türen geöffnet und nicht in Silos gedacht. Für ein erfolgreiches Talentmanagement sind dies unabdingbare Werte. Ich glaube, es braucht vonseiten des Arbeitgebers die richtige Mischung aus «fördern» und «fordern».

Zum Schluss, du bist Mutter eines 8-jährigen Sohnes. Erzähle uns etwas über das Nebeneinander von Familie und Beruf. Wie funktioniert dies für euch?

Aufgrund des grossen Vertrauens innerhalb der Bank kann ich mich zusammen mit meinem Mann flexibel organisieren. Ich schätze dabei die Natürlichkeit, mit welcher die Baloise die Vereinbarkeit von Familie und Beruf angeht. Das vergangene Jahr und die Corona-Situation mit Home-Schooling hat den Wert der vorhandenen Flexibilität deutlich aufgezeigt. Diese Möglichkeiten helfen einer Mutter – kurzfristig, aber auch in der längerfristigen Weiterentwicklung von weiblichen Führungskräften für die gesamte Baloise.

Nachhaltigkeit

Wie die Baloise nachhaltig Wert schafft.

Vielfältiges Engagement

Innovative Impulse für Solothurn.

Turbulentes Jahr

Unser Management hat das Wort.