Jubiläums-Generalversammlung stimmt allen Traktanden zu

Basel, Die Generalversammlung stimmte allen Traktanden deutlich zu. Sie genehmigte eine seit sechs Jahren unverändert hohe Dividende von 4.50 CHF pro Aktie. Karin Keller-Sutter wurde neu als Verwaltungsrätin gewählt und ersetzt den zurückgetretenen Hansjörg Frei.

Mit dieser attraktiven Dividende gehört Baloise zu den aktionärsfreundlichsten börsenkotierten Unternehmen der Schweiz. Die Generalversammlung genehmigte den Jahresbericht sowie die Jahres- und die Konzernrechnung 2012 und erteilte den Mitgliedern des Verwaltungsrates und der Geschäftsführung die Entlastung. Georg F. Krayer, Michael Becker und Werner Kummer wurden für weitere drei Jahre als Mitglieder des Verwaltungsrates bestätigt.

Anstelle von Hansjörg Frei wurde Karin Keller-Sutter in den Verwaltungsrat gewählt. Frau Keller-Sutter ist 1963 geboren und diplomierte Übersetzerin und Konferenzdolmetscherin. Von Juli 2000 bis Mai 2012 war sie Regierungsrätin des Kantons St. Gallen und vertritt diesen Kanton seit Dezember 2011 im Ständerat. Neben ihrer Tätigkeit als Parlamentarierin amtet Karin Keller-Sutter unter anderem als Verwaltungsrätin der NZZ Mediengruppe und der Pensimo Fondsleitung AG. Sie ist zudem Vorstandsmitglied des Detailhandelsverbandes Swiss Retail Federation, dessen Präsidium sie ab Juni 2013 übernehmen soll.

Der Verwaltungsrat setzt sich neu wie folgt zusammen:

  • Andreas Burckhardt, Präsident
  • Georg F. Krayer, Vizepräsident
  • Michael Becker
  • Andreas Beerli
  • Georges-Antoine de Boccard
  • Karin Keller-Sutter
  • Werner Kummer
  • Thomas Pleines
  • Eveline Saupper

PricewaterhouseCoopers AG, Basel, wurde als Revisionsstelle und Konzernprüfer für ein Jahr wiedergewählt.

Sicher, verlässlich und ertragreich – Seit 150 Jahren
Im Geschäftsjahr 2012 ist die Baloise wieder zu ihrer gewohnten Stärke zurückgekehrt. Der Gewinn von 437 Mio. CHF, der tiefe Schaden-Kostensatz von 94.1% (netto) und die ausgezeichnete Solvenz von 277% bestätigen dies eindrücklich.

"Stark und zuversichtlich packen wir die Zukunft an. Basierend auf unserer 150-jährigen Schweizer Tradition stehen wir dabei für wertschöpfende Kontinuität – sicher, verlässlich und ertragreich", kommentiert Verwaltungsratspräsident Andreas Burckhardt den beständigen Kurs der Baloise. Um diesen weiterfahren zu können, müssten jedoch rahmengebende Faktoren wie die zunehmende Langlebigkeit der Menschen und staatliche Regulierung mit den richtigen Massnahmen angegangen werden. Nur so könne die Versicherungsbranche ihre unternehmerische Entwicklung zielgerichtet weiterverfolgen.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'400 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieter von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.