Optimierungen in Deutschland starten

Basel, Baloise beabsichtigt jetzt den im Dezember 2012 angekündigten Optimierungsschritt in Deutschland anzugehen. Die Basler Versicherungen in Deutschland wollen ihr Produktespektrum auf ertragreiche Wachstumssegmente fokussieren, ihre Vertriebsstruktur anpassen und die betriebliche Effizienz steigern. Dabei konzentriert die Versicherungsgesellschaft ihre Standorte auf Hamburg und Bad Homburg. Bremen und Nürnberg sollen im Laufe des Jahres 2016 geschlossen werden. Von den Optimierungen sind rund 400 Arbeitsplätze betroffen, die bis Ende 2017 abgebaut werden sollen. Das soll sozialverträglich geschehen. Durch die Effizienzsteigerung erwarten die Basler Versicherungen, ab 2015 jährlich Kosten von rund 40 Mio. Euro einzusparen. Mit dieser Reduktion erreicht die Versicherung das Kostenniveau der Wettbewerber. Um diese wiederkehrenden Effekte zu erreichen, stellt das Unternehmen für das Gesamtprogramm inklusive den Investitionen in neue Produkte bis Ende 2015 das 1,5-fache der Effekte zur Verfügung. Wir erwarten bereits für das laufende Jahr positive Auswirkungen auf den Ertrag in Deutschland.

Dr. Martin Strobel

Die Basler Versicherungen in Deutschland werden die geplanten Massnahmen jetzt mit den Betriebsräten eingehend beraten und über die einzelnen Massnahmen nach dem erfolgreichen Abschluss der Beratungen informieren.

Ertragreich wachsen und Effizienz steigern

Mit den geplanten Optimierungen will Baloise das Geschäft in Deutschland gezielt weiterentwickeln und nachhaltig stärken. Sie fokussiert auf ertragreiche Segmente, um in diesen das Wachstum zu beschleunigen. Dabei will sie drei Stossrichtungen verfolgen:

  • Erstens steigert sie die Ertragskraft im Nichtleben-Geschäft, indem sie sich auf Zielkunden und -partner sowie auf das Individualgeschäft und Prävention fokussiert.
  • Zweitens steigert sie die Ertragskraft im Leben-Geschäft, indem sie sich auf (biometrische) Risiko- und fondsgebundene Produkte fokussiert und somit konventionelle Lebensversicherungsprodukte nicht mehr selbst entwickelt.
  • Drittens steigert sie die betriebliche Effizienz, indem sie ihre Standorte von bislang 4 auf Hamburg und Bad Homburg konzentriert, Umzüge in kostengünstigere Büroräume prüft und Abläufe durch umfangreichere Digitalisierungen optimiert. Die Neustrukturierung soll so sozialverträglich wie möglich gestaltet werden.

Martin Strobel, CEO der Baloise Group, kommentiert die Massnahmen wie folgt: "Mit diesen Optimierungen machen wir unser Versicherungsgeschäft in diesem Markt zukunftsfähig und unterstreichen die Bedeutung von Deutschland als strategischen Kernmarkt." Die Basler Versicherungen stellen für das Gesamtprogramm (Prozessoptimierungen, Umstrukturierung, IT, neue Produkte, etc.) bis Ende 2015 das 1,5-fache der wiederkehrenden Effekte zur Verfügung. "Mit einem Effizienzsprung wollen wir deutlich an Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit gewinnen", beschreibt Jan De Meulder, Vorstandsvorsitzender der Basler Versicherungen in Deutschland, die ambitionierte Zielsetzung. Das Unternehmen rechnet bereits ab 2015 mit rund 40 Mio. Euro tieferen Kosten in Deutschland und einem tieferen Schaden-/Kostensatz (Combined Ratio) zwischen 93 und 96 Prozent.

 

Die Baloise Group mit Sitz in Basel, Schweiz, ist ein europäischer Anbieter von Versicherungs- und Vorsorgelösungen. Sie positioniert sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der "Sicherheitswelt". In der Schweiz agiert sie als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Die weiteren Märkte sind Belgien, Deutschland und Luxemburg. Das Vertriebsnetz umfasst die eigene Verkaufsorganisation, Makler und weitere Partner. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum in Luxemburg. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Baloise Group beschäftigt rund 7'400 Mitarbeitende.