Baustart im Baloise Park

Basel, Am 2. November ist der offizielle Rückbaustart der Baloise Gebäude auf dem Areal zwischen Aeschengraben, Parkweg und Nauenstrasse in Basel. Damit wird auch das Hotel Hilton endgültig verabschiedet. Im Baloise Park werden bis 2020 Gebäude der Architekten Miller & Maranta, Diener & Diener sowie Valerio Olgiati entstehen.

In den vergangenen Monaten wurden die bestehenden Bürogebäude der Baloise und auch das Hotel Hilton von Mitarbeitenden und Gästen verlassen. Auch das Mobiliar und alle weiteren, noch brauchbaren Gegenstände, wurden ausgeräumt. Nun wird das Areal zur Baustelle. In den kommenden Wochen wird zum Schutz von Passanten und Anwohnern eine Baustelleneinzäunung aufgebaut. Der Rückbau im Inneren der Häuser startet im November und wird in den ersten Monaten eher leise und unbemerkt von Statten gehen. Erst ab kommendem Frühjahr werden Abrissbagger die Gebäude endgültig dem Boden gleichmachen. Die Baugruben für die neuen Häuser werden bei idealem Verlauf im Herbst 2016 bereit stehen.

Baloise baut für die Zukunft Basels

Die Baloise bekräftigt mit ihrem Bauprojekt ihr Bekenntnis zu Basel und prägt mit moderner Architektur und einer neuen Öffnung hin zum Aeschengraben das Eingangstor zur Stadt. Bis ins Jahr 2020 entstehen im Baloise Park in Basel drei neue Gebäude. Direkt am Aeschengraben wird ein 89 Meter hoher Turm der Basler Architekten Miller & Maranta gebaut. Das Architekturbüro verantwortet auch den Gestaltungsplan des Gesamtareals. Im Turm wird die Schweizer Hotelkette Mövenpick Hotels & Resorts ein Fünf-Sterne-Haus betreiben. Die obersten sieben Etagen werden als Büroflächen vermietet. Der neue Konzernsitz der Baloise an der Nauenstrasse entstammt der Feder der Architekten Diener & Diener, ebenfalls aus Basel. Das dritte Gebäude stammt vom Flimser Architekturbüro Valerio Olgiatti und wird in der Ecke des Parkwegs errichtet. Hier entstehen zur Hälfte Büros für die Basler sowie weitere Büroflächen zur Vermietung an Dritte. An der Stelle, wo heute noch das Hilton steht, wird ein öffentlicher Platz geschaffen, welcher mitsamt der Restumgebung durch die Landschaftsarchitekten August und Margrith Künzel aus Binningen gestaltet wird.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'400 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieter von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.