Baloise mit gutem Wachstum

Basel, In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2016 überzeugt die Baloise mit einem guten Wachstum des Geschäftsvolumens von 2.7% auf 7'234.2 Mio. CHF. Wachstumstreiber sind das Geschäft mit Prämien mit Anlagecharakter, das von der bereits angekündigten Umschichtung im Businessmix profitiert und um 26.5% gesteigert wurde, sowie das überdurchschnittliche Wachstum im Nichtlebengeschäft in Belgien und Luxemburg. Im Zuge der Umschichtung von traditionellen Lebensversicherungen hin zu modernen, weniger kapitalbindenden Lebensversicherungsprodukten reduziert sich das Geschäftsvolumen im Lebengeschäft um -6.8%. Die Baloise bestätigt somit die gesetzten Ziele für das Geschäftsjahr 2016 und fokussiert sich bereits heute auf die Ambitionen der neuen strategischen Ausrichtung "Simply Safe", die ab dem Geschäftsjahr 2017 zum Tragen kommen.

Im Nichtlebengeschäft steigen die Prämieneinnahmen spürbar um 2.1% auf 2'666.1 Mio. CHF an. Während in der Schweiz das Geschäftsvolumen aufgrund der zurückhaltenden Zeichnungspolitik in gewissen Branchen in etwa auf dem Niveau des Vorjahrs blieb (-0.2%) und in Deutschland leicht gesteigert werden konnte (+1.1%), verzeichnen die Geschäftseinheiten in Belgien und Luxemburg ein starkes Wachstum von 6.2% (Belgien) beziehungsweise 9.3% (Luxemburg). Dies liegt deutlich über dem Marktdurchschnitt. Zurückzuführen ist dieses signifikante Wachstum in Belgien unter anderem auf die markant gesteigerten Einnahmen aus dem Transportgeschäft. In Luxemburg tragen die jüngsten Akquisitionen massgeblich zum Wachstum bei. Im Falle eines bis zum Jahresende weiterhin günstigen Schadenumfelds kann die Baloise die ausgezeichnete Netto-Schaden-Kosten-Quote des Halbjahresergebnisses 2016 bestätigen.

Im Lebengeschäft ist aufgrund der kontinuierlichen Umschichtung im Businessmix ein Rückgang des Geschäftsvolumens von -6.8% auf 2'916.1 Mio. CHF festzustellen. Der Grund dafür liegt in der selektiven Zeichnungspolitik im Geschäft mit Vollversicherungen in der Schweiz sowie im Bestandsrückgang im traditionellen deutschen Lebengeschäft ausserhalb der Zielsegmente. In Belgien und Luxemburg konnte das Geschäftsvolumen hingegen leicht gesteigert werden (+1.1% beziehungsweise +0.2%).

Sehr positiv entwickelt sich in der Schweiz das Geschäft mit teilautonomen Vorsorgelösungen. Mit der "Perspectiva" ist die Baloise im KMU-Zielsegment als eine der schweizweit am schnellsten wachsenden Stiftungen erfolgreich.

Sehr erfreuliches Wachstum ist im Geschäft mit Prämien mit Anlagecharakter in Belgien (+24.4%) sowie Luxemburg (+40.5%) festzustellen. Der Rückgang in der Schweiz in diesem Geschäft ist auf das im Vergleich zum Vorjahr geringere Verkaufsvolumen eines Tranchenprodukts zurückzuführen. Aufgrund der sehr tiefen Zinsen hat die Baloise dieses Produkt nicht weiter forciert. Attraktive Alternativen für ihre Kunden in der Schweiz bietet die Baloise aus der Produktpalette der Baloise Bank SoBa an, was die hohe Wiederanlagequote der Versicherungsgelder aus dem Einzellebengeschäft bestätigt.

Die Baloise blickt mit Zuversicht auf den Abschluss des Geschäftsjahrs 2016 und befindet sich in voller Fahrt zur neuen strategischen Phase ab 2017. Bis 2021 will die Baloise 1 Million Kunden dazugewinnen und 2 Mrd. CHF Barmittel in die Holding zurückführen. Dies zugunsten der Unternehmensweiterentwicklung sowie zur Weiterführung ihrer attraktiven Aktionärspolitik. In puncto Arbeitnehmerzufriedenheit will die Baloise einer der führenden Arbeitgeber im Sektor werden.

Geschäftsvolumen per 30. September 2016 (YTD)

in Mio. CHF,
Veränderungen in %
in CHF gegenüber
Q1 – Q3 2015
Schweiz Deutschland Belgien Luxemburg Rest Total
Leben

2'415.1

-7.9%

343.6

-1.4%

100.1

1.1%

57.3

0.2%

-

-

2'916.1

-6.8%

Prämien mit
Anlagecharakter

84.1

-29.1%

154.2

2.5%

333.1

24.4%

1'080.7

40.5%

-

-

1'652.0

26.5%

Nichtleben

1'225.6

-0.2%

619.9

1.1%

722.5

6.2%

94.5

9.3%

3.6

-2.0%

2'666.1

2.1%

Total

3'724.8

-6.2%

1'117.6

0.5%

1'155.7

10.4%

1'232.5

35.0%

3.6

-2.0%

7'234.2

2.7%

Wandelanleihe

Die per 17. November 2016 fällige Wandelanleihe von über 242.5 Mio. CHF wurde teilweise gewandelt. Der verbleibende Refinanzierungsbedarf wird durch eigene Mittel sichergestellt. Die Bâloise Holding AG hat in diesem Zusammenhang den meldepflichtigen Schwellenwert von 5% an eigenen Aktien am 14. November 2016 unterschritten.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'400 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieter von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.