Veränderungen in der Konzernleitung

Basel, Die Konzernleitungsmitglieder German Egloff und Martin Wenk haben sich nach langjähriger Tätigkeit für die Baloise Group entschieden, im Verlaufe des Jahres 2017 kürzer zu treten. Zur Erleichterung der Regelung der noch offenen Nachfolge ist der Rücktritt aus der Konzernleitung auf den 30. April 2017 vereinbart worden. Beide werden der Baloise für ausgewählte Aufgaben weiterhin zur Verfügung stehen.

Gert De Winter, CEO der Baloise Group, sagt: "Martin Wenk lenkte während fast 25 Jahren die Geschicke der Anlagepolitik der Baloise, davon 15 Jahre als Leiter des Konzernbereiches Asset Management und Mitglied der Konzernleitung. Er hat über Jahre und in schwierigen Zeiten die Anlage der Versicherungsgelder erfolgreich verantwortet. Dank vielen organisatorischen Weichenstellungen machte Martin Wenk das Asset Management zu einem verlässlichen und bedeutenden Beitragslieferanten der Holding. German Egloff stiess im Dezember 2004 als Leiter des Konzernbereichs Finanzen und Mitglied der Konzernleitung zur Baloise. Er ist massgeblich dafür verantwortlich, dass die Baloise seit Jahren über ein solides und verlässliches Kapitalmanagement verfügt. Ausserdem hat German Egloff die Beziehungen zu Investoren auf moderne Beine gestellt. Es ist mir ein besonderes Anliegen, meinen beiden Kollegen schon heute für die langjährige und erfolgreiche Arbeit in der Konzernleitung ganz herzlich zu danken."

German Egloff und Martin Wenk werden noch den Jahresabschluss 2016 verantworten und nach der Generalversammlung 2017 der Bâloise Holding AG auf den 30. April 2017 hin aus der Konzernleitung austreten. Sie werden der Baloise für ausgewählte interne und externe Aufgaben über diesen Zeitraum hinaus mit ihrem Know-how zur Verfügung stehen. Damit soll eine Übergabe der Verantwortung der beiden Bereiche an die Nachfolger in der verbleibenden Frist ermöglicht werden.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'400 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieter von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.