Baloise geht Kooperation mit dem Forschungszentrum Smart Living Lab ein

Basel, Im Zuge der Strategie "Simply Safe" geht die Baloise der Frage bezüglich künftigen Wohnbedürfnissen des Kunden nach, indem sie eine Kooperation mit dem Smart Living Lab eingeht. Smart Living Lab ist ein in Freiburg ansässiges Forschungs- und Entwicklungszentrum der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL), der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg (HEIA-FR) und der Universität Freiburg (UNIFR).

Die Frage, wie die Menschen in mittelbarer Zukunft leben werden, ist nicht ausschliesslich gesellschaftlicher Natur. Vielmehr tangiert sie sämtliche Dienstleistungsbranchen, allen voran die Versicherer. "Die Art und Weise, wie sich die Wohnräume der Menschen verändern werden, hat einen grossen Einfluss darauf, wie sich unsere Dienstleistung in Zukunft weiterentwickeln wird. Beispielsweise gehen mit zunehmender Technologie neuartige Risiken einher und wir müssen frühzeitig die neuen Sicherheitsbedürfnisse unserer Kunden kennenlernen", so Bernard Dietrich, Leiter Vertrieb und Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung der Basler Versicherungen.

Smart Living Lab forscht im Bereich "Wohnen der Zukunft", sowohl aus technischer wie auch aus sozialwissenschaftlicher Sicht und antwortet somit auf die stetig wachsenden Ansprüche der Bevölkerung an ihre Wohnverhältnisse. Das Forschungszentrum ist eine interdisziplinäre Schnittstelle verschiedener Institutionen, welche Forschungsschwerpunkte der Gebäudetechnologien zusammenführt. Die aktuellen Projekte integrieren sowohl den Wohnkomfort, das umweltbewusste Wohnen als auch die ästhetische Aspekte zu Gunsten von harmonischen Quartierbildern. Smart Living Lab arbeitet mit neuesten, umweltfreundlichen Technologien, wendet neuartige Methoden zur Förderung der Energieeffizienz an und integriert gleichermassen die hohen rechtlichen Anforderungen. Die Berücksichtigung all dieser Aspekte ist die Grundlage, um das durch Smart Living Lab definierte Ziel, Lebensräume zu gestalten, die das Wohlbefinden ihrer Bewohner sowie die ökologischen Gesichtspunkte in den Vordergrund stellen, zu erreichen. "Die Zusammenarbeit mit Smart Living Lab ermöglicht der Baloise einen beidseitigen Know-how-Transfer und spannende Einblicke in zukunftsträchtige Projekte", so Bernard Dietrich abschliessend.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'300 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.