Die Baloise experimentiert mit Veezoo an künstlicher Intelligenz

Basel, In einem Pilotprojekt experimentiert die Baloise in Zusammenarbeit mit dem Start-up Veezoo an einer Konversationslösung, die auf künstlicher Intelligenz basiert. Dank der intelligenten Software von Veezoo können grosse Mengen von Daten in Sekunden analysiert und visualisiert werden. Zum Einsatz kommt die künstliche Intelligenz zunächst im Marketing und dem Vertrieb, um Aktivitäten einfach und schnell auszuwerten und dadurch die Markt- und Kundenbearbeitung steuern zu können.

Im Rahmen ihrer Fünfjahresstrategie "Simply Safe" sucht die Baloise verstärkt nach Investitionsmöglichkeiten und Partnerschaften, die die digitale Transformation der Baloise vorantreiben. Eine solche Partnerschaft besteht neuerdings mit Veezoo, einem Spin-off der ETH Zürich.

Unternehmensdaten in Sekundenschnelle analysieren

Veezoo bietet die erste auf künstlicher Intelligenz basierende Konversationslösung für Unternehmen an. Diese analysiert und visualisiert grosse Datenmengen in Sekunden und macht es so möglich, daten- und somit faktenbasierte Entscheidungen zu treffen. Dies geschieht ganz einfach über ein Eingabefeld, in welchem man eine Frage formulieren kann (zum Beispiel: wie hoch ist die Konvertierungsquote von Verkaufschancen abhängig von Branche und Kontaktkanal?). Auf Basis der zur Verfügung stehenden Daten beantwortet die intelligente Software dann die Frage. "Die Geschwindigkeit der Datenbeschaffung, die Förderung datenbasierter Entscheidungen und die dadurch zu erzielenden Effizienzgewinne haben uns bewogen, eine Kooperation mit diesem vielversprechenden Start-up einzugehen. Durch die Zusammenarbeit mit Veezoo können wir lernen und in zunächst kleinem Rahmen Neues ausprobieren", so Torsten Warnecke, Projektleiter Marktpositionierung in der Abteilung Marktmanagement.

In einem Pilotversuch wird die Baloise die Software von Veezoo während der nächsten Monate mit Vertriebsdaten testen und alle vertriebsorientierten Fachbereiche involvieren. "Die Zusammenarbeit mit Veezoo ist sehr gut strukturiert und erfrischend. Wir werden durch die neuen Ideen und Technologien herausgefordert und müssen uns stets hinterfragen, wie wir effizienter und letztlich auch kundenfreundlicher werden können", meint Cyrille Schaffter, Projektleiter im Bereich Vertriebssysteme bei der Baloise. Das Potenzial der Zusammenarbeit wird bereits jetzt als gross eingeschätzt, da die Prozesseffizienz gesteigert wird, Mitarbeitende durch die datenbasierten und visualisierten Antworten in ihren individuellen Entscheidungen gestärkt werden und die gewonnene Zeit anderweitig genutzt werden kann. Die Baloise erhofft sich durch diese Kooperation langfristig gesehen Verbesserungen in vielfältiger Weise: Die schnellen und datenbasierten Entscheidungen führen zu besseren Marketingkampagnen, einer effizienteren Sales Organisation, einer Aufwandreduktion bei der Erstellung von Reportings und letztlich zu einer besseren Kundenbetreuung.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'300 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieter von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.