DE EN FR Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
DE EN FR
10 Endgegner für Gaming Equipment und wie ihr sie besiegt
Blog 10 Endgegner für Gaming Equipment und wie ihr sie besiegt
Kim Berrendorf 19. März 2019

Was sind die häufigsten Gründe für Schäden an innig geliebtem Gaming Equipment? Wir haben die fiesesten Endgegner für Maus, Tastatur, Controller und Co. für euch zusammengestellt. Einen einfachen Tipp, wie ihr sie besiegen könnt, findet ihr am Ende des Beitrags.

Endgegner für euer Gaming Zubehör
Platz 10 – miese Diebe

Diebstahl ist immer eine miese Sache. Egal ob dir dein Equipment zu Hause oder auf Reisen gestohlen wird, es ist immer ärgerlich und man fragt sich, wie jemand einem so etwas antun kann. Passiert leider. Zum Glück nicht allzu oft, daher auf Platz 10.

Platz 9 – klebriger Angriff

Gerade beim gamen vergisst man gerne mal, dass man auch Flüssigkeit zu sich nehmen sollte. Gut also, wenn man sich etwas zu trinken bereitstellt. Blöd aber, wenn der Energy Drink dann nicht im Magen, sondern auf der Tastatur, Maus oder Controllern landet. Kommt vor, aber nicht so häufig wie man vielleicht denken könnte.

Platz 8 – die lieben Mitbewohner

Wir unterstellen niemandem Mutwilligkeit aber ab und zu kommt es vor, dass die Mitbewohner etwas ungeschickt mit Gaming Equipment umgehen. Controller vor Schreck fallen gelassen – ja, Zombies können schon unheimlich sein – Tastatur als Mückenklatsche zweckentfremdet oder zu grob mit den Kabeln hantiert. Schneller passiert als man denkt, allerdings auch nicht sehr häufig.

Platz 7 – Selbst Schuld

Nicht nur andere sind manchmal tollpatschig. Vor allem beim Stolpern über Kabel kann es schon mal die Maus, Tastatur oder den Bildschirm vom Tisch fegen. Wenn man Glück hat, überlebt es das Equipment mit kleinen Macken. Stolperfallen kommen relativ häufig vor, enden aber nicht immer fatal.

Platz 6 – das koffeinhaltige Getränk

Kaffee scheint entweder beliebter bei euch zu sein oder birgt schlicht und einfach eine grössere Gefahr. Das könnte mit der Hitze zusammenhängen. Nimmt man nämlich, in Gedanken noch voll im Spiel, die heisse Tasse in die Hand, die sich doch heisser anfühlt als gedacht, kann der Reflex, die Tasse einfach fallen zu lassen, schnell üble Konsequenzen für euer Game Gear haben. Nicht nur Peripheriegeräte wie Tastaturen, Mäuse und Headsets, sondern auch der Gaming-Stuhl können durch Kaffee hässliche Flecken und Schäden bekommen.

Platz 5 – Verloren

Ja, was soll man sagen. Passiert. Jeder verliert mal etwas. Manche häufiger als andere. Wo war ich stehengeblieben? Mist, Faden verloren.

Platz 4 – wie neu. Oder auch nicht.

Die gut gemeinte Reinigung des Equipments kann den Zustand der Gerätschaften leider noch verschlimmern. Zu aggressive Mittel, abgelaufene Staubmagnet-Klebgummis oder schlicht zu viel Feuchtigkeit – alles Killer für dein Gaming Equipment. Hat nicht mal irgendjemand gesagt, Patina hat Charakter? Bestimmt.

Platz 3 – Kaboooooom!

Ok, schade um das Equipment aber wer es schafft so deftig zu zocken, dass es in einer Explosion endet – Respekt! Nein, Scherz bei Seite. Das kann ins Auge gehen – im wahrsten Sinne. Sehr unschön, wenn man bei einem gemütlichen Spielchen sitzt und plötzlich fliegt einem die Konsole um die Ohren. Wie soll man denn da den nächsten Level erreichen? Frechheit. So ungewöhnlich das klingt, so oft kommt es anscheinend bei euch vor.

Platz 2 – Explosion der anderen Art

Wenn nicht gerade das Equipment in die Luft geht, dann vielleicht der Spieler. Jeder Gamer war schon mindestens einmal an dem Punkt, an dem irgendetwas für das "Nichtgelingen" büssen muss. Oft ist es das erste, was einem in die Finger kommt – bzw. in den Fingern ist. Zerschmetterte Controller, durchbrochene Tastaturen und durch die Lüfte fliegende Mäuse. Schade aber irgendwie verständlich. Passiert ziemlich oft. Huiuiui.

Platz 1 – Endgegner im Schafspelz. Erm… Katzenfell.

Ja, ganz richtig. Der Nr. 1 Endgegner eurer Game Gear ist das süsse kleine Fellknäul, das eigentlich nur kuscheln will. Zumal wir alle wissen, dass Katzen gerne mit Mäusen spielen. Ob ein beherzter Sprung auf den Tisch, bei dem der Monitor kippt oder ein Kampf um Leben und Tod mit der PC-Maus – Katzen sind sehr oft für Schäden an eurem Gaming Equipment verantwortlich.

Wie ihr die Endgegner besiegt

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie ihr euch gegen Schäden wappnen könnt. Natürlich können wir jetzt an eure Vorsicht appellieren: Bewahrt euer Equipment immer sicher auf, die Getränke nur mit sicherem Abstand von der Gear abstellen, gar nicht oder nur sehr behutsam reinigen, regelmässig auf Überhitzung überprüfen, tief durchatmen oder einen Anti-Aggressions-Kurs besuchen oder der Katze mehr Streicheleinheiten schenken bevor man das Spiel beginnt.

Eine einfachere Variante ist allerdings eure Gaming Equipment zu versichern.  Zuhause und auf Reisen.