DE EN FR Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
DE EN FR
Mein Auto bei GoMore |
Echt jetzt? Echt jetzt!
Blog Mein Auto bei GoMore |
Echt jetzt? Echt jetzt!
You are a mobility startup? Reach out to us.
You are a mobility startup? Reach out to us.
Jean-Charles Ryter 6. April 2022 Mobilität, Startups

Ich möchte mein privates Fahrzeug vermieten. Lohnt sich das? Kann ich das? Was, wenn ein Schaden passiert? Wenn jemand geblitzt wird? Zahle ich alle Rechnungen? Charli hat die private Autovermietung GoMore getestet und Antworten auf seine Fragen gefunden.

Hallo zusammen! Sharing is caring.

Mein Name ist Jean-Charles Ryter, auch genannt Charli. Ich bin seit August 2021 in der Kundenberatung der baloisedirectline und würde euch gern von meinen Erfahrungen mit der Online-Plattform GoMore erzählen. Wie sicher vielen von euch aufgefallen ist, teilen wir im Alltag immer mehr miteinander. Der Gedanke ist simpel: Warum teuer kaufen, wenn ich günstig mieten kann? Gerade in Sachen Mobilität, ist Teilen ein Trend. Ich verschwende nicht unnötig (Park-)Platz daheim, bin relativ flexibel mit den Angeboten und habe keine Unterhaltskosten. Klingt für Mieter:innen genial, oder? Aber was ist, wenn ich vermiete?

Wann profitiert man als Vermieter:in?

Ich als Vermieter habe es mit der Plattform GoMore versucht. Baloise investiert in dieses junge Unternehmen. Also, warum nicht selbst ausprobieren, woran mein Arbeitgeber glaubt?

Das Geschäftsmodell? Mein Privatfahrzeug kann von anderen Fahrer:innen gemietet werden – versichert und über exakt den Zeitraum, in dem sie ein Auto brauchen. Von privat zu privat. Super! Mach ich, und stelle mein eigenes Auto zur Verfügung.

Das Tolle: Durch die Einnahmen aus der Vermietung kann ich meine eigenen Fixkosten tatsächlich auf Null setzen und sogar ein kleines Plus erwirtschaften. Logo, je öfter ich mein Fahrzeug anbiete, desto grösser ist die Chance auf eine Miete. Meine persönliche Regel bzgl. der Mietkosten lautet «Qualität hat seinen Preis». Wenn ich der Überzeugung bin, dass mein Angebot gut ist, schreckt nicht zurück! Bietet eure Autos ihrem Wert entsprechend an!

Meine persönliche Regel bzgl. der Mietkosten lautet:

«Qualität hat seinen Preis! Wenn ich der Überzeugung bin, dass mein Angebot gut ist, schreckt nicht zurück! Bietet eure Autos ihrem Wert entsprechend an!»

Wie funktioniert die Übergabe meines Fahrzeuges?

Die Übergabe ist super simpel: Der/die Vermieter:in muss nur sein Auto einmalig vorab umrüsten lassen, damit sich das Fahrzeug dann über die «keyless-Funktion» öffnen lässt. Danach geht’s für den/die Mieter:in los: Auto auf der App buchen, Fahrzeug mit der Tracker-Funktion in der App suchen, Buchung starten. Der Schlüssel ist an einem festgelegten Ort im Auto zu finden. Bei der Rückgabe wir das ganze Spiel in der umgekehrten Reihenfolge durchgeführt.

Die App von GoMore macht es Mieter:innen sehr leicht. Alle relevanten Daten lassen sich online eingeben; dazu gehören die Mietzeit, die Dokumentation eventueller Schäden, der aktuelle km-Stand oder die Tankfüllung. All das lässt sich auch anhand von Fotos festhalten.

Mein Auto kommt nicht in einem desolaten Zustand zurück?

Hier kann ich euch aus meiner Erfahrung sagen, es gibt allerlei Mieter:innen. Die einen schätzen dein Eigentum und gehen vorsichtig damit um, andere achten weniger pfleglich darauf. Manch einer raucht im Fahrzeug, ganz selten kommt das Auto verschmutzt oder nicht vollgetankt zurück. Gesamt gesehen aber waren meine Erfahrungen positiv, und falls nicht, konnte ich mich stets mit den Mieter:innen einigen und mir z.B. meine Aufwände nachträglich twinten lassen.

Die Übergabe ist super simpel:

«Der/die Vermieter:in muss sein Auto nur einmalig vorab umrüsten lassen, damit sich das Fahrzeug dann über die «keyless-Funktion» öffnen lässt. »

Was geschieht bei Bussgeldern?

Hier und da kam es vor, dass ich Bussen erhielt, die Mieter:innen verursacht hatten. Die Online-Plattform der Schweizer Polizei allerdings, ist so konzipiert, dass es möglich ist, Bussen auf die jeweiligen Fahrer:innen umzuschreiben, die wirklich am Steuer sassen.

Und wie tickt der GoMore Kundendienst?

Der Kundendienst ist sehr hilfsbereit und legt grossen Wert darauf, für Mieter:in und Vermieter:in eine faire Lösung zu finden. Ich habe überwiegend ein zuvorkommendes Team erlebt, das mich z.B. auch bei der Einführung der Keyless-Funktion gut unterstützt hat.

Fazit | GoMore nutzen JA/ NEIN?

GoMore ist eine super Plattform, um mein eigenes Auto anzubieten und es mit anderen Leuten zu teilen. Sowohl für Mieter*innen als auch Vermieter*innen ist die Applikation sehr einfach zu bedienen. Fahrzeuge lassen sich jederzeit, bequem und versichert buchen. Wer die Plattform nutzt, wird schnell merken, GoMore ist ständig dran, ihre Services zu verbessern. Ausprobieren lohnt sich! Ich hab inzwischen echt Freude dran und mein Fahrzeug freut sich ebenso, weil es nicht mehr ungenutzt die Hälfte der Woche rumsteht, sondern viel mehr von der Welt sieht. 😉

gomore.ch
Partnerangebot ansehen