Drei Fragen an ... Lernende der Baloise

Katharina Hepp
17. Oktober 2019
Lehre, Ausbildung
Warum sollte man sich für eine Berufslehre bei der Baloise entscheiden? Was ist bei uns anders als bei anderen? Drei Baloise Lernende geben dir Auskunft.

Warum hast du dich bei der Baloise beworben?

Leon Fuchs in der Baloise

Leon Fuchs

"Aufgrund der Tatsache, dass ich neben dem Basler-Ausbildungszentrum in Arlesheim wohne, hat es mich schon immer interessiert, was eine Versicherung ist und wofür sie steht. Als dann der Wechsel von der Sekundarschule zum Beruf anstand, habe ich mich informiert, was die Tätigkeitsbereiche der Basler sind. Vor allem die Motorfahrzeugversicherungen haben mich sehr interessiert, weil ich auch privat eine grosse Leidenschaft für Rennsport und Autos allgemein teile. Da ich durch persönliche Ereignisse merken musste, dass Versicherungen etwas Lebenswichtiges sind, hat das meine Entscheidung nochmals bestärkt. Ich war schnell von der Kultur und der Dynamik hier bei der Baloise überzeugt. Besonders der Umgang miteinander und die Vielfalt unter den Mitarbeitern (Alter, Kultur usw.) haben mich überzeugt."

Leon Fuchs ist im ersten Lehrjahr und möchte gerne ins HR/ Personalverantwortlicher werden.

Bei der Baloise seid ihr als Lernende nicht an Abteilungen gebunden, sondern ihr organisiert euch im Lernendenteam selbst. Was bedeutet das für dich im Alltag?

Leah Bourquin

"Nach dem ich jahrelang in der Schule mit Frontalunterricht konfrontiert wurde, war es zuerst ungewohnt, sich sein Wissen selbstorganisiert aneignen zu müssen. Doch schnell bin ich auf den Geschmack gekommen: Direkt von meinen Mit-Lernenden die Ausbildung über die Theorien des Versicherungswesens und den Arbeitsprozessen innerhalb unserer Abteilungen zu geniessen war super! Wir sprechen die gleiche Sprache und teilen mehr oder weniger die gleichen Ansichten. Das half mir enorm, um das doch komplexe Fachwissen in den Kopf kriegen zu können. Zusammen tauschen wir uns ebenfalls bei Fallbearbeitungen aus – habe ich eine Frage, gehe ich zuerst auf die anderen Lernenden zu und wir arbeiten gemeinsam einen Lösungsweg aus, wie vorgegangen werden soll. So fordern wir uns gegenseitig heraus und stärken unser Fachwissen gemeinsam. Allein kann ich dann mein Theoriewissen z. B. mit unseren digitalen Lerneinheiten mit Videos, Fachbegriffe-App oder auch den Fachbüchern vertiefen. Natürlich benötigt dies Disziplin aber es freut und motiviert eben genau diese Freiheit, das Ernst-genommen-werden und Mitbestimmen."

Leah Bourquin ist im dritten Lehrjahr und strebt einen Bachelor in International Business an.

Leah Bourquin in der Baloise

Warum sollte man sich für eine Lehre im Lernendenteam entscheiden?

Nick Marksteiner in der Baloise

Nick Marksteiner

"Eine Lehre im Lernendenteam bei der Baloise heisst nicht, stur vor dem Computer zu sitzen und Listen abzuarbeiten. Wenn man sich für diese Lehre entscheidet erwartet einen ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag vollgespickt mit Projektarbeiten, Sachbearbeitung, Schadenbearbeitung, Kreativität, Verantwortung und Unterstützung. Da wir ein Team sind, das fast ausschliesslich aus Lernenden besteht, kann man von einem so wilden Haufen auch nichts Anderes erwarten. Wenn du also Lust hast auf tolle neue Leute in einem super Arbeitsumfeld, welches dir alle Möglichkeiten offenlässt, dann kann ich die Lehre im Lernendenteam der Baloise definitiv empfehlen."

Nick Marksteiner ist im dritten Lehrjahr und möchte später als Teamleiter oder Headhunter arbeiten.

 

...und Leah fügt hinzu:

"Es ist toll, ein Teil dieses Teams zu sein und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Klar ist es ein Bürojob, weicht aber enorm von den gängigen Klischees ab. Wir arbeiten zwar meistens im gleichen Raum, dürfen diesen jedoch auch selbst gestalten – von Bemalen der Fenster bis zu lustigen Fotoshootings. Man fühlt sich wie Zuhause, spürt den Zusammenhalt und dass wir füreinander da sind -  Witze inklusive. Die Ausbildung wird individuell nach Stärken eines Lernenden abgestimmt, dennoch ist man nie allein – Wir sind so zusagen eine Familie und Selbstverwirklichung in Einem. Im Lernendenteam wird dein Potential entdeckt, Fähigkeiten ausgebaut und erste Erfahrungen in den verschiedensten Branchen angeeignet; für mich der beste Berufseinstieg." 
 

 

Noch Fragen?

Oder möchtest du das Lernendenteam mal live erleben? Dann melde dich unter lernendenteam@baloise.ch

Wir freuen uns auf dich!

Zur Medienmitteilung

Icon eines Einhorns

Neuer Ansatz in der Lernendenausbildung