Drei Fragen an ... Plug and Play

Katharina Hepp
13. September 2019
Agilität, Innovation, Startups
Die Baloise geht eine Zusammenarbeit mit dem weltweit grössten Business Accelerator "Plug and Play" ein. Jessica Cheng, Partner Success Manager bei Plug and Play, erzählt uns im Interview, was Accelerators sind, warum Unternehmen mit Startups kooperieren und was Innovationen sind.

Startups und Accelerators

Jessica, für jemanden, der noch nie vom Begriff "Accelerator" in Verbindung mit Startups gehört hat: Kannst du uns erklären, was du tust? 

Plug and Play ist ein sogenannter Accelerator, zu Deutsch ein Startbeschleuniger, und wie der Begriff schon sagt, helfen wir Startups dabei, ihre Wachstumsraten zu beschleunigen.

Die Art und Weise wie wir das tun, unterscheidet sich sehr von anderen Accelerators. Ein traditionelles Accelerator-Programm wird Startups aus allen Branchen aufgreifen, Eigenkapital aufnehmen und ihnen Taktiken und Strategien beibringen, um ihr Wachstum zu fördern. Was wir tun, ist aber viel mehr als das. Wir konzentrieren uns auf ganz bestimmte Branchen wie Insurtech, Fintech, Mobility oder auch Food. Wir verlangen niemals Eigenkapital von Startups für die Teilnahme am Programm und investieren gleichzeitig in mehr als 200 Startups in einem Jahr investiert.

Wir helfen Startups nicht nur bei der Strategieentwicklung, sondern begleiten sie auch mit den grössten und mächtigsten Unternehmen ihrer Branche in privaten Deal-Sessions, um die Wahrscheinlichkeit von Pilot-Projekten, Corporate Venture Investments und sogar Akquisitionen zu erhöhen. 

Jessica Cheng von Plug and Play

"Bei Innovationen geht es darum, kreativ zu sein. Es ist die Anwendung neuartiger Ideen, die es Menschen (nicht nur Unternehmen) ermöglicht, relevant zu bleiben. Innovation ist eine Lebensweise und sollte in die Kultur jeder Organisation eingebettet sein."

Jessica Cheng, Plug and Play

Startups und Kooperationen

Warum brauchen Unternehmen Startups? Was ist der Vorteil? 

Innovation ist keine leichte Aufgabe, und schon gar keine schnelle. Startups sind schlank aufgestellt und können so diese Agilität vorleben, die Versicherern hilft, sich schneller zu verändern. Durch die Zusammenarbeit mit einem Startup kann ein Unternehmen eine bestimmte Technologie oder Lösung einfach testen und in sein Unternehmen integrieren. Dies ist wesentlich risikoärmer als der Einsatz grosser Mengen an internen Ressourcen für die Entwicklung neuer Lösungen.

Viele Unternehmen nutzen unsere Plattform als externes Forschungs- und Entwicklungszentrum, um innovative Ideen in die Organisation zu bringen. Startups tun viele Dinge, zu denen interne Teams entweder nicht in der Lage sind oder für die sie keine Kapazitäten haben. Wenn die Geschäftseinheiten an Projekten mit Startups arbeiten, lernen sie aus den Fehlern des anderen und nutzen die Fähigkeiten des anderen. Unternehmen brauchen die neuen Denkweisen und neuen Perspektiven von den Jungunternehmern, um die Problemlösung zu fördern.

Innovation

Was bedeutet Innovation für dich? Wie sieht dein Beitrag dazu aus?

Wie viele weise Menschen bereits gesagt haben: "Veränderung ist die einzige Konstante". Es gilt, den Status quo ständig zu verbessern und neue Lebens-, Lern- und Führungsweisen zu entwickeln. Dabei ist Innovation der Schlüssel dazu.

Bei Innovationen geht es darum, kreativ zu sein. Es ist die Anwendung neuartiger Ideen, die es Menschen (nicht nur Unternehmen) ermöglicht, relevant zu bleiben. Innovation ist eine Lebensweise und sollte in die Kultur jeder Organisation eingebettet sein. Meine Rolle gibt mir die Möglichkeit, mich mit Führungskräften von Versicherungsunternehmen aus ganz Europa zu verbinden, ihre Schwächen kennenzulernen und all das Wissen, das wir uns als Plug and Play angeeignet haben, zu teilen. Hier bei Plug and Play führen wir häufig Innovationstage und Ideenworkshops mit unseren Unternehmenspartnern durch, bei denen wir Mehrwert bei der Erstellung von Inhalten und der Einführung von Startups schaffen. Jeden Tag lerne ich so viele Startups kennen und treffe sie, jedes mit solch unglaublichen Werdegängen. Ich bin sehr froh, dass ich dazu beitragen kann, diesen Startups eine Plattform zu bieten, um ihre Geschichten zu erzählen und die Lücke zwischen den beiden zu schliessen.

Nicht nur die Verbindung zwischen Startups und Unternehmen ist wichtig, auch die Peer-to-Peer-Verbindung ist äusserst wertvoll. Die von uns veranstalteten Roundtables und Networking-Sitzungen für Unternehmen dienen als Gelegenheit, bei der "Peer-to-Peer-Sharing" Unternehmen einander näher bringt. Sie stellen fest, dass sie, obwohl sie Wettbewerber sind, alle vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Startups entdecken, dass sich ihre Lösungen ergänzen und durch die Bündelung der Kräfte können sie mehr Aspekte der Wertschöpfungskette ansprechen als bisher. Da wir unser Ökosystem in Europa weiter ausbauen, freue ich mich, den Versicherungsunternehmen in der Region weiterhin dabei zu helfen, ihre Innovationsstrategie zu entwickeln und insgesamt einen disruptiven Weg einzuschlagen. 

Zur Medienmitteilung

Icon eines Einhorns

Mit Plug and Play am Puls der Innovation