Kleine Schritte mit grosser Wirkung

Kim Berrendorf
29. August 2019
Nachhaltigkeit, Management
Aller Anfang ist schwer. Aber wer dran bleibt, kann Grosses bewirken. Das gilt auch bei Anstrengungen für eine nachhaltige Entwicklung. Manche unserer Schritte und Massnahmen mögen isoliert betrachtet klein und vielleicht sogar unbedeutend wirken. Das wäre allerdings zu kurzsichtig betrachtet. Wir bleiben an dem Thema dran. Kontinuierlich und langfristig. Jeder noch so kleine Schritt, wird zu gegebener Zeit Früchte tragen und seine Wirkung für eine bessere und sicherere Zukunft entfalten.

Mit gutem Beispiel voran

Ein gutes Beispiel hierfür sind 300 Bäume, die vor 17 Jahren von 150 Baloise Führungskräften im Rahmen des International Management Meetings Interlaken auf rund 2'000 Metern oberhalb der Gemeinde Burglauenen im Berner Oberland gepflanzt wurden. Heute sind sie ein natürlicher und zuverlässiger Lawinenschutz.

Tafel zur Pflanzung der Baloise Bäume

Ein Besuch nach 17 Jahren

Karl Signer, ehemaliger Regional Manager für Belgien und Luxemburg und Teilnehmer der Pflanz-Aktion, hat sich auf den Weg gemacht, um die Bäume heute in ihrer vollen Pracht zu begutachten.

"Als seinerzeitiger Teilnehmer fragte ich mich schon seit Langem, wie sich diese Bäume wohl entwickelt haben. An einem schönen Septembertag war es dann soweit: via Schynige Platte wanderte ich in rund 3,5 Stunden in diesen Lawinenhang, imposante 1’300 Meter über dem Talboden. Dank der doch schon etwas verwitterten Gedenktafel sowie eines Helikopterbildes, welches während des Anlasses im August 2002 aufgenommen wurde, konnte ich das Gelände mit «unseren» Föhren zwischen den mächtigen Lawinenverbauungen orten. Interessanterweise stellte ich bei den naturgemäss langsam wachsenden Föhren grosse Wachstumsunterschiede fest. Die meisten Bäume waren  zwischen 1,5  und zwei, einige wenige aber bis fünf Meter hoch!"

Ich denke, dass diese nachhaltige Aktion heute, aber auch in Zukunft einen massgebenden Beitrag zur (Lawinen-)Sicherheit im Lütschental liefert.

Karl Signer
Bäume die, die Baloise als Lawinenschutz gepflanzt hat

Schutz von Mensch und Natur

Der Schutz von Mensch und Natur liegt der Baloise auch 17 Jahre später stark am Herzen. Deshalb arbeiten wir weiterhin mit kleinen und grossen Schritten an einer lebenswerten und sicheren Zukunft. 

Mehr Details über die kleinen und grossen Schritte der Baloise im Bereich Nachhaltigkeit gibt es auf unserer Website zum Nachlesen. Fragen und Anregungen sind über nachhaltigkeit@baloise.com stets willkommen.