Zügeln in Zürich, Basel und Co. – Zuger zügeln am sportlichsten

Katharina Hepp
19. September 2019
Kooperationen, faktischversichert
Fast jeder ist in seinem Leben schon einmal umgezogen und kennt den Stress sowie die Kosten, die der Wohnungswechsel verursacht. Nicht immer läuft dabei alles rund, sei es, dass die Kosten explodieren oder die Planung aus dem Ruder gerät. Unser Partnerunternehmen MOVU hat sich in seiner Studie "So zieht die Schweiz um" die Zustände mal genauer angesehen und ist zu überraschenden Ergebnissen gekommen.

"So zieht die Schweiz um"

Grundlage der MOVU-Umzugsstudie bilden die anonymisierten Daten von 62′000 Offertenanfragen sowie die Antworten aus 5′265 Kundenbefragungen aus dem Zeitraum Januar 2018 bis Juli 2019.

Günstig umziehen in Genf

Nicht überall geben die Schweizer gleich viel Geld für ihren Umzug aus: Die Deutschschweizer zahlen im Schnitt mehr als die Westschweizer, am günstigsten zügeln die Genfer mit 1'500 CHF von A nach B, am teuersten die Zuger mit 2'000 CHF.

Checkliste für den Umzug – Was wird mitgenommen?

  • In keinem Schweizer Kanton werden mehr Sport- und Fitnessgeräte gezügelt als in Zug: Bei mehr als jedem vierten Umzug ist hier auch ein Gegenstand wie Fahrrad, Skier, Surfbrett, Laufband oder Hantelbank dabei.
  • Genfer lieben ihre Waschmaschine, sie ist auf 1'000 Umzüge gerechnet 212-mal dabei.
  • Und Zügler aus Baselland packen im Vergleich mit anderen Kantonen besonders oft Gitarre, Keyboard und Co. in den Transporter.

"So zieht die Schweiz um" | Zahlen & Fakten

50 Prozent aller Schweizer geben mindestens 1'500 CHF für ihren Umzug aus

42 Prozent der Schweizer Bevölkerung investiert 1'500 bis 2'999 CHF ins Zügeln, 6 Prozent 3'000 bis 3'999 CHF und sechs von Hundert Schweizern lassen sogar mehr als 4'000 CHF springen.

50% aller Schweizer geben mindestens 1'500 CHF aus.

Messie Adé

Die Macher der Studie wollten wissen, wie viele Schweizer aus stark verschmutzten Wohnungen ziehen. Das Ergebnis?

Hinter verschlossenen Türen geht es schmutziger zu als gedacht:

  • Jeder zehnte Schweizer verlässt eine stark verschmutzte Wohnung.
  • Sechs Prozent ziehen aus einer mit Schimmel befallenen Wohnung aus

Herausgeber

Die Studie "So zieht die Schweiz um" wurde 2019 von MOVU in Zusammenarbeit mit der Baloise herausgegeben. MOVU ist schweizweit die grösste digitale Umzugsplattform und vermittelt Züglern seit 2014 Umzugs- und Reinigungsfirmen. Seit 2017 ist das Unternehmen Teil der Baloise.

Dein Umzug steht bevor?