Mit Fortnite-Gaming Geld verdienen | «Es gehört mehr dazu, als nur gute Resultate zu erzielen»

Debora Moos & Fiona Egli
8. Juli 2020
Nachhaltigkeit
Ein Leben zwischen Gamen und Hausaufgaben: RijasR hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht – und das schon mit 16 Jahren. Der junge Gymnasiast aus Deutschland ist professioneller E-Sportler, Teil des Ovation eSports Teams und hat bereits mehr als 30'000 CHF Siegesgeld gewonnen. Im Interview erzählt RijasR, wie er seine verschiedenen Verpflichtungen unter einen Hut bringt und welches Game ihn am meisten beeindruckt.

RijasR, du bist ein junger Profi-Gamer. Wie sieht dein Alltag aus und wie bringst du deine Ausbildung und das Gamen unter einen Hut?

Mein Schultag ist wie der jedes anderen 16-jährigen Gymnasiasten. Ich stehe um 7 Uhr morgens auf, ziehe mich an und frühstücke, bevor ich in die Schule gehe. Nach der Schule geht’s ab nach Hause und ich setze mich direkt an die Hausaufgaben. Nach den Hausaufgaben mache ich meine Aufwärmübungen. Hier ist Stretching besonders wichtig, und ich lege grossen Wert auf Hand-Aufwärmübungen. Danach geht’s dann mit dem In-Game Training los. Ich mache unterschiedliche Parcours, die von unserem Game Coach auf mich zugeschnitten wurden, um mein Movement und meine Zielgenauigkeit zu verbessern. Der letzte Teil meiner Vorbereitung sind Trainingsduelle gegen Teammitglieder, bevor ich meinen Stream auf Twitch starte und Matches spiele.

Du bist Mitglied der Organisation Ovation eSports. Das Netzwerk begleitet junge Athleten auf deren Weg zum professionellen E-Sportler. Wie wirst du unterstützt?

Ovation eSports unterstützt mich in vielen Bereichen, sowohl finanziell wie auch durch mentales und spielmechanisches Coaching. Neben den spielerischen Leistungen wird mir bei vielen Entscheidungen geholfen, so dass ich mich voll auf das Spiel fokussieren kann. Ich bin gut in der Schule, aber sollte ich in Zukunft für meinen Abschluss mal Nachhilfeunterreicht benötigen, unterstützt mich Ovation auch dort. Zudem wird grossen Wert auf einen gesunden Lebensstil gelegt, wie Ernährung und ein guter Schlafrhythmus. Alles in allem wird einfach darauf geachtet, dass ich mich wohlfühle und – wie sie immer sagen – nachhaltig entwickle. Es gehört mehr dazu, als nur gute Resultate zu erzielen, um Profi zu sein.

Ein junger Mann sitzt an einem Gaming-PC-

«Ich habe also nie konkret auf diesen Moment hingearbeitet, sondern einfach mit meinen Freunden das gemacht, was mir Spass macht. Wer findet es schon blöd, mit seinem Hobby Geld zu verdienen? Ich sehe es als Privileg, mit meiner Leidenschaft Geld zu verdienen.»

RijasR

War es dein Ziel, ein professioneller Gamer zu werden?

Es war nie wirklich mein Ziel, jedoch war das Gaming schon immer meine Leidenschaft – und ist es noch. Ich habe früh gemerkt, dass ich besser als andere bin, der Rest hat sich aber einfach entwickelt. Ich habe also nie konkret auf diesen Moment hingearbeitet, sondern einfach mit meinen Freunden das gemacht, was mir Spass macht. Wer findet es schon blöd, mit seinem Hobby Geld zu verdienen? Ich sehe es als Privileg, mit meiner Leidenschaft Geld zu verdienen.

Was rätst du Amateur-Gamern, die eine Profi-Karriere anstreben?

Man sollte immer an sich glauben und an sich arbeiten. Immer durchziehen und wie man es so schön sagt: Übung macht den Meister!

Nachhaltigkeit im E-Sport und bei der Baloise

Von anderen E-Sport-Organisationen unterscheidet sich Ovation eSports insofern, als dass sie grossen Wert auf Nachhaltigkeit legt. Kurz gesagt: Die E-Sportler, die bei Ovation unter Vertrag sind, sollen auf das Leben vorbereitet werden – in allen Belangen. Viele E-Sport-Athleten und Teams würden sich in erster Linie auf die sportliche Leistung konzentrieren. Aufgrund des oftmals sehr jungen Alters der Athleten, ist es Ovation eSports ein grosses Anliegen die jungen Menschen auch beim Schutz ihres körperlichen und geistigen Wohlbefindens zu unterstützen. Ovation eSports bietet seinen Athleten das einmalige «Sustainable Athlete Package» an. Dieses beinhaltet Nachhilfeunterricht, Fitnesstraining, Ernährungs- und Gesundheitsberatung, Mental Coaching, Gameplay Coaching, Social Media Support und Finanzberatung.

100% der Athleten bei Ovation eSports sind männlich.

Wie reagiert dein Umfeld auf dein professionelles Gaming?

Viele sind verblüfft, dass man mit dem Spielen von Videospielen viel Geld verdienen kann, aber sonst ist nicht wirklich viel anders. Meine Mutter hilft mir bei finanziellen Anliegen und mein Vater unterstützt mich einfach bei allem, was ansteht. Wir haben erst vor wenigen Wochen mein ganzes Gaming Setup aufgebaut und arrangiert. Für die Unterstützung meiner Eltern bin ich sehr dankbar.

Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

Ich werde erstmal mein Abitur machen und dann schaue ich weiter. Wenn ich das Gefühl habe, dass ich weiter im E-Sport auf höchstem Niveau mithalten kann, mache ich eine Ausbildung oder beginne ein Studium, um mich für die Zukunft abzusichern. Gleichzeitig fokussiere ich mich weiter auf den E-Sport und meine spielerischen Leistungen.

Welches ist das beste oder anspruchsvollste Game?

Für mich ist das ganz eindeutig: Fortnite ist und bleibt das beste Spiel. Es gibt kein anderes Game, welches von der Basis her so aufgebaut ist wie Fortnite. Einer der wichtigsten Bestandteile des Games ist das Bauen: Man kann seine Umgebung verändern und somit durch eine höhere Spielintelligenz sowie bessere Mechanics seine Konkurrenten «outplayen». Es ist einfach genial und macht einen Riesenspass.

Nachhaltigkeit bei der Baloise

Wie wir Nachhaltigkeit in unser Geschäftsmodell integrieren

eSports Schweiz 2019 Studie

Alle Zahlen und Fakten zu Gaming in der Schweiz

Schutz für dein Gaming Equipment

Gaming-Ausrüstung mit unserer Gaming Gear Insurance versichern