Bei der Basler entscheiden die Kunden

Basel, 18. Mai 2017. Es ist wieder soweit. Baloise Mitarbeitende haben sich überlegt, wie das Kundenerlebnis weiter verbessert werden könnte. Die besten drei Ideen stellen sich nun in einem Online-Voting der härtesten Jury: den Kunden. Diese entscheiden, welche Idee umgesetzt wird.

Die Baloise ermutigt ihre Mitarbeitenden, Prozesse zu hinterfragen und Verbesserungsvorschläge zu äussern. Genau an dieser Stelle setzt das Innovationsprogramm  an. Mit dem Fokus auf den Kunden können sich Mitarbeitende in Teams zusammenschliessen und Ideen eingeben, die das Kundenerlebnis verbessern. Eine Expertengruppe aus verschiedenen Fachbereichen prüft die konkrete Umsetzbarkeit der Vorschläge und nominiert die besten drei. Diese kommen in ein Online-Voting auf www.baloise.ch. Umgesetzt wird nur das Projekt, welches am meisten Stimmen erhält.

Dadurch sind zwei Dinge sichergestellt: "Es entscheiden die, die am besten wissen, was am besten für sie ist: nämlich die Kunden selbst", sagt Michael Müller, CEO der Basler Schweiz. "Zweitens garantiert der Ansatz, dass unsere Mitarbeitenden ihren Fokus voll auf unsere jetzigen und zukünftigen Kunden richten."

2016 erfolgreich eingeführt
Das Programm wurde 2016 eingeführt. Im ersten Halbjahr wurde ein Projekt für Privatkunden gewählt, im zweiten Halbjahr eines für Unternehmenskunden. Die ersten zwei Gewinnerprojekte waren der "Baloise Check", ein einfacher Test, der Auskunft über den individuellen Versicherungs- und Beratungsbedarf gibt. Und das Projekt "Wissen teilen" für Unternehmenskunden, bei dem es um Netzwerkanlässe geht, bei denen sich Unternehmer untereinander austauschen  können und zusätzlich relevante Inputs durch Referate und Besichtigungen erhalten.

Folgende drei Projekte für Privatkunden stehen nun zur Wahl:

1. Gute Aussichten
Eltern wollen für Ihre Kinder nur das Beste. Und manchmal ist das Beste die Hilfe eines Experten – zum Beispiel die eines Therapeuten bei schwierigen Erlebnissen. Doch Experten sind teuer und Eltern oft abhängig von der öffentlichen Hand. Unsere Ereignisversicherung für Kinder und Jugendliche macht unabhängig. Damit zur richtigen Zeit die richtige Person zur Seite steht.

2. "I want to ride my bicycle"
Queen singen davon und in Basel wird es gelebt. Velo fahren fördert die Gesundheit, man kommt schneller von A nach B und findet immer einen Parkplatz. Nirgendwo in der Schweiz werden mehr Velos gestohlen als in Basel. Deshalb startet dort der Pilot. Mit einer gratis Velostation für Basler Kunden am Bahnhof SBB findet man sein Velo immer dort wieder, wo man es abgestellt hat.

3. Danke!
Treue Kunden sind uns sehr wichtig. Sind diese Kunden schadenfrei, hören sie oft lange nichts von uns. Doch gerade diesen Kunden möchten wir mit einer kleinen Aufmerksamkeit danken – für ihre Treue und ihre Umsicht

Kontakt

Portrait Roberto Brunazzi

Roberto Brunazzi

Leiter Media Relations

Telefon

+41 58 285 82 14

E-Mail

media.relations@baloise.com

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'200 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Weitere News

Innovation

2. Juli 2019

Baloise mit Studie und Innovationen rund um Schweizer Unwetter

Die Baloise lanciert erstmals die Baloise Hagelstudie. In der Schweiz verursachen Hagelschäden jedes Jahr Kosten in Millionenhöhe, welche bei Landwirtschaftsbetrieben, Unternehmen, als auch ...

Innovation

20. Juni 2019

Schadenmanagement im Hagelfall: Baloise meldet sich beim Kunden

Sobald die Baloise vermutet, dass sich bei ihren Kunden ein Schaden ereignet haben könnte, meldet sie sich bei ihnen. Somit kehrt die Baloise den traditionellen Schadenprozess um: vom ...