Erfolgreiches erstes Geschäftsjahr für den Baloise Swiss Property Fund

Basel, 10. Dezember 2019. Per 30. September 2019 schliesst der Baloise Swiss Property Fund das erste Geschäftsjahr erfolgreich ab. Der erwirtschaftete Nettoertrag beläuft sich auf 14.3 Mio. CHF. Für den Anleger resultiert eine Ausschüttung pro Anteil von 3.03 CHF und eine Ausschüttungsrendite von 2.83 % (im Verhältnis zum ausserbörslichen Kurs).

Immobilienportfolio

Per 1. Oktober 2018 lancierte Baloise Immobilien Management AG  den Immobilienfonds Baloise Swiss Property Fund mit einem Initialportfolio von 35 Liegenschaften im Wert von 352.3 Mio. CHF. Die erfolgreiche Kapitalerhöhung Anfang September 2019 ermöglichte einen weiteren Zukauf von 20 Liegenschaften im Wert von 193.9 Mio. CHF. Der Verkehrswert der 55 Liegenschaften beläuft sich per 30. September 2019 auf 565.9 Mio. CHF. Die Verkehrswertsteigerung des gesamten Portfolios von 19.7 Mio. CHF ist zurückzuführen auf die Senkung der Diskontsätze, die Steigerung des Mietzinsniveaus bei Wiedervermietung sowie auf die Aufwertung einer sanierten Liegenschaft.

Liegenschaftserfolg

Im ersten Jahr konnten Mieterträge von 16.8 Mio. CHF erwirtschaftet werden Die Mietausfallrate lag per Ende des Geschäftsjahres bei 5.34 %. Bei der Vermietung von kommerziell genutzten Objekten konnten Erfolge erzielt werden. So wurde für eine Geschäftsfläche in einer Liegenschaft in Orbe ein 10-jähriger Mietvertrag abgeschlossen, ebenso übten bestehende Mieter von Geschäftsflächen ihre mietvertragliche Verlängerungsoptionen aus. Die Restlaufzeit der fixierten Mietverträge (Weighted Average Unexpired Lease Term - WAULT) beläuft sich per 30. September 2019 auf 3.44 Jahre. Die Fremdfinanzierungs-quote beträgt per Ende des Geschäftsjahres 15.02 %.

Entwicklung Nettofondsvermögen

Im ersten Geschäftsjahr stieg das Nettofondsvermögen infolge des Erwerbs der 20 Liegenschaften, der Zunahme der flüssigen Mittel und der Aufwertung des Gesamtportfolios um 214.6 Mio. CHF auf 489.6 Mio. CHF. Der Nettoinventarwert (Net Asset Value – NAV) pro Anteil liegt per 30. September 2019 bei 103.86 CHF (+ 3.86 % seit 1. Oktober 2018). Im Verhältnis zum Kurs im ausserbörslichen Handel von 107.00 CHF resultiert ein Agio von 3.02 %.

Ausblick

Die Fondsleitung beabsichtigt, das Immobilienportfolio im zweiten Geschäftsjahr 2019/20 weiter auszubauen. Im Anlagefokus stehen unverändert Liegenschaften in den Städten der wachstumsstarken Wirtschaftsregionen und deren Einzugsgebiete, welche solide und langfristige Mieterträge ermöglichen. Aufgrund der tiefen Fremdfinanzierungsquote von 15.02 % wird der Zukauf von neuen Liegenschaften voraussichtlich mittels Fremdkapital erfolgen. Eine Kapitalerhöhung ist im zweiten Geschäftsjahr voraussichtlich nicht vorgesehen. Gleichzeitig setzt die Fondsleitung die Optimierung des Portfolios fort, indem lokales Mietertragspotenzial bei wertvermehrenden Sanierungen und Nachvermietungen realisiert sowie der Verkauf von einzelnen Liegenschaften geprüft wird.

Kontakt

Portrait Roberto Brunazzi

Roberto Brunazzi

Leiter Media Relations

Telefon

+41 58 285 82 14

E-Mail

media.relations@baloise.com

Fondsinformationen

Name Baloise Swiss Property Fund
Valor / ISIN 41455103 / CH0414551033
Fondswährung Schweizer Franken
Ertragsverwendung ausschüttend
Rechtsform Vertraglicher Anlagefonds
Anlegerkreis Beschränkt auf qualifizierte Anleger gemäss Art. 10 Abs. 3, 3bis und 3ter KAG
Fondsleitung Baloise Immobilien Management AG, Basel
Depotbank UBS Switzerland AG, Zürich
Ausserbörslicher Handel Bank J. Safra Sarasin AG, Zürich
Lancierungsdatum 01.10.2018

 

Über Baloise Asset Management

Seit der Gründung des Konzernbereichs Asset Management (KB AM) im Jahre 2001 bestehen auch die Baloise Asset Management Schweiz AG als Anlageberater und Vermögensverwalter. Mit der Baloise Asset Management (BAM) wird den wachsenden Bedürfnissen des Konzerns und von Drittkunden nach hochwertigen Finanzprodukten und qualifiziertem Portfoliomanagement Rechnung getragen.1995 wurde die Baloise Anlagestiftung für Personalvorsorge (BAP) gegründet, zur Bewirtschaftung von 2. Säule- sowie 3a Geldern. 2001 wurde die Luxemburger SICAV Baloise Fund Invest (LUX) (BFI) gegründet, um eigene Fondslösungen im Retailgeschäft der Baloise anzubieten und 2018 erfolgte der operative Start der Baloise Immobilien Management AG.

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'600 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Weitere News

Baloise Asset Management

29. Januar 2020

Baloise erwirbt Giessen-Areal in Dübendorf

Die Baloise erwirbt zwei Grundstücke des Giessen-Areals bei Dübendorf. Auf der rund 35'000 Quadratmeter grossen Anlage sollen bis 2026 500 neue Wohnungen sowie Gewerbe- und Grünfläche entstehen.

Baloise Asset Management

23. August 2019

"Vermögensverwaltung ist unsere Kunst" - Baloise startet mit Branding Kampagne für das Asset Management durch

Die Baloise ist mit dem Baloise Art Prize für ihr Engagement für Kunst und Kultur bekannt. Angelehnt an dieses Engagement konzentriert sich die neue Branding Kampagne von Baloise Asset ...