Baloise Insurance investiert in digitalen Vermietungsprozess von «Rentio»

Antwerpen, 10. Dezember 2020. Die Baloise Insurance investiert 1,3 Millionen Euro in Rentio, ein innovatives flämisches Start-up-Unternehmen der Gründer hinter der Immobilien-Website Zimmo. Das Unternehmen digitalisiert, zentralisiert und automatisiert alles im Bereich des Vermietungsprozesses. Immobilienfirmen, Vermieter und Mieter können über eine Online-Plattform oder App reibungslos Verträge abschliessen, Zahlungen überwachen, Dokumente austauschen und sich um alltägliche Mietprobleme wie kaputte Radiatoren oder die Boilerwartung kümmern. Rentio ist bereits das dritte Start-up-Unternehmen aus der Immobilienbranche, an dem sich die Baloise Insurance in diesem Jahr beteiligt hat.

Die Baloise Insurance vertieft ihr Engagement in der Immobilienbranche weiter: Im Jahr 2020 hat der Versicherer fast drei Millionen Euro in Start-up-Unternehmen aus der Branche investiert. Zu Beginn dieses Jahres beteiligte sich das Versicherungsunternehmen an Keypoint und seinem digitalen Assistenten für Immobilienverwalter. Im Juni folgte eine Beteiligung an ImmoPass, einem innovativen wallonischen Start-up-Unternehmen, das ein System für die technische Immobilienprüfung entwickelt hat.

«Die jüngste Investition in Rentio passt perfekt in die Strategie der Baloise, in deren Rahmen ein Ökosystem von innovativen Partnern aufgebaut werden soll, die alles rund um Immobilien einfacher und digitaler machen. Als Versicherer geht unsere Rolle über die Erbringung von Schadenersatzleistungen hinaus. Wir wollen auf neue Bedürfnisse in der Gesellschaft reagieren und investieren deshalb weiterhin in Start-up-Unternehmen im Immobilienbereich. Ausserdem verteidigen wir durch Investitionen in diese neuen digitalen Märkte nicht nur unseren Marktanteil weiter, sondern können über unser Vertriebsmodell, das unabhängige Broker einsetzt, auch zusätzliche Dienstleistungen anbieten. Rentio hilft diesen, sowohl die Mieter als auch die Vermieter zu entlasten», sagt Noël Pauwels, Leiter Nichtleben und Corporate Marketing bei Baloise Insurance.

Zusätzliche Fachkompetenz durch die Gründer von Zimmo

Aktuell gibt es in unserem Land ungefähr eine Million Mietwohnungen, für die mehr als 2,5 Millionen Mieter und Vermieter auf die eine oder andere Weise zueinander finden müssen. Nur ungefähr 2500 Vermieter machen diese Tätigkeit berufsmässig. Mit Rentio läuft jede Vermietung eines Gebäudes oder einer Wohnung wesentlich reibungsloser ab. Dies ist nicht das erste Rodeo für die Gründer des Start-up-Unternehmens Rentio mit Sitz in Mechelen. Sowohl Peter Beullens als auch Jeroen Stalmans und Stijn Roels – letztere sind die Gründer der Immobilien-Website Zimmo – wissen genau, wie der Immobiliensektor funktioniert und was die jeweiligen Bedürfnisse sind.

«Mit Rentio sparen Immobilienfirmen, Vermieter und Mieter nicht nur viel Zeit. Der gesamte Vermietungsprozess verläuft auf eine intelligentere, sicherere und benutzerfreundlichere Weise. Schliesslich umfasst der Vermietungsprozess eine ganze Menge: Mietvertrag, Kaution, Wohnungsabnahmeprotokoll, Zahlungen, Versicherungen, Versorgungsunternehmen, Wartung, Indexierung usw. All diese Schritte kann Rentio über eine Plattform erleichtern. Mit der BaloiseInsurance arbeiten wir mit einem starken Partner zusammen, um unsere Dienstleistung weiter ausbauen zu können. Dies geht weit über Versicherungspolicen hinaus, denn das Ökosystem, das sie bereits aufgebaut haben, wird uns ohne Zweifel Möglichkeiten bieten, um andere geeignete Partner zu finden», sagt Jeroen Stalmans, Mitbegründer von Rentio

Vollständig digitaler Vermietungsprozess

Jedem ist klar, dass ein Vermietungsprozess mit einem hohen Verwaltungsaufwand verbunden ist – aber gemäss Rentio kann das Mieten, Vermieten und Verwalten von Immobilien auch einfach und digital ablaufen. Die App oder Online-Plattform des Unternehmens macht das Leben von Mietern, Vermietern und Immobilienprofis einfacher. Letztere haben alle Informationen über ihr(e) Liegenschaft(en) und ihre Mieter jederzeit zur Verfügung. Alles kann digital auf der Plattform erledigt werden – von der Überwachung monatlicher oder einmaliger Zahlungen wie Kaution über die Indexierung, mobile Kommunikation via Chat und Aufgabenverwaltung bis hin zum Austausch von Dokumenten oder der Benachrichtigungen bei Problemen. Mit anderen Worten: Der Mieter (oder Vermieter) kann sorgenfrei mieten (oder vermieten) und muss nicht mehr Dutzende E-Mails oder Papierdokumente sammeln und überwachen.

Mieter können problemlos Dokumente austauschen und mit dem Eigentümer über eine integrierte Chatfunktion kommunizieren oder über die App ihre Mietkosten überwachen und bezahlen. Über ihre Broker wird die Baloise Insurance selbstverständlich auch Versicherungspolicen wie die obligatorische Haftpflichtversicherung für Mieter anbieten.

Rentio und die Baloise Insurance arbeiten weiter daran, das Angebot der unabhängigen Broker durch einen zukünftigen Ausbau der Plattform und der zugrunde liegenden Dienstleistungen zu stärken.

Kontakt

Portrait Roberto Brunazzi

Roberto Brunazzi

Leiter Media Relations

Telefon

+41 58 285 82 14

E-Mail

media.relations@baloise.com

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'600 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Weitere News

Investitionen & Akquisitionen

25. November 2020

Investition in Flottendienstleister Ben als Erweiterung des Ökosystems Mobility

Die Baloise investiert in das Berliner Start-up Ben Fleet Services (Ben), einen Dienstleister für den Unterhalt von Fahrzeugflotten, und erweitert damit ihr Ökosystem Mobility. Ben wurde ...

Investitionen & Akquisitionen

29. September 2020

Erweiterung des Ökosystems Home der Baloise: Investition in das Startup "Houzy"

Durch die Investition in das Startup Houzy, eine digitale Plattform für Haus- und Stockwerkeigentümer, erweitert die Baloise ihr Ökosystem "Home". Damit wird ein weiterer Netzwerkpunkt in ...