Baloise investiert in MOBIKO und erweitert damit ihr Mobilitätsökosystem

Basel, 9. Februar 2022. Im Rahmen ihrer strategischen Ausrichtung «Simply Safe» baut die Baloise ihr Ökosystem «Mobilität» weiter aus und beteiligt sich an MOBIKO. Das Münchner Unternehmen stellt eine digitale Plattform zur Verfügung, mit der Arbeitgeber die Mobilität ihrer Mitarbeitenden managen können. Dabei erhalten Mitarbeitende ein monatliches Mobilitätsbudget, das sie flexibel und auf ihre Bedürfnisse abgestimmt einsetzen können.

Mit der Investition in das deutsche Unternehmen MOBIKO erweitert die Baloise ihr Mobilitätsökosystem um einen mehrwertschaffenden Dienstleister für Unternehmen und deren Mitarbeitende. «Das Konzept von MOBIKO hat uns überzeugt, da es die Mobilität von Unternehmen und deren Mitarbeitenden nachhaltig verändern kann. Mit dem Mobilitätsbudget von MOBIKO können Arbeitgeber die individuellen Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden abdecken und sämtliche Mobilitätslösungen berücksichtigen. Diese maximale Flexibilität, kombiniert mit Anreizen, führt zu einem deutlich umweltschonenderen Mobilitätsverhalten», so Patrick Wirth, Head of Mobility Unit bei der Baloise.
 

MOBIKO bietet Unternehmen ein Mobilitätsbudget als digitale Full-Service-Lösung

MOBIKO – kurz für Mobilitätskontingent – ermöglicht Unternehmen, die Mobilität ihrer Mitarbeitenden mittels eines monatlich flexibel einsetzbaren Mobilitätsbudgets zu managen. Arbeitgebende erhalten ein digitales Tool, um die Mitarbeitermobilität zu verwalten, automatisch steuerkonform abzurechnen sowie nachhaltiges Mobilitätsverhalten zu incentivieren. Dadurch können Unternehmen ihre CO2-Emission aktiv beeinflussen und betriebliche Mobilitätskosten einsparen. 

Mitarbeitende dagegen können mit MOBIKO von allen verfügbaren Verkehrsmitteln und Mobilitätsservices weltweit Gebrauch machen – und dies sowohl für den Arbeitsweg als auch die Freizeit. Die Nutzung von Abomodellen für Autos ist ebenso möglich wie das Leasing eines Fahrrades. Die Abrechnung der Kosten erfolgt per App. 

Entwickelt wurde MOBIKO von der Audi Business Innovation GmbH, die das Unternehmen gemeinsam mit dem Münchner Company Builder mantro im Februar 2018 als eigenständige GmbH ausgründete. «Wir freuen uns sehr, mit der Baloise und Startup Family Office nun zwei weitere starke Partner dazu gewonnen zu haben, die uns dabei helfen, unser Ökosystem stark zu erweitern. Mit dem neuen Kapital werden wir unser Team ausbauen und auf rund 30 Mitarbeitende bis zum Jahresende verdoppeln. Auch unsere Technologie werden wir weiterentwickeln und die Skalierung vorantreiben», sagt Nicola Büsse, Co-Founderin und COO bei MOBIKO.
 

Synergiepotential innerhalb des Ökosystems «Mobilität»

«Wir glauben, dass eine der Hauptstärken eines Ökosystems in den Verbindungen zwischen den einzelnen Mitgliedern liegt. Das Geschäftsmodell von MOBIKO bietet sowohl für uns als Versicherung als auch für unsere Portfoliounternehmen interessante Anknüpfungspunkte – ob als Vertriebskanal oder Partnerunternehmen», erklärt Patrick Wirth. So bietet beispielsweise aboDeinauto – ebenfalls Mitglied des Mobilitätsökosystems der Baloise – mit Gebrauchtwagen-Abos ein Produkt an, welches eine flexible Autonutzung ermöglicht und damit ideal auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden von MOBIKO zugeschnitten ist. Zudem steht den Unternehmenskunden von MOBIKO mit Parcandi, ein Spin-off der Baloise, eine Plattform zur Verfügung, über die firmeneigener und privater Parkraum flexibel bewirtschaftet werden kann.

Kontakt

Portrait Roberto Brunazzi

Roberto Brunazzi

Leiter Media Relations

Telefon

+41 58 285 82 14

E-Mail

media.relations@baloise.com
Über die Baloise Group

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'900 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit ihren Bankdienstleistungen zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Weitere News

Mobilität

23. November 2021

Erfolgreicher Abschluss des Baloise Mobility-Accelerators

Unter der Positionierung Mobility@Baloise startete die Baloise im Juni 2021 einen eigenen «Mobility-Accelerator», um Startups mit innovativen Ideen im Mobilitätsbereich zu unterstützen. Nach ...

Mobilität

6. Oktober 2021

Baloise Ökosystempartner «GoMore» expandiert in die Schweiz

Im April 2021 hat die Baloise ihre Investition in das dänische Peer-to-Peer-Carsharing-Unternehmen GoMore bekanntgegeben. Nun expandiert GoMore in die Schweiz und bietet seine ...