Baloise Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2021 in einem herausfordernden Umfeld erfolgreich ab

Basel, 10. März 2022. Die Baloise Schweiz blickt auf ein operativ starkes Geschäftsjahr 2021 zurück. Die erheblichen Schäden, welche die Schweiz im Sommer anlässlich der Jahrhundertunwetter flächendeckend getroffen haben, waren gleichwohl besonders spürbar. Dennoch verzeichnet die Baloise Schweiz dank der starken operativen Leistung, umsichtig gewählter Absicherungsmassnahmen und etwas höheren Abwicklungen ein sehr gutes Geschäftsergebnis 2021. So steuert die Schweizer Geschäftseinheit einen Schaden-Kosten-Satz netto von sehr guten 89.2% und einen Ergebnisbeitrag in Höhe von 584.6 Mio. CHF zum Gewinn (vor Steuern und Finanzierungskosten) des Konzerns bei. Das Wachstum des umfassenden Finanzdienstleistungsangebots aus Versicherung und Bank wurde durch die schweizweite Expansion bekräftigt.

Highlights des Jahresabschlusses 2021 der Baloise Schweiz

Versicherung*

"Die Jahrhundertunwetter, welche die Schweiz vergangenen Sommer flächendeckend getroffen haben, stellten die Versicherungsbranche vor grosse Herausforderungen. Insbesondere die Arbeitslast unserer Mitarbeitenden im Bereich Schaden stieg mit jedem Ereignis massiv an. Trotz enormem Arbeitsanfall haben wir versucht, für unsere Kundinnen und Kunden rasch und unbürokratisch da zu sein. Ich möchte mich bei unseren Mitarbeitenden von Herzen für den unermüdlichen Einsatz und die grossartige Leistung bedanken", so Michael Müller, CEO der Baloise Schweiz.

  • Trotz erheblichen Unwetter-Schäden: starkes Nichtlebengeschäft mit ansprechendem Schaden-Kosten-Satz
    Der Schaden-Kosten-Satz (netto) wird im Geschäftsjahr 2021 vor allem durch die Unwetterschäden belastet und steigt im Vergleich zur Vorjahresperiode um 0.7 Prozentpunkte auf 89.2% an, was ein sehr guter Wert ist. Das Prämienvolumen des Nichtlebengeschäfts verzeichnete mit 1'392.7 Mio. CHF eine erfreuliche Steigerung von wiederum 1.8% gegenüber dem Vorjahr.
  • Sehr gutes Ergebnis im Lebengeschäft dank guter Kapitalmarktentwicklung und verbesserter Zinssituation
    Das Lebengeschäft in der Schweiz weist im Berichtsjahr eine ausgezeichnete Profitabilität auf und steuert damit massgeblich zum sehr guten Ergebnis der Gruppe bei. Das Prämienvolumen stieg auf 2'727.8 Mio. CHF (+3.0% gegenüber der Vorjahresperiode). Der EBIT des Lebengeschäfts liegt mit 318.3 Mio. CHF 143.9% über dem Vorjahr. Die Perspectiva Sammelstiftung durfte 2021 eines ihrer bisher erfolgreichsten Jahre verzeichnen. Zum Jahresende haben sich bereits über 3'800 Firmen (+26%) mit fast 16'000 Destinatären (+25%) und einem Kapital von knapp 1.2 Mrd. CHF (+35%) der Perspectiva angeschlossen. 
  • Konsequenter Fokus und Ausbau der Ökosysteme Heim und Mobilität 
    Das Ökosystem Heim wurde im Geschäftsjahr 2021 durch die strategische Partnerschaft mit der Hypothekenplattform key4 von UBS erweitert. Innerhalb des Ökosystems Mobilität konnte das Carsharing-Unternehmen GoMore, in das die Baloise investiert ist, in die Schweiz expandieren. Ausserdem konnte das Spin-off der Baloise "Parcandi" erfolgreich in der Schweiz gegründet werden.

 

Bank**   

"Unsere gemeinsame Strategie von Bank und Versicherung generiert Mehrwert für unsere Kundinnen und Kunden – was mich sehr erfreut. Dieses Jahr konnten wir dank dieses guten Zusammenspiels erneut unser Wachstum beschleunigen", sagt Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank. 

  • Deutliche Gewinnzunahme gegenüber dem Vorjahr
    Gewinnzunahme auf 23.8 Mio. CHF und damit rund 30% über dem Vorjahr. Der starke Gewinnzuwachs ist dem strategischen Wachstum im Kommissionsgeschäft (2.8 Mio. CHF), dem tieferen Zinsaufwand (-4.0 Mio. CHF) und dem höheren Geschäftserfolg (+6.5 Mio. CHF) zu verdanken.
  • Steigerung des Brutto-Zinserfolgs 
    Dank Kreditwachstum und günstigerer Refinanzierung steigt der Brutto-Zinserfolg um 1.7%.
  • Positive Entwicklung des Kommissions- und Dienstleistungserfolgs 
    Die deutliche Wachstumsbeschleunigung im Private Banking erhöht den Kommissions- und Dienstleistungserfolg um 13%.

*   alle Zahlen gemäss IFRS- Rechnungslegung.
** alle Zahlen gemäss lokalrechtlicher Rechnungslegung.
 

Zusammenfassung des Geschäftsverlaufs Markt Schweiz

Geschäftsverlauf Baloise Schweiz

Kennzahlen in Mio. CHF      
  2020 2021 +/– %
Geschäftsvolumen Baloise Schweiz* 4'130.8 4'239.9 2.6
     Davon Leben 2'762.4 2'847.2 3.1
     Davon Nichtleben 1'368.4 1'392.7 1.8
Gewinn vor Finanzierungskosten und Steuern Baloise Schweiz* 386.3 584.6 51.3
Bilanzsumme Baloise Bank** 8'569 8'638 0.8
Reingewinn Baloise Bank** 18.5 23.8 30

 

*   alle Zahlen gemäss IFRS- Rechnungslegung.
** alle Zahlen gemäss lokalrechtlicher Rechnungslegung.

 

Innovationskraft der Baloise Schweiz im 2021

Auch im Jahr 2021 hat die Baloise in der Schweiz mit innovativer Strahlkraft überzeugt. So hat sie bei den europäischen Efma-Awards in der Kategorie "Connected Insurance & Ecosystems" mit "Inshareance", einem Projekt aus der Schweiz, den zweiten Rang belegt. "Inshareance" ist eine auf die immer populärer werdenden Sharing-Modelle abgestimmte Versicherungslösung. Sharing-Plattformen ermöglichen eine geteilte Nutzung von Gütern, was mit spezifischen Schadenrisiken verbunden ist. Um diese Risiken zu decken, hat die Baloise mit "Inshareance" ein modulares Produkt für digitale Sharing-Plattformen konzipiert, das auf kleinen Prämien und Versicherungsabschlüssen in Echtzeit via API der Baloise basiert. Im November wurde die Versicherungslösung dann erneut beim Innovationspreis der Schweizer Assekuranz mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Mit dem Sprachassistenten hat die Baloise wiederum den Kundendialog optimiert: Um lange Wartezeiten oder unnötige Weiterleitungen zu vermeiden, wurde am Standort Schweiz neu auf eine Spracherkennungs-Software gesetzt. Nebst Standarddeutsch erkennt der Sprachassistent auch schweizerdeutsche Dialekte. Dies stellt nach der Online-Schadenmeldung sowie dem personalisierten Messaging-Dienst bei Rückfragen eine weitere, signifikante Steigerung der Effizienz und Zufriedenheit bei der Interaktion der Kundinnen und Kunden mit der Baloise.

Auch hinsichtlich Nachwuchsentwicklung geht die Baloise bei der Rekrutierung in der Schweiz neue Wege: Um ihre zehn KV-Lehrstellen für 2022 am Standort Basel zu besetzen, wurde ein innovatives Bewerbungskonzept ausgestaltet. Schülerinnen und Schüler des letzten obligatorischen Schuljahres können sich zu einem "Bewerbungstag" anmelden, welcher das gegenseitige Kennenlernen auf umgängliche Art und Weise fördern soll. 

In ihrer Mobile Banking App hat die Baloise Bank neu Chatbots eingeführt, womit Kundinnen und Kunden durch die gewünschten Abschlussprozesse durchgeführt werden. So kann beispielsweise die Festhypothek per Chatbot verlängert oder Geld in Vorsorgefonds investiert werden. Das Ausfüllen von Formularen entfällt somit. Damit steht Kundinnen und Kundinnen neben den traditionellen Kanälen auch eine digitale und intuitive Alternative zur Verfügung, um einen Prozess selbstständig abzuschliessen.

Der Baloise Swiss Property Fund (BSPF) führte im August eine Kapitalerhöhung von 135 Mio. CHF durch, die auf grossen Anklang stiess und entsprechend voll gezeichnet wurde. Mit dem Ertrag der Kapitalerhöhung konnte ein Immobilienportfolio von 185 Mio. CHF erworben und in den Fonds integriert werden. Damit liess sich die Qualität und Diversifikation des Portfolios weiter steigern. Am 1. November erfolgte die seit Lancierung geplante Börsenkotierung des Fonds an der SIX Swiss Stock Exchange, welche sich eines grossen Zuspruchs erfreute.

Ökosysteme Heim und Mobilität

Die Baloise baut in der Schweiz die Ökosysteme Heim und Mobilität erfolgreich aus: Im Bereich Heim hat die Baloise im Juli 2021 angekündigt, eine strategische Partnerschaft mit der Hypothekenplattform key4 von UBS einzugehen. Mittlerweile sind rund 180 Kundenberaterinnen und -berater in einem schweizweiten Piloten engagiert und konnten bereits erste Hypotheken auf key4 vermitteln. Die Baloise wird weiterhin als Kreditgeberin am Markt auftreten. Neu besteht jedoch die Möglichkeit, Hypotheken für selbstbewohntes Wohneigentum und Renditeliegenschaften an die key4 Plattform zu vermitteln. 

Im Bereich Mobilität konnte das dänische Peer-to-Peer-Carsharing-Unternehmen GoMore, in das die Baloise investiert hat, in die Schweiz expandieren. Kundinnen und Kunden von GoMore profitieren fortan in der Schweiz vom Versicherungsschutz der Baloise.

Mit Parcandi hat die Baloise ausserdem ihren ersten Spin-off an den Markt gebracht: Parcandi vermittelt zwischen Besitzer leerstehender Parkplätze und Parkplatzsuchenden. Immobilienbesitzer können ihre Parkplätze einfach und flexibel über Parcandi vermieten. Das in Basel ansässige Unternehmen wurde im Juli 2021 gegründet und ist bereits an mehreren Standorten in der Schweiz mit seinem Angebot präsent.

Baloise Schweiz als nachhaltiges Unternehmen

Die Baloise Schweiz wurde zum "Most Innovative Sustainability Insurer – Switzerland 2021" erkoren. Der Award wurde von Capital Finance International, einem führenden Finanzmagazin, verliehen. Gewürdigt wurden unter anderem die Innovationen und Partnerschaften der Baloise, die eine auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgerichtete Gesellschaft fördern sowie die Integration des Wertschöpfungsgedankens in die "Simply Safe"-Strategie und die Bestrebung, Werte für alle Interessengruppen zu schaffen. Zudem wurde im vergangenen Jahr zur strategischen Weiterentwicklung des Governance-Aspektes im Thema Nachhaltigkeit ein Gremium für den Markt Schweiz aufgebaut. Dieses definiert und koordiniert die relevanten Handlungsfelder, überwacht die lokale Umsetzung der Nachhaltigkeitsbestrebungen und steht im gruppenübergreifenden Austausch mit den jeweiligen Gremien der Ländereinheiten.
 

Kontakt

Portrait Nicole Hess

Nicole Hess

Mediensprecherin

Telefon

+41 58 285 76 09

E-Mail

media.relations@baloise.com
Über die Baloise Group

Die Baloise Group ist mehr als eine traditionelle Versicherung. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit stehen die sich wandelnden Sicherheits- und Dienstleistungsbedürfnisse der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Die rund 7'900 Baloise Mitarbeitenden fokussieren sich deshalb auf die Wünsche ihrer Kunden. Ein optimaler Kundenservice sowie innovative Produkte und Dienstleistungen machen die Baloise zur ersten Wahl für alle Menschen, die sich einfach sicher fühlen wollen. Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieterin von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg. In der Schweiz fungiert sie mit ihren Bankdienstleistungen zudem als fokussierte Finanzdienstleisterin, einer Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Weitere News

Ad hoc

10. März 2022

Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Baloise startet mit starkem Jahresergebnis in strategische Phase "Simply Safe: Season 2"

"Mit dem Geschäftsjahr 2021 schliessen wir erfolgreich die erste Etappe unserer Strategie 'Simply Safe' ab. Ich bin stolz und freue mich über die erzielten Resultate. Wir haben nicht nur ...

Jahresabschluss

21. Mai 2021

Berufliche Vorsorge der Baloise trotzt turbulentem Geschäftsjahr 2020

Die Basler Versicherungen zeigt sich in der beruflichen Vorsorge stabil und trotzt in ihrer Betriebsrechnung einem turbulenten Geschäftsjahr 2020. Das Betriebsergebnis liegt mit 40.1 Mio. CHF ...