Food Waste | 4 Dinge, die du tun kannst

Katharina Hepp
17. Mai 2019
faktischversichert
Von der Produktion von Lebensmitteln bis hin zur Zubereitung am heimischen Herd: Food Waste, Lebensmittel, die hergestellt, aber nicht gegessen werden, wird es immer geben – die Frage ist nur, wie viel? Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat sich dem Thema angenommen und neue Infos veröffentlicht. Aktuell fallen in den Schweizer Haushalten demnach etwa eine Million Tonnen Lebensmittelabfälle im Jahr an. 60 kg werfen wir in den Müll, der Rest wird kompostiert oder an Tiere verfüttert. Das macht insgesamt 125 kg Lebensmittelmüll pro Kopf und Jahr. Rund die Hälfte davon ist vermeidbar. Wir klären auf und geben Tipps!

Wieso schmeissen wir so viel Essen weg?

überreife Bananen

Wer kennt es nicht...

...Bananen werden einfach IMMER viel zu schnell braun.

Die Verschwendung von Lebensmitteln ist nicht nur eine unnötige Geldschleuder, sondern verbraucht auch Ressourcen wie zum Beispiel Wasser und Land, die vom Feld bis zum Teller anfallen.

Kim, unsere Nachhaltigkeitsbeauftragte

4 Dinge, die du tun kannst

Arme Ritter

#breakfast for future: Arme Ritter

Food Waste und wie es weiter geht

Die Schweiz hat sich verpflichtet, die Lebensmittelabfälle im Einzelhandel sowie bei den Verbrauchern, also auch bei uns zu Hause, bis 2030 zu halbieren. Und auch was die Herstellung von Lebensmitteln angeht, soll Einiges eingespart werden. Seit März 2019 arbeitet der Bundesrat an einem Aktionsplan gegen Food Waste und ist dabei, konkrete Lösungen zu entwerfen.

Wir finden, das ist ein guter Anfang. Schaut doch auch, was wir bei der Baloise jetzt schon zum Thema Nachhaltigkeit tun und wo unsere Reise hingeht  – Stay tuned!