Top-Themen

Investitionen

Im Rahmen der Strategie "Simply Safe" investiert die Baloise in Unternehmen und Insurtechs mit unterschiedlichen Technologien und Geschäftsmodellen. Darüber hinaus verfügt sie über eigene Corporate Start-ups, die über das Kerngeschäft hinaus das Dienstleistungsangebot erweitern.

Investionen

Die Baloise Group ist 2017 mit der Investment- und Beratungsfirma Anthemis Group in eine Investmentpartnerschaft eingegangen. Die Baloise stellt dabei 50 Mio. CHF für die Beteiligung an europäischen und USA-basierten Start-ups zur Verfügung, die das Potenzial haben, die digitale Weiterentwicklung der Baloise voranzutreiben. Beispiele solcher Start-ups sind Trov, Insurdata und Omni:us.

Baloise investiert in das kalifornische Insurtech-Unternehmen Trov, das eine On-Demand Gegenstandsversicherung anbietet. Trov ist bereits in Australien, UK und USA aktiv. Das 2012 gegründete Start- up bietet weltweit die erste On-Demand-Versicherungsplattform für Einzelgegenstände.

Das Insurtech-Unternehmen Insurdata ermöglicht dank des Einsatzes von Augmented Reality und 3D-Modellierung eine genauere, einfachere und effizientere Bewertung von Versicherungsrisiken für Immobilien. Das US-basierte Start-up kombiniert intelligent durch das Sammeln von Konstruktionsdaten der Immobilie sowie Umgebungsdaten mögliche Risiken für das zu versichernde Objekt.

Das in Berlin beheimatete Unternehmen omni:us ist spezialisiert auf Dienstleistungen, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz aus heterogenen Dokumentenströmen relevante Datenpunkte extrahieren. Die speziell für die Versicherungsindustrie entwickelten Produkte klassifizieren und extrahieren aus diversen Dokumenten jene Inhalte, die für die automatisierte Abwicklung der jeweiligen Geschäftsprozesse notwendig sind und heute oftmals noch manuell verarbeitet werden müssen.

Die Basler Versicherungen haben sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung an Carhelper beteiligt, einem Autoservice-Direktvergleich. Carhelper ist eine Vergleichsplattform für Autoservices, über die Kunden ganz einfach über die Selektion des Fahrzeugs und der Eingabe des Kilometerstands und der Postleitzahl eine Auswahl an verbindlichen Offerten für den gewünschten Autoservice erhalten.

Akquisitionen

Baloise Insurance in Belgien ist Mehrheitsaktionär von DrivOlution, einem Unternehmen, das sich auf die Analyse und Korrektur des Fahrstils spezialisiert hat. DrivOlution hilft Transportunternehmen und -organisationen mit einer grossen Wagenflotte, den Fahrstil ihrer Mitarbeiter zu analysieren und anzupassen. Auf diese Weise lernen sie – auf der Grundlage objektiv erhobener Daten – sicherer, rücksichtsvoller und nachhaltiger zu fahren. Der Eintritt in dieses Geschäftsfeld ermöglicht es der Baloise, ihr Dienstleistungsspektrum sinnvoll zu erweitern und das klassische Versicherungsgeschäft mit neuen Services zu ergänzen.

Die Basler Versicherungen haben 2017 MOVU, die grösste digitale Umzugsplattform in der Schweiz, gekauft. Die Baloise erwirbt damit wertvolles Know-how für das Plattformbusiness, welches MOVU aufgebaut hat. Zusammen mit dem Team von MOVU will die Baloise in deren Kerngeschäft wachsen und neue Dienstleistungen erschliessen. Die MOVU AG ist ein Schweizer Start-up, das 2014 in Zürich gegründet wurde. Kern des Geschäftsmodells ist es, für den Kunden einen komfortablen und sicheren Umzug zu organisieren.

Baloise als Inkubator

Die Baloise ist Unternehmensmitglied des Schweizer FinTech- Inkubators und Accelerators F10. Damit erhält sie exklusiven Zutritt zu vielversprechenden internationalen FinTech-Start-ups, neuen Technologien und Geschäftsmodellen mit disruptivem Potenzial. F10 unterstützt als Inkubator und Accelerator Start-ups auf ihrem Weg von der Idee zum erfolgreichen Unternehmen und wirkt dabei als Vermittler zwischen etablierten Finanzdienstleistern und jungen FinTech-Unternehmen. Die Baloise hat als Mitglied direkten Zugang zu Start-ups in der Gründungsphase.

Die Baloise vergrössert im europäischen Versicherungsmarkt das Angebot für digitale Dienstleistungen und investiert in in Mobly.  Die Mobilitätsplattform bietet sämtliche Dienstleistungen rund um den Second-Hand-Automarkt an. Von der praktischen App, die alle Fahrten aufzeichnet und im Falle einer Panne den Kontakt zum Assistance-Anbietet herstellt bis hin zum unabhängigen Experten, der das Auto vor dem Kauf prüft ­– mit Mobly erhält der Kunde eine sinnvolle Mehrleistung rund um das Thema Mobilität.

Anfangs 2017 hat die Baloise das firmeneigene Versicherungs-Start-up FRIDAY in Berlin lanciert. Das Start-up agiert mit grosser Autonomie und ist als reiner Online-Versicherer  auf dem deutschen Markt tätig. FRIDAY richtet sich konsequent am Kundenwunsch nach Unbeschwertheit, Einfachheit und Lebensfreude aus und schafft eine exzellente digitale Erfahrung. Mit innovativen Versicherungen wie die Kfz per Kilometer, richtet sich FRIDAY konsequent nach dem Kundennutzen aus.

Die Basler Versicherungen und die Deutsche Asset Management führen unter dem Namen "Baloise Monviso" über die Seite monviso.de einen neuen Vertriebskanal unter Anwendung der Robo-Technologie. Der Kunde kann dabei eine auf ihn angepasste fondsbasierte Vermögensanlage abschliessen – und das vollständig digital, von der Entwicklung der persönlichen Anlagestrategie bis zur digitalen Depoteröffnung. Die Basler Versicherung kümmert sich um den Vertrieb, die Deutsche AM um das Portfoliomanagement.

B-Tonic by Baloise Insurance ist eine von der Baloise in Belgien entwickelte Gesundheitsplattform, welche die körperliche und geistige Fitness in Belgien verbessern möchte. Die Baloise hat daher eine Online-Plattform gestartet, auf der ein Coach den Abonnenten hilft, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene körperliche oder geistige Ziele zu erreichen – mit massgeschneiderten Tipps zu Ernährung, Verletzungsprävention und psychischer Gesundheit.