Wer wir sind

Organisation & Management

Die Konzernbereiche der Baloise Group, die Konzernleitung sowie der Verwaltungsrat der Bâloise Holding AG.

Organisation

Im Herzen von Europa mit Sitz in Basel, agiert die Baloise Group als Anbieter von Präventions-, Vorsorge-, Assistance- und Versicherungslösungen. Ihre Kernmärkte sind die Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg.

In der Schweiz fungiert sie mit der Baloise Bank SoBa zudem als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihrem Kompetenzzentrum von Luxemburg aus. In den letzten Jahren durfte die Baloise ebenfalls eine Reihe von Start-Ups in der Baloise-Familie willkommen heissen, so MOBLY in Belgien, FRIDAY in Deutschland oder MOVU in der Schweiz.

Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Seit der Gründung des Konzernbereichs Asset Management (KB AM) im Jahre 2001 bestehen auch die Baloise Asset Management AG und die Baloise Asset Management International AG als Anlageberater und Vermögensverwalter.

Mit der Baloise Asset Management (BAM) wird den wachsenden Bedürfnissen des Konzerns und von Drittkunden nach hochwertigen Finanzprodukten und qualifiziertem Portfoliomanagement Rechnung getragen und die Stellung der Baloise als eine führende Finanzdienstleisterin der Schweiz gestärkt.

  Schweiz

Basler Versicherungen
Baloise Bank SoBA
Deutschland

Basler Versicherungen
Belgien

Baloise Insurance
Luxemburg

Bâloise Assurances
Baloise Life
Leben
  •  
  •  
  •  
  •  
Nichtleben
  •  
  •  
  •  
  •  
Vorsorge & Universalbanking
  •  

 

 

 

Ausgewählte Industriekunden
  •  
  •  

 

 

Privatpersonen & KMU
  •  
  •  
  •  
  •  

 

Grafische Darstellung der Konzernstruktur der Baloise Group

Bildlegende: Vereinfachte Darstellung der Konzernstruktur der Bâloise Holding AG.

Organigramm der Baloise

Bildlegende: Organigramm der Baloise Group.

Konzernleitung

Portrait Gert De Winter

Vorsitzender der Konzernleitung der Baloise Group (Group CEO)

Gert De Winter (1966, B, MSc) studierte angewandte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Antwerpen. Von 1988 bis 2004 hatte er bei Accenture, Brüssel, verschiedene Funktionen für Fragen zu IT- und Geschäftstransformationsmanagement im Finanzsektor inne. 2000 wurde er Partner. 2005 trat er als Chief Information Officer und Leiter HR der Mercator Versicherungen, Belgien, in die Baloise Group ein. Von 2009 bis 2015 hatte Gert De Winter als Chief Executive Officer die Leitung der Baloise Insurance inne, die 2011 aus der Zusammenführung der drei Versicherungen Mercator, Nateus und Avero hervorgegangen ist. Seit Januar 2016 ist Gert De Winter Vorsitzender der Konzernleitung. Er ist Vorstandsmitglied der Handelskammer beider Basel.

Alexander Bockelmann

Leiter Konzernbereich Group IT

Alexander Bockelmann (1974, D, Dr. rer. nat.) ist seit Februar 2019 Leiter des neu geschaffenen Konzernbereichs IT. Der promovierte Geowissenschaftler absolvierte nach einem Studium in Deutschland und England sein Doktorat an der geowissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Dr. Alexander Bockelmann ist ein ausgewiesener Experte für Digitalisierungs- und Transformationsthemen. Er weist eine langjährige Branchenerfahrung vor und war unter anderem bei The Boston Consulting Group als IT-Strategie- und Transformationsberater und bei der Allianz SE in verschiedenen leitenden Positionen in Deutschland und den USA tätig. Ende 2013 wechselte er als Group CIO zur UNIQA Insurance Group AG in Österreich und war dort zuletzt als Vorstandsmitglied in der Rolle als Chief Digital Officer aktiv.

Portrait Matthias Henny, Baloise Group

Leiter Konzernbereich Asset Management

Matthias Henny (1971, CH, Dr. phil.) studierte und promovierte in Physik an der Universität Basel. Von 1998 bis 2003 war er bei McKinsey & Co. tätig, ehe er zur damaligen Winterthur Gruppe wechselte, wo er bis 2007 im Asset Management der Winterthur das Financial Engineering leitete. Sodann gehörte er als Leiter Asset Management (bis 2010) und als Leiter Finanz der Geschäftsleitung der AXA Winterthur an. 2012 kam Dr. Matthias Henny zur Baloise Group. Er war als CEO der Baloise Asset Management für die Verwaltung von rund 50 Mrd. CHF Aktiven verantwortlich. Seit Mai 2017 ist Dr. Matthias Henny Mitglied der Konzernleitung. Er leitet den Konzernbereich Asset Management mit den Einheiten Anlagestrategie und Investment Controlling, Sales und Marketing, Portfolio Management, Operations, Immobilien, Corporate Development und Compliance.

Porträt Michael Mueller, Baloise Group

Leiter Konzernbereich Schweiz

Michael Müller (1971, CH, lic. oec. publ.) studierte Nationalökonomie an der Universität Zürich mit Vertiefung in Versicherungsökonomie sowie Accounting und Finanzierung. 1997 begann er seine Karriere bei den Basler Versicherungen, zunächst als Trainee, dann im Konzerncontrolling, später als stellvertretender Leiter und ab 2004 als Leiter im Financial Accounting der Baloise Group. 2009 wurde er als Leiter Finanzen und Risiko Mitglied der Geschäftsleitung des Konzernbereichs Schweiz. Seit März 2011 ist Michael Müller Mitglied der Konzernleitung und CEO des Konzernbereichs Schweiz und leitet damit das Versicherungs- und Bankgeschäft in der Schweiz. Michael Müller ist Vizepräsident des Schweizerischen Versicherungsverbands (SVV), Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Finanzplatz Basel sowie Vorstandsmitglied des Vereins Basler Versicherungsgesellschaften und der Fördergesellschaft Institut der Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen.

Portrait Carsten Stolz, Baloise Group

Leiter Konzernbereich Finanz

Carsten Stolz (1968, D / CH, Dr. rer. pol.) studierte an der Universität Fribourg Betriebswirtschaft und doktorierte mit Schwerpunkt Finanzmanagement. Er hält einen Executive Master in Change von INSEAD. 2002 kam er als Leiter Financial Relations zur Baloise Group. Von 2009 bis 2011 leitete Dr. Carsten Stolz die Bereiche Financial Accounting & Corporate Finance der Baloise Group. Zwischen 2011 und 2017 war er als Leiter Finanzen und Risiko Geschäftsleitungsmitglied der Basler Versicherungen Schweiz. Seit Mai 2017 ist Dr. Carsten Stolz Mitglied der Konzernleitung. Er leitet den Konzernbereich Finanz mit seinen Abteilungen Group Accounting & Reporting, Financial Planning & Analysis, Group Risk Management und Corporate Communications & Investor Relations sowie dem verantwortlichen Aktuar des Schweizer Geschäfts der Baloise und dem Head Regulatory Affairs. Dr. Carsten Stolz ist Mitglied des Ausschusses Finanz und Regulierung beim Schweizerischen Versicherungsverband (SVV).

Verwaltungsrat

Porträt Andreas Burckhardt, Baloise Goup

Andreas Burckhardt (1951, CH, Dr. iur., Advokat) ist seit 1999 Mitglied und seit dem 29. April 2011 Präsident des Verwaltungsrats. Er studierte Jurisprudenz an den Universitäten Basel und Genf. Von 1982 bis 1987 war er in der Rechtsabteilung der Fides Treuhandgesellschaft tätig und von 1988 bis 1994 Generalsekretär der Baloise Group. Von 1994 bis April 2011 führte er als Direktor die Handelskammer beider Basel. In dieser Funktion wirkte er in verschiedenen Leitungsgremien nationaler und regionaler Wirtschaftsorganisationen mit. Dr. Andreas Burckhardt war von 1981 bis 2011 in verschiedenen politischen Funktionen in der Bürgergemeinde und im Kanton Basel-Stadt tätig, von 1997 bis 2011 als Mitglied des Grossen Rates (Präsident 2006 / 2007). Dr. Andreas Burckhardt ist Präsident des Kuratoriums des Schweizerischen Tropen- und Public-Health-Instituts, Basel. Ferner ist er Mitglied des Vorstandsausschusses von economiesuisse und hat Einsitz im Vorstand des Arbeitgeberverbands Basel. Als Präsident des Verwaltungsrats der Baloise ist Dr. Andreas Burckhardt nicht exekutiv.

Porträt Andreas Beerli, Baloise Group

Andreas Beerli (1951, CH, Dr. iur.) ist seit 2011 Mitglied des Verwaltungsrats. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Basel. Von 1979 an arbeitete er bei Swiss Re als Underwriter für den deutschen Markt. Von 1985 bis 1993 war er in verschiedenen Managementfunktionen bei der Baloise tätig, wobei der Aufgabenschwerpunkt in der Betreuung verschiedener Auslandeinheiten lag. Anschliessend wechselte er zur Swiss Re; dort war er ab 2000 Mitglied der Konzernleitung, zuerst in den USA als Leiter von Swiss Re Americas und zuletzt in Zürich als Chief Operating Officer für den gesamten Konzern. Er ist unabhängiger Berater mit Einsitz in Verwaltungs- und Beiräten von Unternehmen und Standesorganisationen. Dr. Andreas Beerli ist Mitglied des Advisory Board von Accenture Schweiz und war bis Ende 2019 Mitglied des Verwaltungsrats der Hamilton Insurance DAC, Dublin (ehemals Ironshore Europe Inc., Dublin). Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Porträt Christoph Bloor, Baloise Group

Christoph B. Gloor (1966, CH, Betriebsökonom HWV) ist seit 2014 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist seit November 2019 Direktor und beschränkt haftender Gesellschafter bei der Basler Privatbank E. Gutzwiller & Cie, Banquiers. Zuvor war er Vorsitzender der Geschäftsleitung der Privatbank La Roche & Co AG und anschliessend Mitglied der Geschäftsleitung und stellvertretender CEO der Notenstein La Roche Privatbank AG sowie stellvertretender Leiter Wealth Management der Bank Vontobel AG. Bevor er 1998 in die Bank La Roche & Co AG eintrat, arbeitete er zunächst beim Schweizerischen Bankverein und dann bei Vitra (International). Christoph B. Gloor präsidierte von November 2013 bis Februar 2015 die Vereinigung Schweizerischer Privatbanken und war von September 2013 bis Februar 2015 Mitglied des Verwaltungsrats der Schweizerischen Bankiervereinigung. Bis Anfang April 2019 war er Vorstandsmitglied der Basler Bankenvereinigung. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Portrait Hugo Lasat

Hugo Lasat (1964, B, Master in Economic Sciences, Master in Finance) ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist CEO von Degroof Petercam Asset Management (DPAM) mit Sitz in Brüssel sowie Mitglied des Verwaltungsrats der Banque Degroof Petercam France, Präsident der DPAM France und Mitglied des Aufsichtsrats der Degroof Petercam Asset Services, Luxembourg. Er gehört dem Verwaltungsrat der Arvestar Asset Management, Brüssel, an. Zuvor war er in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, darunter als CEO von Amonis Pension Fund sowie der Candriam Investors Group. Er ist Gastprofessor an der KU Leuven (Campus Brüssel) und Mitglied der Finanzkommission des Belgischen Roten Kreuzes. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Christoph Maeder

Christoph Mäder (1959, CH, Advokat) ist seit 2019 Mitglied des Verwaltungsrats. Von 2000 bis Juli 2018 war er für Recht und Steuern verantwortliches Konzernleitungsmitglied bei der Syngenta International AG. Er war bis Juni 2018 Vorstandsmitglied der Handelskammer beider Basel. Christoph Mäder war von 2006 bis Mai 2018 Mitglied des Vorstands von scienceindustries und von 2008 bis 2014 dessen Präsident. Bis August 2019 war er zudem Mitglied des Vorstandsausschusses von economiesuisse. Er ist Mitglied des Verwaltungsrats der Lonza Group AG, der EMS Chemie Holding AG und seit 2019 der Assivalor AG. Er ist unabhängig und nicht exekutiv. 

Markus Neuhaus

Markus R. Neuhaus ( 1958, CH, Dr. iur., Dipl. Steuerexperte) ist seit 2019 Mitglied des Verwaltungsrats. Von Juli 2012 bis Juni 2019 war er Präsident des Verwaltungsrats der PricewaterhouseCoopers AG (PwC), zuvor während neun Jahren deren CEO. Er hatte bei PwC ab Juli 2012 keine operative Funktion inne und betreute deren Prüfmandat bei der Baloise (bis 2015) nicht persönlich. Er gehört dem Verwaltungsrat der Barry Callebaut AG, Orior AG, Galenica AG und Jacobs Holding AG an. Er ist Mitglied im Steuerrechtsbeirat der LGT Vaduz. Dr. Markus R. Neuhaus ist Präsident der Zürcher Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, Vizepräsident bei Avenir Suisse, Vizepräsident bei stars – the leaders for the next generation foundation, Vizepräsident der Zürcher Handelskammer, Präsident der Finanz- und Steuerkommission von economiesuisse und Mitglied des Stiftungsrats der ETH Foundation. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Portrait Thomas von Planta, Baloise Group

Thomas von Planta (1961, CH, Dr. iur., Advokat) ist seit 2017 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist Gründer und Geschäftsführer der CorFinAd AG, eines auf Beratung für M&A-Transaktionen und Kapitalmarktfinanzierungen spezialisierten Unternehmens. Er gehört seit März 2019 dem Verwaltungsrat der BB Biotech AG und seit September 2019 dem Beirat der Harald Quandt Industriebeteiligungen an. Er war bis März 2019 Verwaltungsratspräsident der Bellevue Group AG, der Bank am Bellevue AG und der Bellevue Asset Management AG und davor rund zehn Jahre bei Goldman Sachs in Zürich, Frankfurt und London tätig sowie zwischen 2002 und 2006 als Leiter a. i. Investment Banking und Leiter Corporate Finance für die Vontobel Gruppe in Zürich. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Porträt Thomas Pleines, Baloise Group

Thomas Pleines (1955, D, Rechtsanwalt) ist seit 2012 Mitglied des Verwaltungsrats. Von 2003 bis 2005 war er CEO und Delegierter des Verwaltungsrats der Allianz Suisse, Zürich, und von 2006 bis 2010 Vorsitzender des Vorstands der Allianz Versicherungs-AG, München, sowie Mitglied des Vorstands der Allianz Deutschland AG, München. Thomas Pleines ist Präsident der Präsidialräte der DEKRA e. V., Stuttgart, und DEKRA e. V. Dresden, sowie Vorsitzender der Aufsichtsräte der DEKRA SE, Stuttgart, und der SÜDVERS Holding GmbH & Co. KG, Au bei Freiburg. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

 

Portrait Hans-Jörg Schmidt-Trenz

Hans-Jörg Schmidt-Trenz (1959, D, Prof. Dr. rer. pol.) ist seit 2018 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlands und der Universität Hamburg sowie Gründungspräsident der HSBA Hamburg School of Business Administration. Von 1996 bis 2017 war er Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg und zwischen 2000 bis 2018 Vorsitzender des Arbeitskreises Europäischer Hauptgeschäftsführer. Er ist Vizepräsident im General Council und Executive Committee der World Chambers Federation der Internationalen Handelskammer. Er ist Mitglied im Kuratorium der Hamburger Sparkasse und der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung, im Beirat des HIP Hamburg Innovation Port und der HanseMerkur (bis Ende 2019) sowie Vorsitzender des Kuratoriums der Tafelstiftung Hamburg-Schleswig-Holstein (seit 2019). Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Portrait Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen

Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen (1975, CH, Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin) ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Sie hat einen Doktortitel und Master der Rechtswissenschaften sowie einen Master in Philosophie der Universität Freiburg. Sie ist Rechtsanwältin und Titularprofessorin an der Fakultät für Wirtschaft und Management der Universität Genf, wo sie insbesondere Gesellschaftsrecht lehrt. Bis 2012 war Prof. Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen in der Genfer Anwaltskanzlei Tavernier Tschanz als Partnerin tätig, seither als Of Counsel. Sie ist Präsidentin der Stiftung Swiss Board Institute, Mitglied des Verwaltungsrats der Banco Santander International SA und Mitglied des Vorstands des Vereins Swiss Institute of Directors. Sie ist unabhängig und nicht exekutiv.

Dem Verwaltungsrat stehen vier Ausschüsse zur Verfügung, die ihn in seiner Tätigkeit unterstützen. Die Ausschüsse erstatten dem Verwaltungsrat Bericht und stellen die ihre Tätigkeit betreffenden notwendigen Anträge. Insbesondere der Anlageausschuss und der Vergütungsausschuss haben eigene Entscheidungskompetenz.

Die vom Verwaltungsrat bestellten Ausschüsse bestehen in der Regel aus vier Mitgliedern, die jährlich vom Verwaltungsrat neu gewählt werden. Gemäss Art. 7 VegüV werden die Mitglieder des Vergütungsausschusses ab 2014 von der Generalversammlung gewählt. Der Präsident und der Vizepräsident des Verwaltungsrats gehören von Amtes wegen dem Präsidialausschuss an. Der Präsident des Verwaltungsrats kann nicht Mitglied des Prüfungs- und Risikoausschusses sein. Die grundlegenden Aufgaben der Ausschüsse ergeben sich aus dem Organisationsreglement und den jeweils für einzelne Ausschüsse geltenden schriftlichen Reglementen, die insbesondere auch administrative Belange regeln.