Karrieretipps

Fragen stellen | Wissen teilen | Hilfe annehmen

Corinna Fröschke
17. September 2019
Kultur, Produktivität, Job + Karriere
Wir sind es gewöhnt, in Teams zu arbeiten, wohlbemerkt: in unseren eigenen Teams. Aber wer weiss, was rechts und links von uns passiert? Woran arbeiten andere? In Zeiten der Digitalisierung ist es unabdingbar zusammenzuarbeiten, team- und bereichsübergreifend zu denken und bescheid zu wissen. Dazu gehört es, auf andere zuzugehen und nachzufragen. Im Sinne einer Weiterentwicklung sind wir aufeinander angewiesen.

Miteinander sprechen, Wissen mehren

Heutzutage reicht es längst nicht mehr, Prozesse - nur auf den eigenen Bereich bezogen - anzuschauen: es geht vielmehr um das grosse Ganze und um ein Gesamtbild, damit das Unternehmen bzw. bestimmte Geschäftsfelder vorangetrieben werden können. Wer vernetzt denkt, findet im Sinne der Kunden simple, wertstiftende Lösungen. Jeder von uns sowie jeder Bereich besitzt wertvolles Know-how und sobald wir es miteinander verbinden, wird es grösser. Es entsteht eine Schwarmintelligenz. Deshalb:

Betreib' Selbstmarketing, erzähle anderen von deinen Themen und Ideen, besprich dich wenn du nicht weiterkommst, hol Hilfe ein und entwickle so deine Projekte weiter.

Fragen stellen | Hilfe annehmen

Dieser Tipp ist einfacher gesagt als getan, denn noch immer leben nicht wenige in dem Glauben: Meine Idee, mein Erfolg! Sie behalten ihre Ideen lieber für sich. Allerdings würde es helfen, nicht länger allein im eigenen Saft zu kochen. Andere Mitarbeitende haben andere Perspektiven, andere Einblicke, stellen wertvolle Fragen, sie kontakten dich vielleicht mit wiederum anderen Menschen, die zum Erfolg eines Projektes beitragen. Deshalb:

Spring über deinen Schatten, bitte um Rat oder Hilfe, frag nach wo du selbst nicht weiter weisst bzw. unsicher bist. Sich unterstützen zu lassen, ist keine Schwäche sondern schlau!

zwei Mitarbeitende besprechen ein Problem

Escape Rooms | Mehrere Denkweisen führen ins Freie

Escape Rooms gelten nicht umsonst als tolle Teambuilding-Massnahmen: Hier zeigt sich wie man verschiedene Stärken und Ideen unterschiedlicher Menschen für ein gemeinsames Ziel nutzen kann. Der eine ist Analytiker, der andere Kreativling, der nächste Querdenker und im Zusammenspiel finden sie den Weg aus der Situation, in der sie eingeschlossen sind. Dieses Prinzip lässt sich ins Arbeitsumfeld übertragen. Wenn sich mehrere Persönlichkeiten mit diversen Erfahrungen zusammentun, werden sie in Gedankenwelten vordringen, die einem einzelnen Kopf verschlossen bleiben. Deshalb:

Suche dir verschiedene Sparringspartner für dein Projekt, erfrage was sie davon halten, bleib offen für andere Sichtweisen. Jede Veränderung deiner Idee birgt die Chance auf Optimierung.

Sarahs Vision | Zusammenarbeit als Brettspiel

Die Baloise hat ein Brettspiel auf den Markt gebracht, das genau diesen Gedanken der Zusammenarbeit weiterdenkt. "Sarahs Vision". Du kannst nur gewinnen, wenn du mit anderen gemeinsam eine Strategie verfolgst. Hier wird Teamwork spielerisch erlebbar. Hier zeigt sich, dass es smart ist, andere miteinzubeziehen, Fragen zu stellen, Hilfe anzunehmen. Und übrigens:

Wer vernetzt denkt und arbeitet, wird Erfolge auch gemeinsam feiern. Macht ehrlich gesagt vielmehr Spass, als sich allein auf die Schulter zu klopfen.

Top