30 Jahre Baloise | Know-how, Kompetenz, Konstanz

Rainer Oberholzer, Corinna Fröschke
11. Oktober 2019
Aussendienst, Führung, gute Seele, Kundenberater
Wer drei Jahrzehnte lang eine Unternehmensgeschichte begleitet, erlebt zahlreiche, einschneidende Veränderungen. Entscheidend ist wie man mit ihnen umgeht. Guido Anesini, langjähriger Generalagent in Chur und in Liechtenstein hat Wandel stets als eine Chance begriffen. Vielmehr noch ist es ihm gelungen, andere dafür zu begeistern. Ein besonderes Mindset, das gut zu uns passt!

Was macht so ein Generalagent?

Es ist eine Aufgabe mitten im Spannungsfeld verschiedener Stakeholder. Für das Unternehmen ist er ein verlässlicher Partner, der die ambitionierten Vertriebsziele nie aus den Augen verliert. Für die Mitarbeitenden ist er ein geduldiger Mentor, der mit Fingerspitzengefühl andere animiert, sich weiterzuentwickeln. Für die Kunden ist er kompetenter Berater.

Keine Pendenzen mehr

Wer ihn kennt, sagt hier «Typisch Guido»: Immer in dem Bestreben, konsequent alle ablaufenden Verträge zu erneuern. Für Guido ist dies ein Ausdruck von Beratungsqualität und Kundenbindung.

Traditionen schaffen und pflegen

Ein weiteres Markenzeichen für unseren Jubilar ist der Teamfokus. Ein respektvoller Umgang, ein gesunder Wettbewerb, gemeinsame Aktivitäten. All das hat Guido über die Jahre initiiert. Im Kern bleiben tolle Erlebnisse und Erinnerungen – und letztlich auch Stolz wenn die Leistungen eines jeden regelmässig Würdigung und Wertschätzung finden.

Ein Anlass auf der Generalagentur trug den klangvollen Namen: «Kühe melken auf dem Bauernhof» und weil der Startschuss um 4.30 Uhr fiel, fanden sich die Mitarbeitenden des Teams Engadin an jenem Morgen um 2.30 Uhr zur Abfahrt ab St. Moritz ein. Wer dabei war, wird dies nie vergessen!

12 Männer in T-Shirt und kurzen Hosen in einem Gruppenbild

Wer hart arbeitet, darf auch ausgelassen feiern.

Guido Anesini, Generalagent

Und immer an den Nachwuchs denken …

Die Entwicklung der Lernenden hat Guido immer gefördert und gefordert. Für ihn eine Verpflichtung gegenüber der Jugend und unserer Branche, aber auch eine Herzensangelegenheit, das eigene Know-how wie gemeinsame Werte weiterzugeben. «Junge Leute lernen bei uns Verantwortung zu übernehmen, sie werden selbständig und wachsen in ihrer Persönlichkeit.» So organisieren sie z.B. traditionell das Unterhaltungsprogramm beim Weihnachtsessen.

vier Männer in Anzügen an einem Stehtisch mit Weingläsern

Vorbild sein

Guidos Mitarbeitende beschreiben es als Privileg, auf volles Vertrauen bauen zu dürfen. «Habt den Mut, Neues zu wagen – auch wenn dies Risiken mit sich bringt.» Es ist eine Eigenschaft und Stärke, die sich Guido mit bald 65 Jahren bewahrt hat. «Wer besser werden will, muss sich stets hinterfragen. Rückschläge oder Niederlagen sind kein Anlass aufzugeben. Im Gegenteil! Nebst seines grossen Erfahrungsschatzes sind es genau diese Werte, die ihn zu einem Vorbild für viele machen.

Nach dem Pensionsalter weiter arbeiten

Im Oktober 2019 feiert Guido seinen 65.Geburtstag, aber er wird der Baloise erhalten bleiben. Seine Karriere geht nun als Key Account Manager weiter. Dazu gehören die Pflege seines weiterhin grossen Kundenstammes sowie das Mentor-Sein für unsere jungen Mitarbeitenden auf der Generalagentur.

Unsere Jobs im Aussendienst

Top