Vom Aktuar zum Investor Relations Manager

Sandra Zehnder
3. Oktober 2016
Aktuariat, Berufserfahrene, Mathematik
Markus, erzähl uns ein wenig über dich und deinen Werdegang!

Studium

Ich habe an den Universitäten Bonn und Toronto Mathematik mit Nebenfach Betriebswirtschaftslehre studiert. Nach meinem Diplom habe ich als Assistent am Institut für Numerische Simulation der Universität Bonn gearbeitet und über effiziente Computer-Algorithmen für Anwendungen aus dem Bank- und Versicherungsbereich promoviert. Hieraus ist ein Kooperationsprojekt mit der Zürich Gruppe Deutschland und ein Buch  entstanden, welches vom Springerverlag publiziert wird.

Nach meiner Promotion

... Anfang 2009, habe ich angefangen im Group Risk Management bzw. im Aktuariat der Baloise Gruppe zu arbeiten. Dort habe ich das Lebensversicherungsgeschäft der Baloise und Methoden zur Bewertung und Risikomessung dieses Geschäfts kennengelernt. Dies betrifft sowohl das Rechnungswesen (International Financial Accounting Standards), Bewertungsverfahren (Market Consistent Embedded Value) als auch Methoden zur Messung der Solvenz (Schweizer Solvenztest und Solvency II). Berufsbegleitend habe ich hierbei noch die Ausbildung zum Aktuar SAV absolviert.

Wie kommt es, dass ein Mathematiker und Aktuar Investor Relations Manager wird?

Das Lebensversicherungsgeschäft macht etwa 80% der Bilanz und gut 50% des Geschäftsvolumens der Baloise aus und ist dadurch für Analysten und Investoren der Baloise von erheblichem Interesse. Für alle diesbezüglichen Fragen ist das Aktuariat Leben der Baloise Group eine zentrale Schnittstelle für den Bereich Investor Relations. Auf diese Weise habe ich in den vergangenen Jahren den Bereich Investor Relations bereits kennengelernt. Spannend finde ich hierbei vor allem den direkten Kontakt zu den Analysten und Investoren der Baloise. Meine Kenntnisse als Aktuar werden mir zukünftig von Nutzen sein, wenn es darum geht, das komplexe Zahlenwerk der Lebensversicherung überzeugend zu erläutern. Erstmal muss ich nun aber alle weiteren Bereiche der Baloise wie das Nicht-Leben Geschäft, die Rückversicherung, das Asset Management sowie die Bank besser kennen lernen.

Welche Aufgaben wirst Du als Investor Relations Manager übernehmen?

Die Aufgaben des Teams Investor Relations umfassen die Beantwortung von Fragen unserer Analysten und Investoren, die Erstellung der Analystenpräsentation für die Jahres- und Halbjahresabschlüsse der Baloise, sowie die Teilnahme an Gesprächen mit Investoren und Analysten. Darüber hinaus ist das Team in den regelmässigen Rating-Prozessen von Standard & Poors und in Corporate Finance Projekte wie z.B. die Durchführung von Aktienrückkaufprogrammen  involviert. Es handelt sich also um eine recht breite und komplexe Tätigkeit. Sie gelingt dadurch, dass wir tatkräftig von sehr vielen Fachexperten aus allen Bereichen der Baloise unterstützt werden. Ein besonders spannender Moment gleich zu Beginn meiner Tätigkeit wird sicherlich der Investorentag der Baloise am 26. Oktober sein, an dem wir die strategische Ausrichtung der Baloise über die nächsten 5 Jahre genauer beleuchten und erläutern werden.

Worauf freust Du Dich am meisten im neuen Job?

Ich freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen, Ansprechpersonen und Kunden. Gleichzeitig bin ich aber auch sehr froh, dass ich mit meinen bisherigen Kollegen auch zukünftig weiter zusammenarbeiten kann.

Baloise Travel Guide

Möchtest du mehr über die Welt der Versicherung erfahren? Interessiert es dich, was man bspw. unter dem "Market Consistent Embedded Value" versteht? In unserem Travel Guide erklären dir Markus und weitere Spezialisten, wie das Versicherungsgeschäft funktioniert. 

Möchtest du dich auch bei uns entwickeln? Bewirb dich!

Top