Zwischen Abenteuer und Kunden begeistern | «Ich suche bewusst die Herausforderung.»

Corinna Fröschke/ Roman Bär
1. Dezember 2020
Aussendienst, Führung, Haltung / Einstellung, Motivation, Produktivität, Traineeprogramm, Weiterentwicklung, Kundenberater
Roman Bär (45) ist Baloise durch und durch: Vom Traineeprogramm bis zum Generalagenten hat er seit 2004 seinen Weg durchs Unternehmen genommen, mit Perspektivenwechseln zwischen Innen- und Aussendienst. «Entwicklung hat viel mit Herausforderung und Chancenorientierung zu tun lacht er. «Vor allem möchte ich ganz persönlich immer noch mehr.»

«Ist es schwieriger als Durchschnitt, reizt es mich besonders.»

Während ich Roman zuhöre, erlebe ich einen redegewandten, direkten und offenen Menschen. Keine Frage, der Mann hat etwas zu erzählen, das tut er gern und zeigt etwas sehr Menschliches: Er ist stolz, Anstrengungen gemeistert zu haben, aus ihnen gelernt zu haben und daran gewachsen zu sein.

«Wenn’s schwieriger ist als Durchschnitt, dann beisse ich an», sagt Roman. «Meine Ambitionen wirken vielleicht anstrengend, aber sie gehören zu mir. Zusammen mit anderen etwas zu erreichen, ist ungemein erfüllend. Dafür habe ich mich schon immer gern die Extrameile auf mich genommen.»

"Ich trage gern Verantwortung."

Nach der Matura entscheidet sich Roman für das Studium und eine Führungsausbildung beim Militär. An der HSG in St.Gallen sowie in Praktika gehts in die Wirtschaftswelt, in der Schweizer Armee entscheidet er sich als Offizier für immer mehr Verantwortung und wird später Verhandlungs- / Kommunikationstrainer an der Führungsschule der Armee.

«Das ist vielleicht nicht für jeden nachvollziehbar, aber die Klarheit im Militär, das körperlich Anspruchsvolle – sowas reizt mich. Für mich sind Herausforderungen sowohl Abenteuer und willkommene Anstrengung zugleich. Ich bin gern an vorderster «Front» und kämpfe – bildlich gesprochen – engagiert für Lösungen. Leistung spornt mich an.»

ein Coach erklärt Erwachsenen etwas an einem Whiteboard

Ich kämpfe gern für Lösungen. Leistung spornt mich an.

Zwei Herzen wohnen, ach in meiner Brust!

Neben seiner ehrgeizigen Anspruchshaltung taucht im Interview mit Roman auch immer wieder der «Mensch» auf: dieses «gemeinsam mit anderen» und jenes «wir für unsere Kunden». Es ist eine andere Seite, die er hier zeigt, und die in der zweiten Hälfte seines Studiums in den Themen Organisationsentwicklung & Soziologie Ausdruck findet.

Beruflich führt ihn das Baloise Traineeprogramm u.a. in den Vertrieb nach Lausanne als auch ins Management Development. Danach verbringt er zwei Jahre als Assistent des Vertriebschefs in Basel und wird im Anschluss Kundenberater in der Westschweiz, in St. Croix. «Ich habe selten so viel gelernt, wie direkt vor Ort beim Kunden. Es war eine eindrückliche und bereichernde Zeit.»

Porträtbild eines Mannes in blauem JAcket

Zwischen Innen- und Aussendienst

Über die Jahre pendelt der Familienvater zwischen direktem Kundenkontakt und auch strategischen Funktionen im Hintergrund. So baut sich Roman eine umfassende Vertriebskompetenz auf: Er ist Verbindung zwischen einer Baloise im Innen- wie im Aussendienst, die nicht immer die gleiche Sprache sprechen.

«Meine Ambition war und ist es, unser «Geschäft» kompetent und glaubwürdig zu leben sowie das Unternehmen als Ganzes mit zu entwickeln. Da hilft es, wenn man viele Perspektiven einnehmen kann.»

Ob als Leiter des Sales Competence Centers, als Verkaufsleiter in Lausanne, Präsident der Verkaufsleitervereinigung oder zuletzt als Leiter Vertriebsentwicklung – es ist deutlich spürbar, dass Roman durch immer breitere Fähigkeiten und Kompetenzen überzeugen will.

Menschen mobilisieren und Vorbild sein: Hierin liegt mein Antrieb.

Generalagent in St.Gallen/ Appenzell

Der Schritt aus der Vertriebsentwicklung in die Leitung der Generalagentur St.Gallen/ Appenzell ist für ihn der Schritt zurück an die «Front» und zugleich ein weiterer Perspektivenwechsel: Hat er in der Vertriebsentwicklung noch u.a. Führungsgrundsätze überarbeitet, geht es als Generalagent darum, diese Vorbildrolle im Alltag zu leben.

«Unser Führungsverständnis zielt stark auf Lösungsorientierung ab und auf Motivation durch ein gesundes Gleichgewicht von Challenge und Support. Wir wollen Potentiale entdecken und jeden Tag ein wenig besser werden. Wir lernen in der Praxis, entwickeln uns weiter und sind stolz auf unsere Baloise. Dazu gehört für mich auch, Nachwuchs lokal auszubilden und unsere Werte weiterzugeben.

Ich möchte, dass wir auf der Generalagentur alle sagen: Wir machen den tollsten Job für unsere Kunden und ich wünsche mir, dass wir diesen Spirit in unserem Marktgebiet in St. Gallen und Appenzell ausstrahlen.»

Möchtest du auch über dich hinaus wachsen? Bewirb dich!

Top