Veränderungen in der Konzernleitung

Basel, Die Konzernleitungsmitglieder German Egloff und Martin Wenk haben sich nach langjähriger Tätigkeit für die Baloise Group entschieden, im Verlaufe des Jahres 2017 kürzer zu treten. Zur Erleichterung der Regelung der noch offenen Nachfolge ist der Rücktritt aus der Konzernleitung auf den 30. April 2017 vereinbart worden. Beide werden der Baloise für ausgewählte Aufgaben weiterhin zur Verfügung stehen.

Gert De Winter, CEO der Baloise Group, sagt: "Martin Wenk lenkte während fast 25 Jahren die Geschicke der Anlagepolitik der Baloise, davon 15 Jahre als Leiter des Konzernbereiches Asset Management und Mitglied der Konzernleitung. Er hat über Jahre und in schwierigen Zeiten die Anlage der Versicherungsgelder erfolgreich verantwortet. Dank vielen organisatorischen Weichenstellungen machte Martin Wenk das Asset Management zu einem verlässlichen und bedeutenden Beitragslieferanten der Holding. German Egloff stiess im Dezember 2004 als Leiter des Konzernbereichs Finanzen und Mitglied der Konzernleitung zur Baloise. Er ist massgeblich dafür verantwortlich, dass die Baloise seit Jahren über ein solides und verlässliches Kapitalmanagement verfügt. Ausserdem hat German Egloff die Beziehungen zu Investoren auf moderne Beine gestellt. Es ist mir ein besonderes Anliegen, meinen beiden Kollegen schon heute für die langjährige und erfolgreiche Arbeit in der Konzernleitung ganz herzlich zu danken."

German Egloff und Martin Wenk werden noch den Jahresabschluss 2016 verantworten und nach der Generalversammlung 2017 der Bâloise Holding AG auf den 30. April 2017 hin aus der Konzernleitung austreten. Sie werden der Baloise für ausgewählte interne und externe Aufgaben über diesen Zeitraum hinaus mit ihrem Know-how zur Verfügung stehen. Damit soll eine Übergabe der Verantwortung der beiden Bereiche an die Nachfolger in der verbleibenden Frist ermöglicht werden.

Plus qu’une compagnie d’assurances traditionnelle, Baloise Group concentre ses activités sur les besoins changeants de la société en matière de sécurité et de prestations de service à l’ère numérique. Les quelque 7'300 collaborateurs de Baloise Group mettent ainsi l’accent sur les souhaits de leurs clients. Un service clientèle optimal tout comme des produits et services innovants font de Baloise Group le premier choix de tous ceux qui souhaitent tout simplement se sentir en sécurité. Situé au cœur de l’Europe avec son siège à Bâle, Baloise Group agit en tant que fournisseur de solutions de prévention, de prévoyance, d’assistance et d’assurance. Ses principaux marchés sont la Suisse, l’Allemagne, la Belgique et le Luxembourg. En Suisse, la Bâloise Assurances et la Baloise Bank SoBa collaborent en tant que prestataire de services financiers ciblés en combinant assurance et banque. Depuis son centre de compétence au Luxembourg, Baloise Group offre des produits de prévoyance innovants aux clients privés à l’échelle européenne. L’action de la Bâloise Holding SA est cotée dans le segment principal de la SIX Swiss Exchange.