Baloise GV: Dividendenerhöhung genehmigt und Verwaltungsratsmitglied gewählt

Basel, Die Aktionäre der Bâloise Holding AG stimmten an der ordentlichen Generalversammlung den Anträgen des Verwaltungsrats in allen Traktanden zu und genehmigten somit auch die Dividendenerhöhung um 0.20 CHF auf 5.20 CHF pro Aktie. Neu wurde Thomas von Planta in den Verwaltungsrat gewählt. CFO German Egloff und CIO Martin Wenk wurden als Mitglieder der Konzernleitung der Baloise Group nach langjähriger Tätigkeit zum Wohl der Baloise vom Verwaltungsratspräsidenten verabschiedet. Erstmals waren an der Generalversammlung auch die "digitalen Pfadfinder" der Baloise im Einsatz. Dies sind Mitarbeitende, die bei IT-Fragen Unterstützung leisten. Die digitalen Pfadfinder sollen künftig an Veranstaltungen der Baloise ihr Fachwissen zur Verfügung stellen.

Vernichtung von 1.2 Millionen Aktien steigert Attraktivität

Die ordentliche Generalversammlung der Baloise genehmigte Jahresbericht, Jahres- und Konzernrechnung 2016 und erteilte den Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Geschäftsführung die Entlastung. Die Generalversammlung stimmte allen Anträgen des Verwaltungsrats in allen Traktanden zu. Somit werden die mit dem Aktienrückkaufprogramm bis Ende Juli 2016 zurückgekauften 1.2 Millionen eigenen Aktien vernichtet. Entsprechend wird das Aktienkapital der Gesellschaft im Nennwert von 5'000'000 CHF auf 4'880'000 CHF herabgesetzt. Durch die Vernichtung wird sich der zukünftige Gewinn pro Aktie verdichten. Das am Investorentag 2016 angekündigte neue Aktienrückkaufprogramm über drei Millionen Aktien hat Anfang April 2017 begonnen und wird maximal über drei Jahre laufen. Die Baloise bestätigt sich mit diesen Massnahmen als langfristig attraktives Investment für ihre Aktionäre.

Thomas von Planta neu im Verwaltungsrat

Mit Thomas von Planta wurde ein neues Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt. Nicht mehr zur Wiederwahl stellte sich Michael Becker. Alle übrigen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden jeweils für eine einjährige Amtsdauer wiedergewählt und Andreas Burckhardt als Präsident des Verwaltungsrats für eine einjährige Amtsdauer bestätigt. In den Vergütungsausschuss wählte die Generalversammlung erneut Georges-Antoine de Boccard, Karin Keller-Sutter, Thomas Pleines und Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen. Auch Christophe Sarasin wurde als unabhängiger Stimmrechtsvertreter wiedergewählt. Ernst & Young AG, Basel, wurde als Revisionsstelle für ein weiteres Jahr bestätigt.

Verantwortung wahrnehmen: Nicht nur im Geschäft, auch in der Gesellschaft

"Die Baloise blickt erneut auf ein hervorragendes Geschäftsjahr zurück und ich bin stolz und allen Mitarbeitenden dankbar für das Geleistete", so Andreas Burckhardt, Verwaltungsratspräsident der Bâloise Holding AG. "Der Erfolg einer Unternehmung ist eng geknüpft an ihre gesellschaftliche Verankerung. Erfolgreich sein heisst deshalb auch, Verantwortung zu tragen. Die Baloise tut dies facettenreich. Als Unternehmen, aber auch in Form von Initiativen ihrer Mitarbeitenden. Während der heutigen Generalversammlung waren zum Beispiel zahlreiche 'digitale Pfadfinder' anwesend. Das sind Fachleute aus der IT-Abteilung, die unseren Aktionären bei technischen Problemen die Hand reichten und diese behoben", so Burckhardt weiter. "Die Baloise hat sich in den letzten Wochen als Vorreiterin im digitalen Versicherungsgeschäft positioniert, es ist also naheliegend, diese Expertise mit den Aktionären zu teilen."

Die vollständige Rede des Verwaltungsratspräsidenten Andreas Burckhardt kann in deutscher Sprache unter www.baloise.com heruntergeladen werden und ist ab 2. Mai 2017 als Videostream auf https://www.youtube.com/BaloiseGroup einsehbar.

Weitere Informationen

Medienmappe zur Generalversammlung auf www.baloise.com.

Wichtige Daten:

  • Mittwoch, 3. Mai 2017: Ex-Dividenden-Datum
  • Freitag, 5. Mai 2017: Dividendenfälligkeit
  • Mittwoch, 30. August 2017: Semesterabschluss 2017
  • Mittwoch, 15. November 2017: Zwischenmitteilung 3. Quartal 2017

Plus qu’une compagnie d’assurances traditionnelle, Baloise Group concentre ses activités sur les besoins changeants de la société en matière de sécurité et de prestations de service à l’ère numérique. Les quelque 7'300 collaborateurs de Baloise Group mettent ainsi l’accent sur les souhaits de leurs clients. Un service clientèle optimal tout comme des produits et services innovants font de Baloise Group le premier choix de tous ceux qui souhaitent tout simplement se sentir en sécurité. Situé au cœur de l’Europe avec son siège à Bâle, Baloise Group agit en tant que fournisseur de solutions de prévention, de prévoyance, d’assistance et d’assurance. Ses principaux marchés sont la Suisse, l’Allemagne, la Belgique et le Luxembourg. En Suisse, la Bâloise Assurances et la Baloise Bank SoBa collaborent en tant que prestataire de services financiers ciblés en combinant assurance et banque. Depuis son centre de compétence au Luxembourg, Baloise Group offre des produits de prévoyance innovants aux clients privés à l’échelle européenne. L’action de la Bâloise Holding SA est cotée dans le segment principal de la SIX Swiss Exchange.