Fachspezialist:innen | «Gemeinsam mit den Kundenberater:innen finden wir die besten Lösungen.»

Debora Moos
15. Juni 2022
Aussendienst, Haltung / Einstellung
Aussendienst-Coach, Allrounder:innen mit Detailwissen, kreative Lösungsdetektiv:innen: Die Rolle eine:r Fachspezialist:in ist zu vielseitig, um sie in nur einem Wort zu beschreiben. Dieser Blogartikel ist ein Versuch, den Job anhand von zwei so ganz unterschiedlichen Berufsleuten zu porträtieren.

Zwei unterschiedliche Charaktere, …

Sei es bei der Ausarbeitung von Offerten, Telefonauskünften oder direkt bei Kundenbesuchen: Fachspezialist:innen unterstützen Kundenberater:innen und Broker mit ihrem Know-how und übernehmen zahlreiche administrative Aufgaben. Ihr Ziel: Die für die Kund:innen langfristig beste Lösung zu finden. Doch wie kommt man überhaupt in diese Rolle? Zwei Fachspezialist:innen erzählen.

Pauline Lüthi, 32, Generalagentur Freiburg

Fachspezialistin Pauline Lüthi

«Es macht mir grossen Spass, den Dingen auf den Grund zu gehen.» Paulines Lernbegeisterung war der Grund, weshalb sie Ende November 2019 ihren Job bei einem Broker gekündigt und bei uns als Fachspezialistin angefangen hat. «Ich wollte gerne mal die andere Seite – jene der Versicherung – sehen und verstehen.» Weshalb sie sich gerade für die Baloise entschieden hat? «Die Produkte waren einfach zu verstehen und der Umgang war speditiv, respektvoll und lösungsorientiert.»

Vom Broker in die Fachkarriere: Steile Lernkurve

In den drei Jahren, die folgten, legte Pauline eine steile Lernkurve hin. «Ich musste mir sehr viel Wissen aneignen – entsprechend war ich froh, dass mir mein Vorgesetzter und meine Kolleg:innen mit Rat und Tat zur Seite standen.» Zudem half es Pauline, sich mit Fachspezialist:innen in anderen Generalagenturen zu vernetzen: «Ich bin in engem Austausch mit der Kollegin der Generalagentur Neuchâtel – wir können viel voneinander lernen und uns Tipps geben.»

Um die Praxis-Tipps von Kolleg:innen ist Pauline umso dankbarer, angesichts der Tatsache, dass ihre Einarbeitungszeit von der Corona-Pandemie geprägt war. «Den Aussendienst zu Kund:innen zu begleiten, war deshalb nur selten möglich». Ohnehin hält sich Pauline lieber etwas im Hintergrund – und unterstützt von dort aus mit ihrem Detailwissen: «Mir macht es grossen Spass, nach den für die Kund:innen bestmöglichen Lösungen zu forschen.»

Lukas Lussmann, 39, Generalagentur Zug/Knonaueramt

Fachspezialist Lukas Lussmann

Dass Lukas nun schon seit über 21 Jahren bei der Baloise ist, hatte er selbst so nicht geplant. «In der Oberstufe ging ich als Zimmermann schnuppern – heute ist die Unternehmung von damals mein Kunde», erzählt er und lacht. Begonnen hat Lukas seinen Berufsweg mit einer Lehre bei der Baloise auf einer Generalagentur, es folgten Stationen als Innendienstmitarbeiter  und – für seine Weiterentwicklung besonders wichtig – fünfeinhalb Jahre im Aussendienst: «Die Erfahrungen von meiner Zeit im Aussendienst helfen mir sehr, die Perspektive der Kundenberater:innen besser zu verstehen.»

«Man schaut zueinander, man hat Respekt und man wird wertgeschätzt.»

Seit 2015 arbeitet Lukas nun in seiner Rolle als Fachspezialist Schadenversicherung Unternehmen auf der Generalagentur in Zug. Welche Tipps er angehenden Fachspezialist:innen geben würde und was er an seinem Team schätzt, erzählt er im Video gleich selbst.

… derselbe Job …

Dass Pauline und Lukas derart unterschiedliche Eigenschaften und Hintergründe mitbringen, erstaunt nicht. Als Fachspezialist:in ist ein breites Wissen gefragt, so gilt es, Kundenberater:innen und Kund:innen zu den verschiedensten Versicherungslösungen – von Betriebshaftpflicht, Sach, Technische über Transport und Rechtsschutz bis hin zu Cyber – zu beraten. 

Und auch in Sachen Soft Skills fordert der Beruf so einiges: «Es braucht Durchsetzungsvermögen und ein sicheres Auftreten», erklärt Pauline, «gerade in Zusammenarbeit mit unseren Kundenberater:innen, aber auch mit Kund:innen und Führungskräften». «Du musst ein Teamplayer sein, denn gemeinsam kommen wir zu besseren Lösungen», ergänzt Lukas.

… gemeinsame Herausforderungen.

Lukas Lussmann auf der Generalagentur

Weitere Eigenschaften, die derzeit bei Pauline und Lukas gefragt sind: Durchhaltewillen und manchmal auch gute Nerven. Denn: Ein gross angelegter Umverkauf ist in Gange – die Zeit und Ressourcen dafür sind knapp.  «Aktuell ist vieles im Tun und – das muss ich so sagen – manches läuft nicht gut»,  sagt Lukas. «Die gegenseitige Unterstützung der Generalagenturen und eine Führungskraft, die einem den Rücken frei hält, ist deshalb gerade besonders wichtig», so Pauline. Zum Schluss betont Lukas: «Aber sonst ist das echt ein affengeiler Job.» 

Top