DE EN FR Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
DE EN FR
Erweiterung unseres Ansatzes für
Nachhaltiges Investieren
Blog Erweiterung unseres Ansatzes für
Nachhaltiges Investieren
Kim Berrendorf 15. März 2021

Unter verantwortungsbewusstem Investieren verstehen wir die Einbindung von ausgewählten Nachhaltigkeits-Kriterien in unsere Anlageentscheidungen. Neben der Integration von ESG-Kriterien, der Ausübung unserer Stimmrechte und dem Ausschluss ausgewählter Industrien wird unser Ansatz neu durch eine Klimastrategie und eine Active Ownership Strategie erweitert und verstärkt.

Warum wir verantwortungsbewusst anlegen
Auf Langfristigkeit ausgelegt

Wir richten unsere Anlagestrategie langfristig aus, was an der Natur des Versicherungsgeschäftes liegt. Schon aufgrund der langfristigen Verpflichtungen aus Lebensversicherungsverträgen oder aus Verträgen der Beruflichen Vorsorge steht die kurzfristige Renditemaximierung nicht im Fokus.

Für Versicherungs- und Drittkundengelder richten wir unsere Anlagestrategie an den Bedürfnissen unserer Kunden aus. Unser oberstes Ziel in der Anlagestrategie ist es, ein möglichst hohes und nachhaltiges Ergebnis zu erwirtschaften. Innerhalb dieses Ziels integrieren wir die Prinzipien des verantwortungsbewussten Investierens in unseren Anlageprozess. Wir sind davon überzeugt, dass dadurch das Risiko-Rendite-Profil langfristig positiv beeinflusst wird. 

Nachhaltiges Investment ist ein wichtiger Grundsatz unserer Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit, welcher integraler Bestandteil unserer Geschäftsstrategie ist. Deshalb streben wir kontinuierliche Erweiterungen an. Wir möchten damit einen positiven Beitrag zum Klimaschutz und für die Gesellschaft leisten sowie negative Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt reduzieren.

Welche Gelder verantwortungsbewusst angelegt werden

Seit Beginn des Jahres 2019 tätigt Baloise Asset Management Neuinvestitionen für die gesamten Versicherungsgelder anhand der definierten verantwortungsbewussten Anlagepolitik, unser Responsible Investment Ansatz. 

Mittlerweile gilt unser Responsible Investment Ansatz für liquide Anlagen, Obligationen, alternative Anlagen wie Senior Secured Loans und Immobilien. Somit werden aktuell rund 80% unseres Anlagevolumens verantwortungsbewusst investiert.

Erweiterung unseres Ansatzes für Nachhaltiges Investment

Unser Responsible Investment Ansatz besteht weiterhin aus drei strategischen Pfeilern. Die Pfeiler «Ausschluss» und «Integration von ESG-Faktoren» wurden neu mit der Klimastrategie ergänzt. Der bisherige Pfeiler «Proxy Voting» wurde mithilfe der «Active Ownership Strategie» (aktive Eigentümerschaft) erweitert und vertieft. Dadurch ist der Ansatz der verantwortungsbewussten Geldanlage von Baloise umfassender geworden.

Erweiterungen durch unsere Klimastrategie

Unsere neue Klimastrategie ist seit dem 1. Februar 2021 in Kraft und verstärkt den Fokus auf das Thema Klima und Klimaschutz innerhalb unseres Responsible Investment Ansatzes. Damit leisten wir einen Beitrag zum Sustainable Development Goal Nr. 13 «Massnahmen zum Klimaschutz». Unsere Klimastrategie besteht aus vier Bereichen:

Ausschluss

Neu wird die Umsatzschwelle von Kohle u.a. aufgrund der hohen CO2-Emissionen bei der Verbrennung und dem Abbau von 30% auf 10% reduziert.  Zudem werden Produzenten von unkonventionellem Öl und Gas u.a. aufgrund des hohen CO2-Verbrauchs bei der Gewinnung und den grossen Umweltrisiken bei der Produktion mit einer Umsatzschwelle von 10% ausgeschlossen. Darüber hinaus werden Unternehmen mit hohen Stranded Assets, d.h. Vermögen, welche aufgrund der Energietransformation ein finanzielles Risiko darstellen, und gleichzeitigem unzureichendem Management der durch die Energietransformation entstehenden Risiken (z.B. Preis auf CO2-Emissionen) ausgeschlossen.

Integration

Im Bereich Integration werden zusätzlich zum übergreifenden ESG-Rating des Anbieters MSCI weitere detaillierte ESG Daten in die Anlageentscheidung mit einbezogen. Insbesondere hat unser Portfoliomanagement den MSCI «Low Carbon Transition Score» und weitere dezidierte Klimakennzahlen zur Verfügung, damit diese vorausschauend und gewinnbringend in seinen Anlageentscheidungen berücksichtigt werden können. Der «Low Carbon Transition Score» besteht aus einer Punktzahl auf Unternehmensebene, die den Grad der Ausrichtung eines Unternehmens auf den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft misst.

Engagement

In diesem Bereich ergänzen sich unsere beiden Erweiterungen: In Rahmen unserer Active Ownership-Strategie führen wir aktive Dialoge mit Unternehmen zu spezifischen oder übergreifenden Themen, welche den Klimawandel betreffen. Dabei setzen wir uns auch für höhere Transparenz von Klimakennzahlen seitens der Unternehmen ein.

 

Transparenz

Baloise Asset Management verpflichtet sich, transparent über ihre Klimastrategie und deren Konsequenzen zu berichten. Dies wird zum einen auf Portfolioebene geschehen, wobei auch die rechtlichen Anforderungen seitens der Europäischen Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) berücksichtigt werden. Zum anderen werden wir die Empfehlungen der Taskforce for Climate-related Disclosure (TCFD) umsetzen und damit für mehr Transparenz in unserer eigenen Berichterstattung sorgen.

 

Erweiterungen durch unsere Active Ownership Strategie

Unsere Active Ownership Strategie ist seit dem 1. März 2021 in Kraft und gibt uns die Möglichkeit unsere Finanzkraft zu nutzen, um das Management von Unternehmen zu überzeugen ESG Risiken bewusst zu verwalten und Chancen in diesen Bereichen zu nutzen. Wir fördern somit den Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft.

Wie zuvor erwähnt ergänzen sich unsere Klimastrategie und unsere Acitve Ownership Strategie. Neu führen wir direkte Dialoge mit Unternehmen u.a. zum Thema Klimawandel als eines unserer Fokusthemen in Kollaboration mit anderen Investoren. Somit bündeln wir die Interessen von verschiedenen Investoren und können damit stärker auf die Unternehmen einwirken, in die wir investieren möchten. Darüber hinaus führen wir durch Mitgliedschaften in Verbänden auch Dialoge mit der öffentlichen Hand zu ESG Themen innerhalb von spezifischen Regulierungsvorhaben und üben weiterhin unsere Stimmrechte bei jährlichen Generalversammlungen von Unternehmen aus, von denen wir Aktien im Versicherungsportfolio halten.

Die zuvor beschriebenen Aktivitäten, die unsere Active Ownership Strategie ausmachen, lassen sich mit drei Begriffen zusammenfassen: Kollaborativer Unternehmensdialog, politisches Engagement und Ausübung der Stimmrechte. Innerhalb dieser drei Aktivitäten setzen wir auf bestimmte Fokusthemen, um unsere Wirkung zu erhöhen und unsere Ressourcen zu bündeln. Diese Fokusthemen werden jährlich überprüft und bei Bedarf angepasst:

Fokus Umwelt: Klima

Für unsere Acitve Ownership Strategie fokussieren wir auf folgende Punkte im Bereich «Umwelt» für die Selektion von Initiativen:

  • Energiewende
  • Reduktion von CO2-Emissionen
  • Biodiversität

 

Fokus Sozial: Menschenrechte

Für unsere Acitve Ownership Strategie fokussieren wir auf folgende Punkte im Bereich «Soziales» für die Selektion von Initiativen:

  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • (Arbeitsnehmerschafts-)Diversität

 

Fokus Governance: Effektivität des Vorstands

Für unsere Acitve Ownership Strategie fokussieren wir auf folgende Punkte im Bereich «Governance» für die Selektion von Initiativen:

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung

  • Zusammensetzung
  • Entschädigung des Verwaltungsrats
  • Unabhängigkeit des Verwaltungsrats

 

Jetzt mehr erfahren