DE EN FR Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
Jobs Publikationen Nachhaltigkeit Innovation
Allgemeine Anfragen
Telefon +41 58 285 85 85
Kontakt
DE EN FR
Organisation & Management
Wer wir sind Organisation & Management
Die Konzernbereiche der Baloise Gruppe, die Konzernleitung sowie der Verwaltungsrat der Bâloise Holding AG.
Organisation

Bei Baloise dreht sich alles um die Zukunft. Wir machen das Morgen für unsere Kundinnen und Kunden leichter, sicherer und unbeschwerter und übernehmen dafür heute Verantwortung. Wir sind mehr als eine traditionelle Versicherung. Mit unseren smarten Finanz- und Versicherungslösungen, ergänzt um eine Vielzahl an innovativen Services rund um die Bedürfnisse Wohnen und Mobilität, gestalten wir ein ganzheitliches Dienstleistungserlebnis. In unserer täglichen Arbeit sind loyale Fürsorge, zuverlässige Zusammenarbeit und vertrauensvolle Beziehungen zentrale Elemente in der Interaktion mit unseren Stakeholdern. Wir halten unseren Kundinnen und Kunden in Finanzfragen den Rücken frei, sodass diese sich um die wichtigen Dinge in ihrem Leben kümmern können und Inspiration für Neues in ihrem Alltag finden. Als europäisches Unternehmen mit Hauptsitz in Basel (Schweiz) und Tochtergesellschaften in Belgien, Deutschland und Luxemburg, wirkt Baloise seit rund 160 Jahren mit den aktuell 8000 Mitarbeitenden. Im Geschäftsjahr 2021 haben wir mit unseren Dienstleistungen ein Geschäftsvolumen von rund CHF 9'600 Mio. und einen Gewinn von CHF 588.4 Mio. generiert. Die Aktie der Bâloise Holding AG (BALN) ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. 

Baloise

Die Baloise in der Schweiz ist die grösste Geschäftseinheit des Konzerns. Als Versicherung und fokussierter Finanzdienstleister sind wir spezialisiert auf umfassende Lösungen für Versicherung und Vorsorge. Ihre Kunden sind Privatpersonen, kleine und mittlere Betriebe sowie ausgewählte Industrieunternehmen. Der eigene Aussendienst ist das Herzstück des Vertriebs. Er wird ergänzt von ausgewählten Vertriebspartnern für bestimmte Produkt- und Kundensegmente sowie von Brokern und online auf baloise.ch. Das Bankgeschäft von Baloise verstärkt das Vorsorgeangebot gezielt mit Bankprodukten, die über die Kundenberater der Versicherung und der Bank im Zusammenspiel angeboten werden. In der Nordwestschweiz positioniert sie sich zudem als Universalbank. International Network of Insurance (INI) werden in der Schweiz durch Baloise vertreten.

Kennzahlen
  2020 2021
Mitarbeitende 3’850 3'981
Geschäftsvolumen in Mio. CHF 4'130.8 4'239.9
Combined Ratio (netto) in Prozent 88.5 89.2
Baloise

Das Portfolio in von Baloise Deutschland umfasst Absicherungs- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung für Privatpersonen, kleine und mittlere Unternehmen und ausgewählte Industriekunden. Im Vertrieb konzentriert sich Baloise auf den eigenen Aussendienst und auf Makler sowie die Vertriebspartner maklermanagement.ag, OVB und ZEUS.

Kennzahlen
  2020 2021
Mitarbeitende 1'570 1'577
Geschäftsvolumen in Mio. CHF 1'339.1 1'406.4
Combined Ratio (netto) in Prozent 94.9 96.8
FRI:DAY

FRIDAY ist die Deutsche Niederlassung der FRIDAY Insurance S.A. Gegründet 2017 und mit Sitz in Berlin Mitte, bietet FRIDAY sämtliche Leistungen einer Autoversicherung vollständig digital integriert und mobil an. Als moderne, gänzlich papierlose Direktversicherung richtet sie sich an private Halter von Kraftfahrzeugen. Die Kfz-Versicherung ist monatlich zahlbar.

Baloise

Seit 2013 ist Baloise im belgischen Markt mit der Marke präsent. Baloise gehört zu den führenden Versicherern Belgiens und versteht sich als Partner für professionelle Broker. Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Angebot an Personen- und Sachversicherungen für Privatpersonen sowie für kleine und mittlere Unternehmen. Sie ist zudem der führende Transportversicherer im belgischen Markt.

Kennzahlen
  2020 2021
Mitarbeitende 1'715 1'737
Geschäftsvolumen in Mio. CHF 2'188.7 2'302.4
Combined Ratio (netto) in Prozent 90.9 93.0
Baloise

Baloise bietet im Grossherzogtum Privat- und Geschäftskunden ein umfassendes Angebot für Versicherung, Vorsorge und Vermögensbildung. Ausserhalb ihres Heimmarkts verkauft Baloise in  Luxemburg zudem in verschiedenen Ländern der Europäischen Union Lösungen für Vorsorge und Vermögensbildung in Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Bankpartnern und ausgewählten Vertriebspartnern. Die Einheit «Baloise Life» in Liechtenstein wird ab 2013 durch die Baloise in Luxemburg gesteuert.

Kennzahlen
  2020 2021
Mitarbeitende 558 649
Geschäftsvolumen in Mio. CHF 1'236.1 1'855.2
Combined Ratio (netto) in Prozent 89.3 93.9

Seit der Gründung des Konzernbereichs Asset Management im Jahre 2001 bestehen auch die Baloise Asset Management AG und die Baloise Asset Management International AG als Anlageberater und Vermögensverwalter.

Mit dem Asset Management von Baloise wird den wachsenden Bedürfnissen des Konzerns und von Drittkunden nach hochwertigen Finanzprodukten und qualifiziertem Portfoliomanagement Rechnung getragen und die Stellung von Baloise als eine führende Finanzdienstleisterin der Schweiz gestärkt.

Hauptaufgaben
  • Professionelles Portfoliomanagement für die konzerneigenen
  • Vermögensbestände (Assets) sowie für Drittkunden
  • Anlageberatung für Kapitalanlagen
  • Erarbeiten von strategischen und taktischen Asset Allocations
  • Performancemessungen
  • Risikoanalysen und Reporting

Das Asset Management von Baloise bietet ihren Kunden professionelles Portfoliomanagement mit Investitionsmöglichkeiten in die verschiedensten Märkte und Anlagekategorien. Neben den traditionellen Wertpapieranlagen stehen unseren Kunden entsprechend ihrer Risikoeignung und -fähigkeit auch Absicherungsstrategien zur Verfügung. Ein Grossteil der gruppenweiten Kapitalanlagen werden durch das Asset Management zentral bewirtschaftet.

Zusätzlich zur Vermögensverwaltung übernimmt das Asset Management auch die Anlageberatung für Kapitalanlagen. Unser Anspruch liegt in der Erbringung einer erstklassigen Dienstleistung für unsere Kunden mit dem Ziel einer langfristigen Wertsteigerung der Anlagen. Auf Wunsch erarbeiten wir in qualifizierten, erfahrenen Teams die optimale strategische und taktische Asset Allocation. Die anschliessende Umsetzung und Titelselektion übernehmen unsere Portfoliomanager, die über einen erfolgreichen Track Record verfügen.

Unsere auf die Kundenansprüche und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichtete Anlagepolitik orientiert sich an Benchmarks, die je nach Ertrags- und Risikoüberlegungen ausgewählt und definiert wurden. Um die Kunden stets über die Entwicklung und die Zusammensetzung ihrer Anlagen zu informieren, bieten wir Performancemessungen, fundierte Risikoanalysen und regelmässig schriftliche Reports.

  Schweiz Deutschland Belgien Luxemburg
Leben
  •  
  •  
  •  
  •  
Nichtleben
  •  
  •  
  •  
  •  
Vorsorge & Universalbanking
  •  

 

 

 

Ausgewählte Industriekunden
  •  
  •  

 

 

Privatpersonen & KMU
  •  
  •  
  •  
  •  

 

Bildlegende: Vereinfachte Darstellung der Konzernstruktur der Bâloise Holding AG.

Bildlegende: Organigramm der Baloise Group.

Baloise Gruppe

Medien

Roberto Brunazzi
Leiter Media Relations
Telefon +41 58 285 82 14
media.relations@baloise.com

Investoren

Markus Holtz
Leiter Investor Relations
Telefon +41 58 285 82 85
investor.relations@baloise.com

Allgemein

Baloise
Aeschengraben 21
4002 Basel
Schweiz
Telefon +41 58 285 85 85
Fax +41 58 285 70 70
www.baloise.com

Schweiz

Baloise
Aeschengraben 21
4002 Basel
Schweiz
Telefon +41 58 285 85 85
Fax +41 58 285 70 70
kundenservice@baloise.ch
www.baloise.ch

Deutschland

Baloise
Basler Strasse 4
Postfach 1145
61345 Bad Homburg
Deutschland
Telefon +49 61 72 130
Fax +49 61 72 13 200
info@basler.de
www.basler.de

FRI:DAY

FRI:DAY - Deutsche Niederlassung der FRIDAY Insurance S.A.
Klosterstrasse 62
10179 Berlin
Deutschland
Telefon +49 30 959 983 200
info@friday.de
https://www.friday.de

Belgien

Baloise
Posthofbrug 16
2600 Antwerpen
Belgien
Telefon +32 3 247 21 11
Fax +32 3 247 27 77
info@baloise.be
www.baloise.be

Luxemburg

Luxemburg

Baloise
23, rue du Puits Romain
Bourmicht
L-8070 Bertrange
Boite Postale 28
L-2010 Luxembourg
Telefon +352 290 190 1
Fax +352 290 592
info@baloise.lu
www.baloise.lu

Liechtenstein

Baloise
Alte Landstrasse 6
94 96 Balzers
Fürstentum Liechtenstein
Telefon +423 388 90 00
Fax +423 388 90 21
information@baloise-life.com
www.baloise-life.com

Asset Management

Asset Management von Baloise
Aeschengraben 21
Postfach
4002 Basel
Schweiz
Telefon +41 58 285 85 85

Konzernleitung

Vorsitzender der Konzernleitung der Baloise Gruppe (Group CEO)

Gert De Winter (1966, B, MSc) studierte angewandte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Antwerpen. Von 1988 bis 2004 hatte er bei Accenture, Brüssel, verschiedene Funktionen für Fragen zu IT- und Geschäftstransformationsmanagement im Finanzsektor inne. 2000 wurde er Partner. 2005 trat er als Chief Information Officer und Leiter HR der Mercator Versicherungen, Belgien, in Baloise ein. Von 2009 bis 2015 hatte Gert De Winter als Chief Executive Officer die Leitung der Baloise Insurance inne, die 2011 aus der Zusammenführung der drei Versicherungen Mercator, Nateus und Avéro hervorgegangen ist. Seit Januar 2016 ist Gert De Winter Vorsitzender der Konzernleitung. Er ist Vorstandsmitglied der Handelskammer beider Basel und der Swiss-American Chamber of Commerce.

Leiter Konzernbereich Group IT

Alexander Bockelmann (1974, D, Dr. rer. nat.) studierte an den Universitäten Bayreuth und East Anglia Geoökologie beziehungsweise Umweltwissenschaften und doktorierte an der geowissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Dr. Alexander Bockelmann ist ein ausgewiesener Experte für Digitalisierungs- und Transformationsthemen. Er weist eine langjährige Branchenerfahrung vor und war unter anderem bei Boston Consulting Group als IT-Strategie- und Transformationsberater und bei der Allianz SE in verschiedenen leitenden Positionen in Deutschland und den USA tätig. Ende 2013 wechselte er als Group CIO zur UNIQA Insurance Group AG in Österreich und war dort zuletzt als Vorstandsmitglied in der Rolle als Chief Digital Officer und Group Chief Information Officer aktiv. Im Februar 2019 stiess Dr. Alexander Bockelmann zur Baloise Gruppe und leitet seither den neu geschaffenen Konzernbereich IT.

Leiter Konzernbereich Asset Management

Matthias Henny (1971, CH, Dr. phil.) studierte und promovierte in Physik an der Universität Basel. Von 1998 bis 2003 war er bei McKinsey&Co. tätig, ehe er zur damaligen Winterthur Gruppe wechselte, wo er bis 2007 im Asset Management der Winterthur das Financial Engineering leitete. Sodann gehörte er als Leiter Asset Management (bis 2010) und als Leiter Finanz der Geschäftsleitung der AXA Winterthur an. 2012 kam Dr. Matthias Henny zur Baloise Gruppe. Er war als CEO der Baloise Asset Management für die Verwaltung von rund 50 Mrd. CHF Aktiven verantwortlich. Seit Mai 2017 ist Dr. Matthias Henny Mitglied der Konzernleitung. Er leitet den Konzernbereich Asset Management mit den Einheiten Anlagestrategie und Investment Controlling, Business Development, Portfolio Management, Finance, Immobilien und Corporate Services.

Leiter Konzernbereich Schweiz

Michael Müller (1971,CH, lic. oec. publ.) studierte Nationalökonomie an der Universität Zürich mit Vertiefung in Versicherungsökonomie sowie Accounting und Finanzierung. 1997 begann er seine Karriere bei Baloise, zunächst als Trainee, dann im Konzerncontrolling, später als stellvertretender Leiter und ab 2004 als Leiter im Financial Accounting der Baloise Gruppe. 2009 wurde er als Leiter Finanzen und Risiko Mitglied der Geschäftsleitung des Konzernbereichs Schweiz. Seit März 2011 ist Michael Müller Mitglied der Konzernleitung und CEO des Konzernbereichs Schweiz und leitet damit das Geschäft in der Schweiz. Michael Müller ist Vizepräsident des Schweizerischen Versicherungsverbands (SVV), Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Finanzplatz Basel sowie Vorstandsmitglied des Vereins Basler Versicherungsgesellschaften und der Fördergesellschaft Institut der Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen.

Leiter Konzernbereich Finanz

Carsten Stolz (1968, D/CH, Dr. rer. pol.) studierte an der Universität Fribourg Betriebswirtschaft und doktorierte mit Schwerpunkt Finanzmanagement. Er hält einen Executive Master in Change von INSEAD. 2002 kam er als Leiter Financial Relations zur Baloise Gruppe. Von 2009 bis 2011 leitete Dr. Carsten Stolz die Bereiche Financial Accounting&Corporate Finance der Baloise Gruppe. Zwischen 2011 und 2017 war er als Leiter Finanzen und Risiko Geschäftsleitungsmitglied von Baloise in der Schweiz. Seit Mai 2017 ist Dr. Carsten Stolz Mitglied der Konzernleitung. Er leitet den Konzernbereich Finanz mit seinen Abteilungen Group Accounting&Reporting, Financial Planning & Analysis, Group Risk Management und Corporate Communications&Investor Relations, Mergers & Acquisitions, Group Procurement und Run-off sowie dem verantwortlichen Aktuar des Schweizer Geschäfts von Baloise und dem Head Regulatory Affairs. Dr. Carsten Stolz ist Mitglied des Ausschusses Finanz und Regulierung beim Schweizerischen Versicherungsverband (SVV).

Verwaltungsrat

Thomas von Planta (1961, CH, Dr. iur., Advokat) ist seit 2017 Mitglied und seit dem 30. April 2021 Präsident des Verwaltungsrats. Er war bis März 2019 Verwaltungsratspräsident der Bellevue Group AG, der Bank am Bellevue AG und der Bellevue Asset Management AG . Davor war er rund zehn Jahre bei Goldman Sachs in Zürich, Frankfurt und London tätig sowie zwischen 2002 und 2006 als Leiter a.i. Investment Banking und Leiter Corporate Finance für die Vontobel Gruppe in Zürich. Bis April 2021 war er Geschäftsführer der von ihm gegründeten CorFinAd AG, eines auf Beratung für M&A-Transaktionen und Kapitalmarktfinanzierungen spezialisierten Unternehmens. Dr. Thomas von Planta gehört dem Verwaltungsrat der BB Biotech AG an. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Christoph Mäder (1959, CH, Advokat) ist seit 2019 Mitglied des Verwaltungsrats und seit Mai 2022 Vizepräsident. Von 2000 bis 2018 war er für Recht und Steuern verantwortliches Konzernleitungsmitglied bei der Syngenta International AG. Ebenfalls bis 2018 war er Vorstandsmitglied der Handelskammer beider Basel und von scienceindustries, Letztere präsidierte er von 2008 bis 2014. Seit 2020 ist er Präsident des Wirtschaftsdachverbandes economiesuisse. Christoph Mäder ist Vizepräsident des Verwaltungsrats der Lonza Group AG, Mitglied des Verwaltungsrats der EMS Chemie Holding AG und der Assivalor AG sowie seit 2021 Mitglied des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Maya Bundt (1971, D/CH, Dr. sc. nat., Geoökologin) ist seit 2022 Mitglied des Verwaltungsrats. Sie war in verschiedenen Funktionen bei der Rückversicherungsgesellschaft Swiss Re tätig. Maya Bundt leitete unter anderem die Abteilung Cyber & Digital Solutions und hatte die Funktionen als Cyber Practice Leader sowie als Vorsitzende des Swiss Re Cyber Councils inne. Vor ihrer Tätigkeit bei Swiss Re arbeitete Maya Bundt drei Jahre lang für die Boston Consulting Group als Strategieberaterin in einer Vielzahl von Branchen. Sie ist gewähltes Mitglied des World Economic Forum Global Future Council for Cybersecurity und hat als unabhängiges Mitglied Einsitz in die Verwaltungsräte der Valiant Bank AG und der APG SGA AG. Sie ist unabhängig und nicht exekutiv.

 

Claudia Dill (1966, CH, Ökonomin, MBA) ist seit 2022 Mitglied des Verwaltungsrats. Von 1999 bis 2020 arbeitete sie für die Zurich Insurance Group in verschiedenen Führungsfunktionen in Zürich, New York und Sao Paulo unter anderem als CFO der internen Rückversicherung und des Rückversicherungs-Run-Off-Bereichs, CFO des Europageschäfts sowie COO des Sachversicherungsgeschäfts. Zuletzt hatte sie als Konzernleitungsmitglied die Verantwortung für den lateinamerikanischen Markt inne. Vor ihrer Tätigkeit bei Zurich wirkte Claudia Dill für die Credit Suisse, Deutsche Bank, Commerzbank und Coopers and Lybrand. Bis März 2022 war sie unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrats der Nordea Bank Abp. Sie ist unabhängig und nicht exekutiv.

Christoph B. Gloor (1966, CH, Betriebsökonom HWV) ist seit 2014 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist seit November 2019 Direktor und beschränkt haftender Gesellschafter bei der Basler Privatbank E. Gutzwiller & Cie, Banquiers. Zuvor war er Teilhaber und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Privatbank La Roche & Co AG und anschliessend Mitglied der Geschäftsleitung und stellvertretender CEO der Notenstein La Roche Privatbank AG sowie stellvertretender Leiter Wealth Management der Bank Vontobel AG. Bevor er 1998 in die Bank La Roche & Co AG eintrat, arbeitete er zunächst beim Schweizerischen Bankverein und dann bei Vitra (International). Christoph B. Gloor präsidierte von 2013 bis 2015 die Vereinigung Schweizerischer Privatbanken und war von 2013 bis 2015 Mitglied des Verwaltungsrats der Schweizerischen Bankiervereinigung. Bis 2019 war er Vorstandsmitglied der Basler Bankenvereinigung. Er hält einen Executive Master in Change von INSEAD, wo er 2018 auch das International Directors Program absolviert hat. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Hugo Lasat (1964, B, Master in Economic Sciences, Master in Finance) ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist seit Oktober 2021 Group CEO der Degroof Petercam mit Sitz in Brüssel. In dieser Funktion präsidiert er zeitgleich den Verwaltungsrat der von ihm zuvor als CEO geleiteten Degroof Petercam Asset Management (DPAM). Hugo Lasat gehört dem Verwaltungsrat der Banque Degroof Petercam Luxembourg und der Arvestar Asset Management, Brüssel, an. Er ist Präsident des Verwaltungsrats der Syncicap Asset Management Ltd. Zuvor war er in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, darunter als CEO von Amonis Pension Fund sowie der Candriam Investors Group. Er ist Gastprofessor an der KU Leuven (Campus Brüssel). Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Karin Lenzlinger Diedenhofen (1959, CH, Dr. oec. HSG) ist seit 2021 Mitglied des Verwaltungsrats. Seit 2017 ist sie Vizepräsidentin der SV Group AG und seit 2015 Präsidentin des Verwaltungsrats der Zürcher Oberland Medien AG. Sie ist Mitglied des Verwaltungsrats der Bank Linth LLB AG und der Übermorgen Ventures Investment AG sowie Mitglied in verschiedenen Stiftungsräten und Organisationen, unter anderem für Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit. Dr. Karin Lenzlinger Diedenhofen ist seit 2013 Präsidentin der Zürcher Handelskammer und Vorstandsmitglied bei economiesuisse. Von 1991 bis 2019 war sie in diversen Funktionen tätig, zuletzt als CEO und Delegierte des Verwaltungsrats bei Lenzlinger Söhne AG, Nänikon/Uster. Sie ist unabhängig und nicht exekutiv.

Markus R. Neuhaus (1958, CH, Dr. iur., Dipl. Steuerexperte) ist seit 2019 Mitglied des Verwaltungsrats. Von 2012 bis 2019 war er Präsident des Verwaltungsrats der PricewaterhouseCoopers AG (PwC), zuvor während neun Jahren deren CEO. Er hatte bei PwC ab Juli 2012 keine operative Funktion inne und betreute deren Prüfmandat bei der Baloise (bis 2015) nicht persönlich. Dr. Markus R. Neuhaus ist Vizepräsident des Verwaltungsrats der Barry Callebaut AG und Orior AG. Er ist Mitglied des Verwaltungsrats der Galenica AG und Jacobs Holding AG. Zudem ist Dr. Markus R. Neuhaus Vizepräsident bei Avenir Suisse und der Zürcher Handelskammer sowie Mitglied des Stiftungsrats der ETH Foundation. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Hans-Jörg Schmidt-Trenz (1959, D, Prof. Dr. rer. pol.) ist seit 2018 Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes und der Universität Hamburg (mit dem Schwerpunkt Institutionenökonomik und Governance) sowie Gründungspräsident der HSBA Hamburg School of Business Administration, deren Ehrensenator er seit 2019 ist. Von 1996 bis 2017 war er Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg, von 2010 bis 2018 Präsident des Working Committee of European Chamber Chief Executives. Er war langjähriges Aufsichtsratsmitglied des Hamburger Flughafens, der Hamburg Messe und des NDR-Rundfunkrats sowie Mitglied des Kuratoriums der Hamburger Sparkasse. Er ist Vice-Chair der World Chamber Federation der Internationalen Handelskammer ICC, Mitglied des Kuratoriums der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung sowie Vorsitzender des Kuratoriums der Tafelstiftung Hamburg-Schleswig-Holstein. Er ist unabhängig und nicht exekutiv.

Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen (1975, CH, Prof. Dr. iur., Rechtsanwältin) ist seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats. Sie hat einen Doktortitel und Master der Rechtswissenschaften sowie einen Master in Philosophie der Universität Freiburg. Sie ist Rechtsanwältin und Titularprofessorin an der Fakultät für Wirtschaft und Management der Universität Genf, wo sie insbesondere Gesellschaftsrecht lehrt. Bis 2012 war Prof. Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen in der Genfer Anwaltskanzlei Tavernier Tschanz als Partnerin tätig, seither als Of Counsel. Sie ist Vizepräsidentin des Stiftungsrats Swiss Board Institute, Vizepräsidentin des Verwaltungsrats der Banco Santander International SA, Mitglied des Verwaltungsrats der Ina Invest Holding AG und der Ina Invest AG sowie Mitglied des Vorstands des Vereins Swiss Institute of Directors. Sie ist unabhängig und nicht exekutiv.

Der Verwaltungsrat verfügt über vier Ausschüsse, die ihn in seiner Tätigkeit unterstützen. Die Ausschüsse erstatten dem Verwaltungsrat Bericht, unterbreiten Vorschläge und stellen Anträge. Insbesondere der Anlage- und Risikoausschuss und der Vergütungsausschuss haben eigene Entscheidungskompetenz.
Die vom Verwaltungsrat bestellten Ausschüsse bestehen in der Regel aus vier Mitgliedern, die jährlich vom Verwaltungsrat neu gewählt werden. Gemäss Art. 7 VegüV werden die Mitglieder des Vergütungsausschusses einzeln von der Generalversammlung gewählt. Der Präsident und der Vizepräsident des Verwaltungsrats gehören von Amtes wegen dem Strategie- und Governanceausschuss an. Der Präsident des Verwaltungsrats kann nicht Mitglied des Prüfungsausschusses sein. Die grundlegenden Aufgaben der Ausschüsse ergeben sich aus dem Organisationsreglement. Für einzelne Ausschüsse gelten zusätzlich spezifische Reglemente, die insbesondere administrative Belange regeln.

Strategie- und Governanceausschuss

Aufgaben

Der Strategie- und Governanceausschuss (SGA) überprüft die Fortschritte bei der Strategie und Nachhaltigkeit stellvertretend für den Verwaltungsrat. Der Verwaltungsrat hat in beiden Themen die Verantwortung (bezüglich Strategie zwingend gemäss Art. 716a OR) und fasst, soweit erforderlich, die entsprechenden Beschlüsse. Der SGA bereitet im Rahmen der Nominations- und Wahlkompetenz des Verwaltungsrats die Nominationen vor.

Zusammensetzung

Dr. Thomas von Planta, Präsident
Christoph Mäder, Vizepräsident
Dr. R. Markus Neuhaus, Mitglied
Prof. Dr. Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen, Mitglied

Anlage- und Risikoausschuss

Aufgaben

Der Anlage- und Risikoausschuss (ARA) unterstützt den Verwaltungsrat im Bereich des Anlage-, Kapital- und Risikomanagements. Er beaufsichtigt die Kapitalanlagetätigkeit und beurteilt im Sinne des Gesamtblicks auf die Finanzrisiken zugleich Kapitalausstattung und Asset and Liability Management. Das Asset Management wird im Ausschuss auch im Lichte der wesentlichen Einflussfaktoren (wie z.B. Solvabilität, gebundenes Vermögen oder Reservierungen) betrachtet.

Zusammensetzung

Dr. Thomas von Planta, Vorsitz
Hugo Lasat, stellvertretender Vorsitz
Claudia Dill, Mitglied
Christoph Gloor, Mitglied

Prüfungsausschuss

Aufgaben

Der Prüfungsausschuss (PA) unterstützt den Verwaltungsrat in seiner Beaufsichtigung des Rechnungswesens und der finanziellen und aufsichtsrechtlichen Berichterstattung sowie der Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Der Prüfungsausschuss besteht nur aus unabhängigen Mitgliedern und nimmt die Berichte der verschiedenen Kontrollfunktionen entgegen (wie zum Beispiel die Revisionsstelle, Internal Audit, Compliance und Risk Management). Er prüft Risikostrategie und -appetit des Konzerns zuhanden des Verwaltungsrats und nimmt Kenntnis von den Risikoberichten. 

Zusammensetzung

Dr. R. Markus Neuhaus, Vorsitz
Prof. Dr. Marie-Noëlle Venturi - Zen-Ruffinen, stellvertretender Vorsitz
Dr. Maya Bundt, Mitglied
Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Mitglied

Vergütungsausschuss

Aufgaben

Der Vergütungsausschuss schlägt dem Verwaltungsrat zu Handen der Generalversammlung die Struktur sowie die Höhe der Vergütungen der Verwaltungsratsmitglieder sowie der Gehälter der Konzernleitungsmitglieder vor. Gemäss VegüV sind die Vergütungen an Verwaltungsrat und Konzernleitung durch die Generalversammlung zu genehmigen. Der Vergütungsausschuss genehmigt die für die variable Vergütung massgeblichen Zielvereinbarungen und Leistungsbeurteilungen der Mitglieder der Konzernleitung. Sodann genehmigt er die für die Mitglieder der Konzernleitung gültigen Reglemente über Vergütungen und macht sich ein Bild von deren korrekter Anwendung. Er genehmigt die individuelle Zuteilung der variablen Vergütung für die Mitglieder der Konzernleitung; dies im Rahmen des von der Generalversammlung genehmigten Maximalbetrags. Zudem legt er die Gesamtsumme des Performance Pools fest.

Zusammensetzung

Christoph Mäder, Vorsitz
Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, stellvertretender Vorsitz
Christoph Gloor, Mitglied
Dr. Karin Lenzlinger Diedenhofen, Mitglied

Jetzt mehr erfahren
Jetzt mehr erfahren
Jetzt mehr erfahren