Werkstudent Baloise | Wertschätzung, Flexibilität und viel Vertrauen

Lionel Orlando
18. November 2020
Ausbildung, Berufseinstieg, Kultur, Marketing, Praktikum, Werkstudent
Ciao! Mein Name ist Lionel, ich bin 21 Jahre alt und unterstütze seit anderthalb Jahren das Baloise Asset Management – unsere Vermögensverwaltung - als Praktikant bzw. Werkstudent im Marketing. Ich bin fast selbst überrascht, wie ich hier reingerutscht bin, aber wenn ich darüber nachdenke, gab es gute Gründe.

Erster Kontakt | Wertschätzung von Anfang an

Bereits während des Gymnasiums durfte ich ein zweiwöchiges Praktikum im Baloise Asset Management (BAM) machen und meine Meinung war von Anfang an gefragt. Wie wirkt der Social Media Auftritt der Vermögensverwaltung auf mich? Welche Ideen und Vorschläge habe ich? Also, habe ich mich damit beschäftigt und alles in einer Präsentation zusammengefasst. Schon dort wurde mir klar, dass jede Perspektive (egal ob Chef, Festangestellung oder Praktikum) ernst genommen wird: So schafften es meine Folien in einen Marketing Workshop zur Diskussion.

Am Ende meines Praktikum haben wir noch darüber gespässelt, dass ich ja meine Maturarbeit zu diesem Thema schreiben könnte, aber dass dies tatsächlich mal passiert, habe ich damals nicht gedacht.

Bei der Baloise werdet ihr von Tag 1 an in wichtige Entscheidungen mit eingebunden.

Chancen ergreifen | Sich mal was trauen

Wie ihr schon merkt, kam es wie es kommen sollte: Ich habe meine Maturarbeit zum Thema «Social Media Marketing» und den Einsatz entsprechender Instrumente in der Finanzbranche geschrieben. Im praktischen Teil der Arbeit analysierte ich den Social Media Auftritt des Baloise Asset Management und gab Handlungsempfehlungen auf Basis der Theorie. Schon interessant, wie natürlich sich aus meinem Schüler-Praktikum diese Arbeit ergeben hat: für mich super spannend und für das BAM sehr wertvoll.

Noch besser, als eine Kollegin aus dem Marketingteam für sechs Wochen nach Neuseeland reiste, musste sie jemand vertreten. Et voilà, da war ich also - und übernahm echte Verantwortung.

Meine Meinung ist wichtig, meine Lernkurve steil

An meinen ersten Praktikumstag im März 2019 kann ich mich noch sehr gut erinnern, denn hier präsentierten und pitchten verschiedene Kreativ-Agenturen und stellten innovative Branding-Kampagnen vor. Ausgerechnet ich – der Praktikant – durfte neben unserem CEO sitzen, und ich wurde nach meiner Meinung gefragt.

Wie ihr seht, bei der Baloise werdet ihr buchstäblich von Tag 1 an in wichtige Entscheidungen mit eingebunden. Das ist zunächst speziell, mir war es sogar unangenehm, aber nach kurzer Zeit habe ich mich daran gewöhnt. Ich habe gelernt, vor anderen Personen zu sprechen und mich mit meiner Meinung sowie meinen Ideen aktiv einzubringen.

ein junger Mann in schwarzem Rollkragenpullover sitzt vor Baloise Skulptur

Unistart – und jetzt? | Volle Flexibilität

Im September 2019 habe ich mein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der Uni Basel begonnen. Ich hatte also nicht mehr so viel Zeit für die Arbeit wie ein Vollzeit-Praktikant, als der ich 100% arbeitete. Während der Uni musste ich mein Pensum bei der Baloise auf 20% reduzieren und hier kommt ein weiterer Vorteil der Baloise zum Vorschein – Flexibilität.

Mein Wunsch wurde null hinterfragt sondern gleich und sehr selbstverständlich umgesetzt. Warum ich mir die Doppel-«Belastung» (Job und Uni) angetan habe? Weil ich eine Stelle neben dem Studium immer als sehr wichtig empfand. Man sammelt viele praktische Erfahrungen und erlebt einen guten Ausgleich zum eher theorie-lastigen Studium.

Werkstudenten sammeln viele praktische Erfahrungen und erleben einen guten Ausgleich zum eher theorie-lastigen Studium.

Vielseitige Erfahrungen und grosses Vertrauen

Seither arbeite ich als Werkstudent im Marketing des Baloise Asset Management – während meiner Semesterferien mehr und während des Studiums mit reduziertem Pensum. Ich durfte an unzähligen Projekten mitarbeiten: die neue Website mitgestalten, eine Brandingkampagne mitbegleiten, Präsentationen erstellen, Videos schneiden, Events planen und Social Media Posts vorbereiten.

Zuletzt habe ich die Eröffnung unserer neuen Unternehmensgebäude im Baloise Park mitorganisiert. Mein Team hat mich durch all diese Aufgaben optimal begleitet. Sie lassen mir mehr als genügend Freiräume, um eigene Gedanken einfliessen zu lassen, sind aber gleichzeitig immer für mich da, wenn ich Hilfe brauche oder nicht weiter weiss. Dafür bin ich sehr dankbar!

Top