Karrieretipps

Tipps für dein virtuelles Vorstellungsgespräch

Sandra Zehnder
10. Dezember 2020
Vorstellungsgespräch, Job + Karriere, Vorbereitung
Bevor das Corona-Virus unser aller Alltag auf den Kopf gestellt hat, waren Skype-Interviews bei uns im Bewerbungsprozess eher eine Seltenheit. Der persönliche Kontakt mit dir liegt uns am Herzen. Aber klar, deine Gesundheit ist uns ebenso wichtig und deshalb finden nun sämtliche Vorstellungsgespräche per Skype statt. Hier ein paar Tipps, wie du das angehst.

Rücke dich ins beste Licht

Wie du wirkst, hängt beim virtuellen Bewerbungsgespräch nicht nur von deinem Auftreten ab, sondern auch davon, wie du die Technik einsetzt. Unsere Checkliste soll dir helfen, die grössten Fauxpas zu vermeiden.  

  1. Was willst du zeigen? Setze dich probeweise vor deine Kamera und überprüfe, was im Hintergrund zu sehen ist. Idealerweise wirkt dein Ambiente freundlich und seriös. Auch das Licht spielt eine wichtige Rolle: Vermeide Gegenlicht und setze dich deshalb mit Blick zum Fenster. So bist du gut “ausgeleuchtet”.  
  2. Der Ton macht die Musik. Prüfe deine Tonqualität. Was klingt bei deinem Gerät besser – Headset oder das Mikrofon deines Laptops? Meistens kommt der Ton über das Mikro von Kopfhörern besser an.  
  3. Technik-Check. Hast du guten Internetempfang? Hast du Strom bzw. ist der Akku deines Geräts geladen? Ist dein Skype/Zoom etc.-Account eingerichtet? Ein seriöser Nutzername ist in diesem Kontext von Vorteil. 
  4. Minimiere Störfaktoren. Handy aus, Fenster zu, Kinder betreut. So kannst du dich ganz auf dein Gespräch konzentrieren.  
  5. Schlüpfe in dein Business-Outfit - zumindest obenrum. Wenn du untenrum im Freizeit-Look bleibst, solltest du das Aufstehen während des Gesprächs tunlichst vermeiden. ;-) 
Unsere Recruiterin Rebecca Bisang im Vorstellungsgespräch per Skype.

Persönlich überzeugen

Sind alle Stolpersteine aus dem Weg geräumt, gilt es, mit deiner Persönlichkeit und deinem Wissen zu überzeugen. Bereite dich vor, wie du es auf ein persönliches Vorstellungsgespräch auch tun würdest. Dabei lohnt es sich, ein besonderes Augenmerk auf folgende Fragen zu legen: Wer du bistwas du kannst und was du möchtestWarum passt du zu dieser Stelle und was erwartest du von diesem Job. Wenn du dir bei diesen Dingen im Klaren bist, fällt es dir viel leichter, selbstsicher aufzutreten.  

Sei dir deiner Wirkung bewusst

Vieles ähnelt beim virtuellen Bewerbungsgespräch einem persönlichen Austausch, aber ein Unterschied ist unseren Recruitern doch aufgefallen: Der Smalltalk «drum herum» und deine - bzw. ebenso unsere - «Wirkung» leiden virtuell ein bisschen. Beim persönlichen Kennenlernen kommt doch vielmehr “rüber”. 

Das lockere Geplauder auf dem Weg von unserem Empfang rein ins Vorstellungsgespräch, der Blick ins mögliche zukünftige Büro, ein Kennenlernen bei einem Kaffee mit dem Team - all diese Dinge fallen weg. Mach dir das einfach bewusst und strahle vielleicht ein bisschen mehr als sonst. Schenk deiner Mimik, Gestik und deiner Körperhaltung noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. 

Schenk deiner Mimik, Gestik und deiner Körperhaltung noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit.

Vorbereitung wird umso wichtiger

Im virtuellen Bewerbungsgespräch steht unweigerlich das Inhaltliche stärker im Zentrum. Darum lohnt sich deine gute Vorbereitung auf das Gespräch umso mehr. 

Verschaff dir einen Überblick über die Unternehmenskultur und -strategie. Überlege dir Fragen, die du aktiv im Gespräch stellen kannst und dadurch so munter wie interessiert wirkst. Was ist dir persönlich wichtig? Was musst du wissen, um dich für oder gegen diesen Job zu entscheiden? Wo stehst du persönlich? Was für ein Umfeld brauchst du, um im Job aufzublühen? - Deine aktiven Fragen entwickeln ein echtes Gespräch auf Augenhöhe, denn auch wir möchten uns gern bei dir bewerben. Kennenlernen ist keine Einbahnstrasse!  

Willst du dich bei uns bewerben? Leg los!

Job-Abo

Nichts spannendes dabei? Lass dir passende Stellen direkt in dein Postfach schicken!

Top