Kann ich nach 20 Berufsjahren neu anfangen? | Quereinstieg

Corinna Fröschke
4. August 2021
Weiterentwicklung, flexible Arbeitszeitmodelle, Haltung / Einstellung, Kundenservice, #worklifebaloise
Sandrine Droesch (47) und Marina Coulombel (47) sind Kundenservice-Mitarbeiterinnen im Bereich Einzelleben. Anfang 2021 sind sie als Quereinsteigerinnen zur Baloise gestossen. Das ist insofern etwas Besonderes, weil sie nach 20 Berufsjahren entschieden haben: «Ich wage einen Neuanfang – und das in einem ganz anderen Job.» Respekt!

Mit der richtigen Einstellung kann ich alles schaffen.

Ich erlebe Marina und Sandrine via Teams Videocall und auch virtuell ist ihre Energie spürbar: zwei Französinnen, die viel lachen, Optimismus verbreiten und die in ihrem Leben gelernt haben: Ich kann alles schaffen, wenn ich es möchte.

20 Jahre Berufserfahrung

Sandrine hat an einem Hotelempfang angefangen und ist später bei der Schweizer Warenhauskette «Manor» eingestiegen. «Meine Worklife Balance war mir immer wichtig. Als Mutter einer Tochter wollte ich sie auch aufwachsen sehen und habe in Teilzeit gearbeitet.» Sandrine übernahm Aufgaben am Welcome Desk und im Bereich Customer Care. Mit ihrem Chef baute sie einen Kundenservice auf und übernahm eine Teamleitung.

Marina hat internationalen Handel studiert. 1998 fing sie in der Zentrale der Bekleidungsfirma «Carhartt» an: erst im B2B, später im B2C. «Während meiner Zeit bei der Firma, ist sie stark gewachsen. Wir mussten die Systeme und Prozesse für viele Länder neu aufsetzen. Eine grosse Verantwortung.» Im Laufe der Jahre wurde Marina zweimal Mama und verantwortete bald ein Team im E-Commerce Bereich.

Sandrine | Der Neuanfang hat gut getan!

Etwas Neues zu lernen, ist Teil meiner Lebensphilosophie. Das motiviert mich.

Sandrine Droesch, Kundenservice

Vom Mut, Neues zu wagen

Zusammen genommen haben beide mehr als 40 Jahre Berufserfahrung gesammelt und danach gespürt: Jetzt soll etwas Neues her! Beide fanden ein Jobinserat der Baloise und wurden neugierig. «Der Text war anders, als das, was man von Inseraten gewöhnt ist», erinnert sich Marina. «Nahbar, verbunden mit dem Gefühl, es geht um Menschen und nicht um Personalnummern.»

Sandrine hatte private Kontakte zur Baloise und kurz zuvor eine persönliche Krise gemeistert. «Mir war klar, wenn ich mein Privatleben neu aufstellen kann, würde mir auch im Job ein Neuanfang gelingen.» Keine von beiden hatte zuvor im Kundenservice einer Versicherung gearbeitet und doch wollten sie das Abenteuer eingehen.

Der Job macht Spass, ich lebe wieder!

Jobprofil Kundenservice Versicherung

Was Marina und Sandrine für ihre neuen Aufgaben im Kundenservice aus Sicht der Baloise u.a. interessant macht, ist sicher ihr Sprachentalent. Zusammen sprechen sie Französisch, Italienisch, Spanisch, Englisch und Deutsch: ein tolles Plus im Umgang mit Kundinnen und Kunden.

«Wir prüfen Anträge», erklärt Marina, «policieren sie und kontaktieren Fachspezialisten, falls Angaben fehlen.» Sandrine ergänzt: «Wir helfen bei Zahlungsproblemen, besprechen uns mit unseren Kundenberatern/innen am Telefon, der baloisedirectline, und ordnen Anträge den richtigen Bereichen zu.»

Beide sind in Teilzeit angestellt, beide arbeiten flexibel mit der Möglichkeit auf Home Office, beide sind happy.

Ich lebe wieder! Nach so vielen Jahren Routine, fühlt sich das Neue toll an. Was die Baloise für Mitarbeitende tut, ist beeindruckend.

Marina Coulombel, Kundenservice

Home Office Pflicht in der Einarbeitungszeit | Super organisiert!

«Am Anfang war es komisch», beschreibt Marina. «Ich hatte kaum den neuen Job begonnen, war zwei Wochen im Büro, dann kam der nächste Covid-Lockdown. Seither arbeiten wir von zu Hause. Ich habe unser Team nur kurz persönlich kennengelernt und freue mich, wenn wir wieder an die Arbeitsplätze zurückkehren.»

«Dass unsere Aufgaben im Kundenservice allerdings auch von daheim aus funktionieren, gibt uns natürlich viel Flexibilität», freut sich Sandrine. «Ich kann Job und privat miteinander vereinbaren.» Beide betonen, wie gut sie trotz der virtuellen Einarbeitung ins Team gefunden haben. «Die Schulungen waren toll organisiert. Wir hatten Göttis, die uns super unterstützt haben.»

Quereinstieg | «Es ist toll, etwas Neues zu lernen.»

«Ich muss gestehen», räumt Sandrine ein, «dass ich zunächst Respekt vor dem Home Office hatte - gerade als Neuling. Was, wenn die Technik streikt? Aber ich habe gelernt, dass ich am Help Desk nachfragen kann und Unterstützung bekomme.» Marina: «Etwas Neues zu lernen, ist Teil meiner Lebensphilosophie. Das motiviert mich. Klar, mussten wir uns Versicherungsvokabular aneignen, aber in der täglichen Arbeit geht das schnell.»

Beide Frauen sind sich einig: Es war den mutigen Schritt des Neuanfangs wert. «Der Job macht ihnen Spass «und ich lebe wieder», lacht Marina. «Nach so vielen Jahren Routine, fühlt sich das Neue toll an. Was die Baloise für Mitarbeitende tut, ist beeindruckend. Auch wie man sich bemüht, während Corona miteinander in Kontakt zu bleiben. Dass auch mal jemand fragt: Hey, wie geht es dir? – Das habe ich vorher so stark nicht erlebt.»

Möchtest du auch bei uns neu anfangen? Bewirb dich!

Top