Von der Assistenz ins Agile Coaching | Neue Kompetenzen

Corinna Fröschke
30. Juni 2021
Asset Management, Haltung / Einstellung, Veränderung / Change, Weiterentwicklung
Die Baloise wird nicht müde, zu betonen, dass sich in Zeiten permanenter Veränderung auch die Arbeitswelt und mit ihr unsere Jobs verändern. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns alle weiterbilden, neugierig bleiben, dazulernen – ein Leben lang. Giovanna Mancuso (39) hat diese Haltung verinnerlicht und sich als Assistentin ins Agile Coaching weiterentwickelt.

«Du bist das beste Projekt, an dem du jemals arbeiten wirst.»

Giovanna ist eine unglaublich positive Frau. Sie strahlt gleichzeitig Ruhe und Energie aus, irgendwie dieses Gefühl, dass sie zufrieden ist. Das kräftige Rot ihrer Kleidung untermalt ihre Lebensfreude.

«Ich glaube, ich bin beruflich noch nie so happy gewesen, wie heute sagt sie. Ich habe in meine Weiterbildung investiert und wusste, es würde sich lohnen.» Seit Februar 2021 arbeitet Giovanna ausschliesslich in ihrer Rolle als Agile Coach im Baloise Asset Management. Ein Scrum Master-Kurs, ein OKR Master, eine Mediationsausbildung und ein CAS Agile Organisation haben sie fachlich aufgestellt. Der Rest war Praxis im learning by doing.

Ich habe in meine Weiterbildung investiert und wusste, es würde sich lohnen. Ich bin beruflich noch nie so happy gewesen, wie heute.

Strategic Skilling | Die Baloise investiert in neue Kompetenzen

 «Learning by doing» - das klingt einfach, aber vor allem zeigt es den Willen, dass jemand lernen möchte. «Und», ergänzt Giovanna, «dass ein Arbeitgeber Möglichkeiten schafft, damit sich Mitarbeitende mit Spass weiterentwickeln. Die Baloise tut das und ich empfinde es als Privileg.»

2017 kam Giovanna zu uns und übernahm eine Konzernleitungsassistenz im Asset Management. «Der Zeitpunkt war günstig», sagt sie rückblickend. «Der komplette Bereich wurde neu aufgestellt, intern optimiert und so konnte ich überall reinschnuppern.» Schnell gestaltete sie die Neuausrichtung mit, steuerte Teilprojekte. «Ein riesen Vorteil, denn so sind mein Netzwerk und Bereichs-Know-how schnell gewachsen.»

Die bunte Welt des Lernens

Aktiv werden. Interesse zeigen. Lernen wollen.

Schon bald wurde die interne Umstrukturierung zu einer Agilisierung des gesamten Asset Managements. Ein riesen Change und eine eben solche Herausforderung, in der Giovanna mit der Organisation wachsen durfte. Sie knüpfte gruppenweit Kontakte, signalisierte aktiv ihr Interesse, sich einzubringen und dazulernen zu wollen, und wurde gefördert.

«Mein Chef hat mir viel Vertrauen entgegengebracht und meine Weiterbildungen ermöglicht. Dafür bin ich sehr dankbar.» Während Giovanna im Unternehmen aktiv an der gruppenweiten Agilitätsstrategie mitarbeitete und praktische Erfahrung sammelte, bildete sie sich neben dem Job fachlich weiter. «Es ist ein Geben und Nehmen», sagt sie. «Wenn ich mich weiterentwickeln will, muss ich selbst auch etwas dafür tun und kann nicht darauf warten, entwickelt zu werden.»

Wenn ich mich weiterentwickeln will, muss ich selbst auch etwas dafür tun und kann nicht darauf warten, entwickelt zu werden.

Veränderung lohnt sich

«Aus meiner Assistenzrolle heraus, habe ich immer transparent gesagt, dass ich Agile Coach werden möchte und das war nie ein Problem. Im Gegenteil, meine Entwicklung ist unterstützt und gefördert worden.» Rückblickend setzt Giovanna auf kleine Schritte und Beharrlichkeit, die irgendwann in einer grossen Weiterentwicklung gipfeln. «Klar, war es sowohl spannend als auch anstrengend, mich zu verändern, aber ich bin heute selbstbestimmter und erfüllter in meinem Job. Das macht mich glücklich.»

Ich muss heutzutage ein Leben lang lernen wollen. Dies verlangt einen Wechsel der inneren Einstellung.

Bist du bereit für den Wandel?

Transformation braucht Begleitung | «Du bist nicht allein.»

Als eine von drei Agile Coaches begleitet Giovanna heute die Transformation des Baloise Asset Managements und erlebt Höhen und Tiefen. Solch ein grosser Wandel fordert alle. Mitarbeitende sind gebeten, in neuen Rollen zu denken und zu wirken, andere Arbeitswelten zu ihren zu machen – und das bei voller Arbeitslast. Das treibt nicht wenige an ihre Grenzen.

«Von uns allen wird viel verlangt und deshalb ist Zuhören ein wichtiger Teil meiner Arbeit.» Agile Coaching arbeitet sowohl an Systemen als auch mit Menschen, und diese Verbindung empfindet Giovanna als reizvolles Spannungsfeld. Wie gelingt Change? Wie nehmen wir möglichst viele mit auf diese Reise, die so alternativlos ist, um im Markt konkurrenzfähig zu bleiben?

«Letztlich», sagt sie, «müssen wir uns alle transformieren und in uns investieren. Dies verlangt einen Wechsel der inneren Einstellung. Ich muss heutzutage mein Leben lang lernen wollen - und zu meiner Rolle als Agile Coach gehört es, Mitarbeitende auf ihrem Weg hin zu dieser Haltung zu unterstützen.»

Top