Rund um die Baloise

Neue Geschäftsfelder | Wie sieht Versicherung in Zukunft aus?

Corinna Fröschke
18. August 2020
Digitalisierung, Innovation, Mitgestalten, Veränderung / Change
Was sind die Kunden- und Partnerbedürfnisse heute, wohin entwickelt sich unser Geschäft in Zukunft? Wie verbinden wir Sicherheit und Einfachheit in den nächsten Jahren und wo investieren wir in neue Geschäftsfelder von morgen? Genau dafür wurde ein neuer Bereich ins Leben gerufen, dessen Kern «New Business» heisst.

Im Interview:

Philipp Marty (42, Leitung Neue Geschäftsfelder & Partnerschaften) und Clarissa Nucerito (27, Managerin New Business)

Begeisternde Kundenerlebnisse

Die Baloise Ambitionen sind in allen Bereichen gross: Als Arbeitgeberin wollen wir uns unter den besten 10% der Branche konstant halten, als Versicherer und Bank suchen wir beständig nach neuen Kunden, bzw. sind wir überall darum bemüht, bestehende Kunden noch umfassender zu betreuen.

Hier kommt u.a. unser New Business-Team ins Spiel. Im Zusammenspiel mit verschiedenen Stakeholdern im Vertrieb, im Produktmanagement, in Recht und Compliance etc. finden sie immer neue spannende Wege und Produkte, um unsere Kunden so einfach wie direkt und komplett zu begeistern. Dabei erhält das Team reichlich Unterstützung von unseren Werkstudenten (s.Foto).

Gruppenfoto Mitarbeitende Baloise

Neue Partnerschaften

«Wir müssen heute grösser denken und schneller umsetzen», sagt Philipp. «Mit Partnern und in branchenübergreifender Zusammenarbeit. Letztere suchen wir z.B. im Bereich Mobilität – verbunden mit der Frage: Wie lassen sich Versicherungen hier sinnvoll mit Kundenbedürfnissen und Produkten verzahnen?» «Nehmen wir E-Bikes», ergänzt Clarissa. «Ob Leih-Velos oder Kundenkauf: Zusammen mit dem Partner bieten wir – parallel zur Nutzung - auch sofort die Versicherung an. Diese Option bilden wir mit unserer Gegenstandsversicherung ab.» Auch die Baloise-Kooperation mit der Plattform «MyCamper» funktioniert ähnlich. Hier verleihen Privatpersonen ihre Camper und die Baloise sichert sie gegen evtl. Schäden ab.

«Wir suchen Partner», so beschreibt es Philipp, «mit denen wir Kompetenzen bündeln und Produkte schaffen, die Kunden doppelt abholen. Bestätigung für unsere Arbeit sind die Abschlüsse. Bei MyCamper sind es voll digital bis zu 300 pro Woche. »

New Business neu denken und schnell umsetzen

Ein erster Schritt in neue Geschäftsbereiche waren und sind Vertriebspartnerschaften, die die Baloise u.a. auch im Bereich Gaming mit einer Cyberversicherung bespielt. Zudem intensiviert sich ein Interesse an Beteiligungen an branchenfremden Unternehmungen.

«Es gilt, Versicherung neu zu denken», gibt Clarissa zu bedenken. «Versicherung bzw. ein sicheres Gefühl und Sicherheit – zu vermitteln, bleibt das Geschäft unserer Zukunft, aber wo liegen zusätzliche Kompetenzen? Philipps Team beobachtet den Markt, bastelt an Partnernetzwerken und überprüft innovative Technologien (u.a. von Startups), inwiefern sie neue Businessmodelle unterstützen könnten. «Wir müssen uns mutig ausprobieren und ebenso mutig von Dingen loslassen können, die nicht funktionieren.»

 

Weniger denken, dafür viel mehr handeln. Erfolgreiche Innovation ist vor allem Exekution.

Philipp Marty

Auf «Zack» sein und nicht zaudern

Das New Business Team bringt Baloise-Know-how aus ganz verschiedenen Bereichen mit, aus dem Vertrieb, Kundenservice, dem Produkt- und Partnermanagement, Marketing und der Bank etc. Alle kennen das Kerngeschäft, das sie weiterentwickeln möchten, um in einem Markt der Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben. «Wer bei uns arbeitet, braucht Ideen und muss die Möglichkeiten sehen», betont Philipp. «Bei uns geht’s um die absolute Umsetzer-Attitüde. Auch wenn Lösungen noch nicht zu Ende gedacht sind, gehen wir in den Markt und steuern dann ggf. nach. Jeder von uns muss also mit Unsicherheiten und mit Veränderung umgehen können, risikofreudig sein und Vieles parallel bearbeiten – Märkte wie Produkte.»

Clarissa: «Aber genau das ist auch das Reizvolle an unserer Arbeit. Wir sehen, studieren und leben Trends zuerst. Wir sind sehr schnell unterwegs. Unsere Produkte reagieren auf aktuelle Situationen am Markt. Wer mit uns arbeitet, muss auf Zack sein», lacht sie.

Top